Anzeige
+++SolarBank Dieses Unternehmen schließt Blockbuster-Deal mit Börsenschwergewicht im Wert von 130 Milliarden US-Dollar+++

ADLER Real Estate WKN: 500800 ISIN: DE0005008007 Kürzel: ADL Branche: Diverse, Immobilien

ADLER Real Estate Aktie • Kurs heute
8,92 EUR
±0,00 %±0,00
19. Okt 2023, Tradegate
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
Themen entdecken
MrFloppy
MrFloppy, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 04.01.2024 10:04 Uhr
Habt ihr eine abfindung bekommen? Bei 8,78 Euro ist die für den Wert der immos viel zu niedrig.
s
smokie81, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 23.11.2023 9:30 Uhr
mal ins fallende Messer gegriffen - steht Insolvenz ins Haus oder was ist da los?
I
InsideHH, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 10.07.2023 21:27 Uhr
…das ganze Geschehen war seit 2013/2014 absehbar. Der damalige Wechsel auf CEO Ebene hatte bereits zu den heutigen Katastrophen ausgerufen. Und der Hohn der ganzen Geschichte- der Frank, der damals ja zur Adler kam, war für die Finanzen zuständig und ihm soll man jetzt glauben, dass er nichts wusste 😂 Klar, die Adler kann auch immer wieder die alten Geschichten auspacken und alle glauben es. Ich hatte schon damals einen Brandbrief über die Machenschaften verfasst und es hatte niemanden interessiert, dass dort Geldwäsche vom Feinsten betrieben wurde. Aber nun denn… nun wird erst einmal eine Runde „gescholzt“ (… Ich kann mich nicht erinnern!) und weiter gehts.
Highländer
Highländer, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 29.06.2023 15:38 Uhr
Die Razzia bei Adler Real Estate und ihre Folgen https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2023-06/59458790-adler-group-aktie-die-razzia-bei-adler-real-estate-und-ihre-folgen-486.htm
Highländer
Highländer, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 29.06.2023 13:57 Uhr
Razzia bei Adler Real Estate - Verdacht der Falschbilanzierung Der Skandal um den Luxemburger Immobilienkonzern Adler Group zieht weitere Kreise. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt und das Bundeskriminalamt durchsuchten am Mittwoch wegen des Verdachts der Falschbilanzierung, der Marktmanipulation und der Untreue Büros der Tochter Adler Real Estate. Ein Sprecher der Adler Group bestätigte die Razzia. Die Ermittlungen erfolgten "vor dem Hintergrund von Geschäftsvorfällen bei der Adler Real Estate AG aus dem Geschäftsjahr 2019, die bis ins Jahr 2020 reichen". Der Konzern kooperiere mit den Behörden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt erklärte, sie durchsuche mit dem BKA 21 Objekte - darunter Geschäftsräume, Wohnungen und eine Rechtsanwaltskanzlei - in Berlin, Düsseldorf, Köln und Erftstadt sowie in Österreich, den Niederlanden, Portugal, Monaco, Luxemburg und Großbritannien. Beteiligt seien rund 175 Beamte. Bei den Beschuldigten handle es sich um deutsche, österreichische und englische Staatsangehörige zwischen 38 und 66 Jahren, teilte die Behörde weiter mit. Ihnen werde vorgeworfen, in ihrer Funktion als (ehemalige) Vorstände des Immobilienkonzerns von 2018 bis 2020 "die Bilanzen des Unternehmens unrichtig dargestellt oder hierzu Beihilfe geleistet zu haben". Zudem sollen sie im Namen der Gesellschaft Beraterverträge abgeschlossen und Zahlungen hierzu angewiesen haben, für die es nach derzeitigem Ermittlungsstand keine Gegenleistungen gebe. Damit sei dem Unternehmen ein Vermögensnachteil entstanden. Zudem bestehe der Verdacht, dass die Beschuldigten Gefälligkeitsangebote beziehungsweise Scheingeschäfte tätigten, um Preise für Projekte in die Höhe zu treiben und einen günstigen "Loan to Value" (LTV) zu erreichen. LTV steht für das Verhältnis des Kreditbetrags zum Verkehrs- oder Marktwert einer Immobilie. "Hierdurch wurden dem Kapitalmarkt unrichtige Signale gesendet, da der LTV für Aktionäre und Anleihegläubiger des Konzerns ein wesentlicher, beeinflussender Faktor für die Anlageentscheidung sowie den Marktpreis darstellt." Die Durchsuchungen sind ein Rückschlag für die angeschlagene Adler Group, die 2022 einen Verlust von knapp 1,7 Milliarden Euro erlitt. Adler war immer wieder Vorwürfen hinsichtlich der Bewertung von Immobilienprojekten ausgesetzt. Die Aktien waren abgestürzt, nachdem die Wirtschaftsprüfer von KPMG das Testat für die Bilanz 2021 verweigert hatten. Erst im April gab ein britisches Gericht dem Immobilienkonzern grünes Licht für eine Umstrukturierung. Adler betonte, die Durchsuchungen richteten sich nicht gegen die Mitglieder des Verwaltungsrats der Adler Group. Quelle: dpa-AFX
R
Roborobby, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 28.06.2023 11:38 Uhr
Was für ne Bumsbude
G
Graduate, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 28.06.2023 11:05 Uhr
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/adler-group-grossrazzia-bei-immobilienkonzern-a-7bcd70e7-51b8-449f-ad2a-9232b4e7d243
U
Ulff, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 28.06.2023 11:01 Uhr
Großrazzia bei Immobilienkonzern Adler
F
FreiLenkerBruns, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 13.04.2023 0:47 Uhr
Hallo wie sieht ihr denn die aktuelle Entwicklung gerade bei Adler real estate ??!🍀🍀🍀 Es gab wohl jetzt gerade wieder frisches Geld
G
Gast_26924, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 23.03.2023 10:41 Uhr
Wie ordnet ihr die Kaufofferte ein? Hat Adler das Geld zum Aufkauf überhaupt und wird es am Ende wirklich die 8,60€/aktie geben?
Münchhausen
Münchhausen, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 20.02.2023 21:40 Uhr
Vielleicht geordnete Insolvenz: ⁉️ Am 31. Januar hatte das Handelsblatt eine Sanierung mit ungewissem Ausgang angedeutet . Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat Adler 390 Millionen € geliehen, die Commerzbank 100 Millionen € und die Berlin Hyp AG 150 Millionen € 🙈
RRaphi
RRaphi, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 11.01.2023 9:55 Uhr
--------------- ACHTUNG ________ ----- Der Laden hier ist Wirecard 2.0 bzw teilweise sogar noch schlimmer!!! Lasst euch nicht von irgendwelchen falschen Nachrichten des Unternehmens blenden!!! - - - - - Betrug - - - - https://youtu.be/j08zsOr_VUU
FAC
FAC, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 17.11.2022 17:24 Uhr
https://www.iz.de/unternehmen/news/-bafin-findet-massive-fehler-im-adler-konzernabschluss-2000012094?utm_source=%2Fmeta%2Fnewsletter%2Fizaktuell&utm_medium=newsletter&utm_campaign=nl1159-abonnent&utm_term=cc18000b67cb813af111404b90b21019
eddyelch
eddyelch, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 30.08.2022 12:05 Uhr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/adler-group-faq-101.html
G
Gast_26924, ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion, 08.07.2022 10:49 Uhr
Die Probleme liegen hier schon etwas anders. Bei Wirecard gab es gar keine Substanz (Bank eben). Adler hat eher Probleme mit Consus (auch gekauft, kein eigentliches Adler Unternehmen) aufgrund der sinkenden Nachfrage nach Eigentumswohnungen. Die Wert- und Mieteinnahmen der alten Adler Real Estate und der von der alten ADO sind werthaltig und stabil. Falls die Adler Group Probleme bekommt betrifft das ja hoffentlich nicht Adler Real Estate. Ist ja der Mutterkonzern der unter Anklage steht nicht A.R.E.. durch die Namensverschmelzung ist das immer etwas konfus
Themen zum Wert
1 ADLER REAL ESTATE Hauptdiskussion
Anzeige Weltweit handeln ab 0 Euro - Zum Depot
Kursdetails
Geld (bid) 8,84 (300)
Brief (ask/offer) 8,98 (300)
Spread 1,56
Geh. Stück 0
Eröffnung 8,92
Vortag 8,92
Tageshoch 8,92
Tagestief 8,92
52W Hoch 8,98
52W Tief 4,25
Tagesvolumen
in EUR gehandelt 64.461 Stk
Gesamt 64.461 Stk
Partner-News
Anzeige

16:45 Uhr • Partner • Societe Generale

15:26 Uhr • Partner • Societe Generale

15:10 Uhr • Partner • onemarkets Blog

15:00 Uhr • Partner • BNP Paribas

Aktien-News

17:17 Uhr • Meldungen • EQS News

17:15 Uhr • Meldungen • EQS News

17:10 Uhr • Artikel • dpa-AFX

17:02 Uhr • Meldungen • EQS News

17:00 Uhr • Meldungen • EQS News

Geld/Brief Kurse
Neu laden
Börse Geld Vol. Brief Vol. Zeit Vol. ges. Kurs
Xetra 8,94 885 Stk 8,98 16.381 Stk 1697643376 18. Oct 64.461 Stk 8,96 EUR
ges. 64.461 Stk
Realtime / Verzögert
Börsennotierung
Marktkapitalisierung in EUR
643,9 Mio.
Anzahl der Aktien
71,9 Mio.
Aktionärsstruktur %
ADLER Group S.A. 96,72
Freefloat 3,28
Grundlegende Daten zur ADLER Real Estate Aktie
Finanzdaten 2020 2021 2022 2023 2024e 2025e 2026e
KUV 0,77 0,40 0,48 - - - -
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 2,74 0,63 -4,20 - - - -
Cashflow 149,2 Mio. 18,8 Mio. 31,1 Mio. - - - -
Eigenkapitalquote 17,72 % 30,66 % 32,45 % - - - -
Verschuldungsgrad 422,56 200,94 185,40 - - - -
EBIT 391,1 Mio. 278,6 Mio. -0,4 Mrd. - - - -
Fundamentaldaten 2020 2021 2022 2023 2024e 2025e 2026e
KCV 6,17 38,06 23,64 - - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 4,73 10,27 -1,58 - - - -
Bilanzdaten 2020 2021 2022 2023 2024e 2025e 2026e
Umsatzerlöse 1,2 Mrd. 1,8 Mrd. 1,5 Mrd. - - - -
Ergebnis vor Steuern 276,5 Mio. 131,4 Mio. -0,5 Mrd. - - - -
Steuern 81,3 Mio. 62,2 Mio. -60,4 Mio. - - - -

Info ADLER Real Estate Aktie

ADLER Real Estate

Die ADLER Real Estate AG gehört zu den führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. In den letzten Jahren ist das Unternehmen durch Akquisitionen rasch gewachsen – zuletzt durch die Übernahme von knapp 70 Prozent der Anteile an der Brack Capital Properties N.V. (BCP) ADLER hält mittlerweile mehr als 62.000 Wohneinheiten, die vornehmlich im Norden und Westen Deutschlands liegen. Der Wohnungsbestand soll überwiegend auf Dauer gehalten und bewirtschaftet werden. Dazu unterhält ADLER ein professionelles Asset Management und eigene Property Management Gesellschaften, die ab 2018 das gesamte Portfolio verwalten. Da konzerneigene Gesellschaften auch das Facility Management an den meisten Standorten übernommen haben, ist ADLER zu einem integrierten Immobilienkonzern geworden, der seinen Mietern alle wohnungsnahen Dienstleistungen aus einer Hand anbieten kann. Nach Veräußerung der Anteile an der ACCENTRO Real Estate AG, einer auf den Handel mit Immobilien spezialisierten Gesellschaft, konzentriert sich ADLER ausschließlich auf das Vermietungsgeschäft. ADLER beabsichtigt, den Bestand an Wohnimmobilien in Zukunft weiter durch Zukäufe von Unternehmensanteilen oder Einzelportfolien auszuweiten. Dabei investiert ADLER bevorzugt in Wohnimmobilienportfolien, die sich in B- und Randlagen großer Ballungsräume befinden, weil dort die Mietrenditen typischerweise höher liegen als in innerstädtischen A-Lagen. Wenn sich entsprechende Marktgelegenheiten ergeben, investiert ADLER im Sinne der Portfolioergänzung aber auch in sogenannte A-Lagen mittelgroßer Städte oder auch in A-Städten wie Berlin, um an den Wertsteigerungen in solchen Märkten teilzuhaben. Im Dezember 2019 legte ADO Properties ein Übernahmeangebot vor. Das zusammengeführte Gruppe soll unter dem Namen ADLER Real Estate Group firmieren. Am 9. April 2020 schloss ADO Properties die Kombination mit der ADLER Real Estate Aktiengesellschaft erfolgreich ab und schuf damit eine der größten börsennotierten Immobiliengesellschaften in Europa.