CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

CONTINENTAL-Portrait

CONTINENTAL AG

ISIN: DE0005439004

|

WKN: 543900

|

Symbol: CON

|

Land: Deutschland

Portfolio
158,80 EUR   0,2237%

CONTINENTAL-Firmenprofil

Die Continental AG ist ein international führender Hersteller von Reifen, Komponenten und Modulen für die Fahrzeugindustrie. Die Produktpalette von Continental umfasst neben Reifen auch Technologien für Bremssysteme, Fahrdynamikregelungen und Luftfedersysteme. Des Weiteren stellt Continental Produkte für die Passagiersicherheit sowie die Geräusch- und Schwingungsdämpfung an Chassis und Karosserie von Autos her. Zu den Nicht-Reifen-Produkten gehören neben Fahrwerksensoren, Fahrerassistenz- und Airbagsystemen auch Produkte für die Motorsteuerung und Einspritztechnik, Schlauchleitungssysteme, Formpolster, Transportbandysteme und Beschichtungen.

Für 2018 rechnet Continental mit einem Umsatzzuwachs auf rund 47 Milliarden Euro. Eine bereinigte EBIT-Marge von rund 10,5 Prozent soll sicher erreicht werden. Dabei rechnet das Dax-Unternehmen aus Hannover mit einer leichten Steigerung der weltweiten Produktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen um mehr als 1 Prozent auf rund 97 Millionen Fahrzeuge.

Update 18.04.2018: Wechselkurs- und Bestandsbewertungseffekte führen im ersten Halbjahr 2018 zu einer Ergebnisbelastung von rund 150 Millionen Euro. Sie betrifft größtenteils den Reifenbereich. Dementsprechend wird das bereinigte operative Ergebnis (EBIT bereinigt*) der Rubber Group bereits im Q1 2018 um etwa 100 Millionen Euro unter dem des vergleichbaren Vorjahres liegen. Zum heutigen Zeitpunkt ist nicht davon auszugehen, dass sich diese Effekte in der Rubber Group auf Jahressicht ausgleichen lassen. Deswegen senken wir unsere Gewinnprognose für die bereinigte EBIT-Marge des Rubber Bereichs von rund 15% auf mehr als 14% für das Jahr 2018. Auf Konzernebene bedingt dies ebenfalls eine Absenkung der Prognose für die bereinigte Konzern EBIT-Marge von rund 10,5% auf mehr als 10%. Die übrigen Bestandteile unserer am 8. März 2018 veröffentlichten Prognose für das Geschäftsjahr 2018 bleiben unverändert.

Update 22.08.2018: Der Konzernumsatz wird im laufenden Jahr bei rund 46 Milliarden Euro vor Wechselkurseffekten liegen. Bisher hatten wir rund 47 Milliarden Euro erwartet. Den negativen Umsatzeffekt aus Wechselkursen im Jahr 2018 schätzen wir aktuell auf rund 1 Milliarde Euro. Bisher lag die Einschätzung bei mehr als einer Milliarde Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT bereinigt) wird nach der Änderung bei mehr als 9% liegen. Bisher lautete die Prognose auf mehr als 10%.

Management

NamePosition
Dr. Elmar DegenhartVorstandsvorsitzender
Dr. Ariane ReinhartVorstandsmitglied
Frank JourdanVorstandsmitglied
Hans-Jürgen DuensingVorstandsmitglied
Helmut MatschiVorstandsmitglied
José AvilaVorstandsmitglied
Nikolai SetzerVorstandsmitglied
Wolfgang SchäferVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Prof. Dr. Wolfgang ReitzleAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Gunter DunkelAufsichtsratsmitglied
Dr. Klaus MangoldAufsichtsratsmitglied
Prof. Siegfried WolfAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Peter GutzmerAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Rolf NonnenmacherAufsichtsratsmitglied
Christiane BennerAufsichtsratsmitglied
Dirk NordmannAufsichtsratsmitglied
Elke VolkmannAufsichtsratsmitglied
Erwin WörleAufsichtsratsmitglied
Georg F. W. SchaefflerAufsichtsratsmitglied
Gudrun ValtenAufsichtsratsmitglied
Jörg SchönfelderAufsichtsratsmitglied
Kirsten VörkelAufsichtsratsmitglied
Klaus RosenfeldAufsichtsratsmitglied
Maria-Elisabeth Schaeffler-ThumannAufsichtsratsmitglied
Michael IglhautAufsichtsratsmitglied
Peter HausmannAufsichtsratsmitglied
Sabine NeußAufsichtsratsmitglied
Stefan ScholzAufsichtsratsmitglied