ADLER REAL ESTATE AG

WKN: 500800 ISIN: DE0005008007 Kürzel: ADL Mehr zu "ADLER REAL ESTATE"

Börse
Xetra

13,18 EUR

+0,92 % +0,12

Stand: 24.05.2019 - 12:32:08 Uhr

Geld (Stk.) 13,180 ( 638)
Brief (Stk.) 13,200 ( 6.191)
Spread 0,152
Vortag 13,060
Eröffnung 13,040
Geh. Stück 38.740 Stk

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

Geld/Brief Kurse

Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 13,180 13,200 1558693928 12:32 38.740 13,18 EUR
Frankfurt 13,180 13,200 1558682103 09:15 0 13,00 EUR
Berlin 13,180 13,200 1558677610 08:00 0 13,00 EUR
Düsseldorf 13,180 13,200 1558692023 12:00 0 13,22 EUR
Hamburg 13,180 13,200 1558678172 08:09 0 12,98 EUR
München 13,180 13,200 1558677603 08:00 0 13,00 EUR
Hannover 13,180 13,200 1558678230 08:10 0 12,98 EUR
Stuttgart 13,200 13,200 1558693808 12:30 1.500 13,18 EUR
Tradegate 13,200 13,220 1558694506 12:41 8.230 13,22 EUR
Lang & Schwarz 13,181 13,199 1558694865 12:47 1.400 13,19 EUR
Eurex 0,000 0,000 1549042433 01.02.19 0 14,00 EUR
BX Swiss 14,789 14,809 01.01.70 0 0,00 CHF
Gettex 13,180 13,200 1558690980 11:43 100 13,18 EUR
Wien 0,000 0,000 1558626305 23.05.19 50 13,06 EUR
Baader Bank 13,180 13,200 1519032123 19.02.18 0 13,52 EUR
SIX Swiss (EUR) 0,000 0,000 1309503943 01.07.11 0 0,00 EUR
SmartTrade 0,000 0,000 1558694866 12:47 0 13,21 EUR

Realtime / Verzögert

Diskussion zu diesem Wert

Aktualisieren Kommentare ( 527)
16:07 Uhr 16.04.19 Aca999 Hätt auch gern gekauft, aber meine divi, dir viel glück
20:47 Uhr 17.03.19 schnapphai Hi, ich hab gekauft, nachdem der Kurs wegen der überraschenden Kapitalmarkt Transaktion eingebrochen ist. Ich denke auf Sicht von 3-5 Jahren wird man das Niveau unter 13 als Glücksfall bezeichnen. Ich bin absolut überzeugt von dem Wert. Das Mgmt. macht seit Jahren einen guten Job, lässt sich der historischen Entwicklung nachvollziehen.
09:00 Uhr 03.03.19
S
Shortattack Habs auch gelesen. Tue mich aber schwer. Die Branche läuft gerade nicht gut. Ich warte auf den nächsten Gesamtmarkt Rücksetzer
01:18 Uhr 03.03.19 Aca999 Laut Euro an Sonntag...... Blablabla.....nun auf wl, ernsthaft denk ich über einen Kauf nach
00:13 Uhr 30.08.18
I
Investi_PC Was denkt ihr, wie werden die Zahlen? KO-Zerti?
09:40 Uhr 29.08.18
L
Leviedelstein Ja, aber warum der Anstieg?
09:08 Uhr 29.08.18 JD_com Noch jemanden investiert ?
09:08 Uhr 29.08.18 JD_com Und Abfahrt !
16:15 Uhr 21.07.18
I
Investi_PC Das Papier scheint nicht so beliebt hier zu sein?
09:39 Uhr 30.03.18
J
JD.com Ist das jetzt mal der Ausbruch aus dem seitwärts Kanal von 12,5-13,5 ?
14:32 Uhr 29.03.18 ElrondMcB0ng Aktienrückkaufprogramm gab es.
21:19 Uhr 26.03.18
s
smartdrago Die zahlen keine Dividende, gibt es Splits oder Aktien Rückkauf weiß das jemand?
15:07 Uhr 22.03.18 ElrondMcB0ng Ich würde sagen, dass es irrelevant ist.
12:20 Uhr 22.03.18
J
JD.com Ist das gut oder schlecht für Adler und den Kurs ?
12:10 Uhr 22.03.18 ElrondMcB0ng Schau mal auf die Homepage, da wurde mal was mit ner anderen Anleihe umgetauscht.
08:31 Uhr 22.03.18
s
saudumm @Mikzen, weil unter den Instis Gerüchte rumgehen
23:21 Uhr 21.03.18
M
Mikzen Konkret meine ich die WKN A1YCMH
23:05 Uhr 21.03.18
M
Mikzen Kann mir jemand sagen, wieso der Kurs von zwei der Anleihen so niedrig ist?
19:29 Uhr 02.02.18
P
Pedro8 Gibt es news warum die Aktie runtergeht?
19:26 Uhr 02.02.18
R
Rendite10 Denke ich nicht. Von allen immobilienwerten noch so günstigten. Aaaaber das Thema ist durch. Immobilien sind nach 10 jahren im Bereich der Übersetzung
12:24 Uhr 29.12.17
J
Joey2345 Denke wird eine perle 2018 sein
18:51 Uhr 28.12.17
L
Leviedelstein Vielleicht schaffen wir es ja jetzt endlich mal in Richtung 14
17:04 Uhr 27.11.17
J
JD.com na der Trend schaut momentan alles andere als wertsteigernd aus
17:01 Uhr 27.11.17
P
Pedro8 Mal warten auf die Explosion ;-)
15:19 Uhr 14.11.17
J
JD.com Hier kommt iwann die Explosion nur die Frage ist wann.
15:19 Uhr 14.11.17
J
JD.com Das ist Adler, super News, super Kursziele, NAV deutlich über Kurs und die Aktie fällt leicht als wäre nichts mitgeteilt worden.
15:15 Uhr 14.11.17
B
BruderTaK Was ist denn heute wieder?
23:05 Uhr 13.11.17
J
JD.com Morgen kommen Q-Zahlen. Überlege mich noch mal ein zukaufen, mir kommts so vor das es der CEO leid ist den Kurs nicht steigen zu sehen. Müssen die Verschuldung halt mega drücken, aber haben auch schon paar gute Käufe dieses Jahr ins Portfolio gesteckt die die Mieteinnahmen nachhaltig stark erhöhen.
23:02 Uhr 13.11.17
J
JD.com 700 Neubauwohnungen in Berlin kommen bald dazu.
09:48 Uhr 03.11.17
O
Olli77 Das scheint tatsächlich so zu sein, dass andere Immobilien Aktien beliebter sind. Das KGV ist hier aber extrem niedrig, ein höherer Kurs mehr als überfällig. Mal schauen
23:12 Uhr 02.11.17
J
JD.com Ich war hier lange investiert, würde auch bald wieder dazu stoßen, bin aber auch in Deutsche Wohnen und TAG Immo Long und die liefen deutlich besser, dachte auch durch die unterbewerteten Werte zur PeerGroup, ARP und das es iwann eine Dividende gibt seh ich hier Potenzial. Aber sie ist kein Liebling der Anleger.
22:55 Uhr 02.11.17
O
Olli77 Danke dir! Stehe noch an der Seitenlinie, aber will langsam weg von USA Werten vorzugsweise Richtung Deutschland und Österreich.. Immobilienbranche hab ich noch nicht ✌️
10:28 Uhr 01.11.17 rotweisser1907 Ansich sind die Zahlen gut. Erfüllt soweit ich weiß alle Levermann Kriterien für einen Kauf.
20:49 Uhr 26.10.17
O
Olli77 Bin am überlegen, sehe die Chance auf eine für die Aktie attraktive Übernahme, z.B. durch die Deutsche Wohnen.. Die Immobilienbranche muss etwas tun für die Zukunft und Zukäufe sind attraktiv.. wie sehen die Investierten die Aktie, das KGV ist ja äußerst attraktiv
15:15 Uhr 26.10.17
F
FlashTrader Bei der Tochter
14:55 Uhr 19.09.17
J
JD.com Noch jemand investiert?
15:43 Uhr 14.09.17
J
JD.com LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die HSBC hat Adler Real Estate vor der Bundestagswahl auf "Buy" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. Der angespannte Immobilienmarkt in Deutschland sei im Wahlkampf prominenter als früher thematisiert worden, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Studie vom Donnerstag und verwies auf die seit 2010 um 70 Prozent gestiegenen Immobilienpreise. Solange aber das Angebot im sozialen Wohnungsbau nicht deutlich steige oder die neue Regierung keine strengen Mietpreisbeschränkungen einführe, dürfte die Mietwachstumsstory der börsennotierten deutschen Immobilienunternehmen auch weiterhin attraktiv bleiben./ck/tav Datum der Analyse: 14.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
13:18 Uhr 12.09.17
J
JD.com ADLER wächst weiter: Portfolio mit 2.500 Einheiten erworben - Portfolio überwiegend in wachstumsstarken Lagen - Mehr als 60 Prozent in Nordrhein-Westfalen - Leerstand von 5,95 Prozent - Netto-Jahresmieteinnahmen von rund 9 Millionen Euro Berlin, den 12. September 2017 - Die ADLER Real Estate AG hat gestern ein Portfolio von 2.505 Mieteinheiten in überwiegend wachstumsstarken Lagen erworben. Rund 60 Prozent der 2.453 Wohnungen und 52 Gewerbeeinheiten liegen in Nordrhein-Westfalen mit Konzentration auf das Ruhrgebiet und die Region Ostwestfalen, je 15 Prozent im südlichen Niedersachsen und in Bremen, knapp 10 Prozent im schleswig-holsteinischen Einzugsgebiet von Hamburg. Dazu Arndt Krienen, Vorstandsvorsitzender der ADLER Real Estate AG: "Die neuen Bestände machen uns dort stärker, wo wir jetzt schon vergleichsweise stark sind, im Westen und im Norden Deutschlands. In Nordrhein-Westfalen verfügen wir nun über insgesamt über knapp 11.000 Mieteinheiten, in Niedersachsen über knapp 18.000 Einheiten. Die Neuerwerbung entspricht zudem unserer strategischen Absicht, in oder am Rande von Ballungsräumen bezahlbaren Wohnraum anzubieten. Und alle lassen sich zudem leicht in unsere vorhandenen Property- und Facility-Management-Strukturen einbinden. Das ermöglicht über die sich ergebenden Größenvorteile eine kostengünstige Verwaltung der Bestände." Die Mieten aus den neu erworbenen Beständen, die, auf Jahresbasis gerechnet, gut 9 Millionen Euro ausmachen, werden erstmals im vierten Quartal vereinnahmt und in der Gewinn- und Verlustrechnung sichtbar. Das neu erworbene Portfolio hat einen Leerstand von knapp 6 Prozent. Mit dem Erwerb setzt die ADLER Real Estate AG ihre Strategie des moderaten Wachstums fort. Krienen: "Nach der Konsolidierung der Konzernstrukturen im letzten Jahr haben wir uns für 2017 vorgenommen, wieder mit Augenmaß zu wachsen. Das haben wir hinbekommen. Denn in Summe, also die kleineren Akquisitionen aus dem ersten Halbjahr mit eingerechnet, haben wir unseren Bestand an Immobilien in diesem Jahr um gut sieben Prozent erweitert." Außerdem, so Krienen weiter, "erzielen wir auch schon unmittelbar nach Akquisition eine Mietrendite von mehr als 6 Prozent und einen positiven Cashflow, was ebenfalls unseren strategischen Absichten entspricht. Außerdem sehen wir an vielen Orten noch Mietsteigerungspotential und erwarten zudem, den vorhandenen Leerstand weiter abbauen zu können. Das alles macht die Akquisition für uns äußerst attraktiv. Denn sie wird nicht nur unser Portfolio stärken, sondern sich auch positiv auf die Mieteinnahmen, den FFO I und den WACD auswirken." Über den Kaufpreis und weitere Einzelheiten der Transaktion haben Käufer und Verkäufer Stillschweigen vereinbart.
11:06 Uhr 03.06.17
A
AInvest @Elrond Dann dient die Aktion nur dazu die Eigenkapitalquote zu erhöhen? Ein Aktienrückkauf wäre für uns Aktionäre wohl besser gewesen. Aber sind wird der Wert wohl noch inliquider als jetzt schon. Danke für Deine Infos.
09:58 Uhr 03.06.17 ElrondMcB0ng Das vom Unternehmen generierte Cash ist im Aktienkurs mit eingepreist, sobald es dem Unternehmen bilanziell wirksam zugeflossen ist. Die Gewinne werden mit den Gratisaktien lediglich zu Eigenkapital umgewandelt. Technisch gesehen entspricht das einem Aktiensplit: Das Unternehmen hat nach wie vor z. B. 1100 € Cash, das sich nun auf mehr Aktien verteilt. Davor: 1100 € Cash verteilt auf 100 Aktien a 11 €. Nach Ausgabe von Gratisaktien 10:1: 1100 € Cash verteilt auf 110 Aktien a 10 €.
06:40 Uhr 03.06.17
A
AInvest @Alrond Ich hatte es mir ursprünglich vorgestell ,wie dieses Beispiel. Ein Unternehmen hat einen Wert von 1000Eur . Jede Aktie kostet 10 Euro. Wenn das unternehmen Cash von 100Eur generiert hat.Aus Verkäufen, Mieteinnahmen,ect.. Und das Geld in Form von Aktien ausgibt.Also keine Zahlung fließt. Erhöht sich dann nicht der Gesamtwert des Unternehmens auf 1100Eur? Wenn die Aktien im Verhältnis 10:1 kostenlos ausgegeben werden ,müßte dann nicht der Unternehmenswert pro Aktie gleich bleiben?
23:43 Uhr 31.05.17 ElrondMcB0ng Deshalb musst du auf die Gratisaktien dann auch keine Steuern zahlen, wie z. B. bei Dividendenzahlungen.
10:29 Uhr 31.05.17
A
AInvest @Elrond.... Stimmt.Du hast recht.
20:22 Uhr 30.05.17 ElrondMcB0ng Durch die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erhöht sich die Aktienanzahl, so dass die einzelne Aktie einen kleineren Bruchteil am Gesamtvermögen repräsentiert. Dabei verringert sich der Kurs der Aktien entsprechend der vorgenommenen Kapitalerhöhung um einen Abschlag. http://boerse.ard.de/boersenwissen/boersenlexikon/kapitalerhoehung-aus-gesellschaftsmitteln-100.html
16:22 Uhr 30.05.17
A
AInvest Die Gewinne werden in Eigenkapital gewandelt.
16:19 Uhr 30.05.17
A
AInvest Das glaube ich nicht,da die Aktien nicht ausgegeben werden um Geld einzusammeln,sondern aus Gewinnen finanziert ausgegeben werden.Also keine Verwässerung. Vielleicht gibt es Gewinnmitnahmen, Jedoch egalisiert sich das Schnell wieder.
13:49 Uhr 30.05.17 ElrondMcB0ng Der Kurs wird sich natürlich zunächst dementsprechend verkleinern.
16:03 Uhr 29.05.17
A
AInvest Wenn ich es richtig verstanden habe gibt es am 7.6. Pro 10 Aktien eine kostenlos ins Depot gebucht. Das wäre eine Rendite von 10% .
17:33 Uhr 26.04.17
P
Paddel Meint ihr wir schaffen im Mai den Ausbruch über 15.60 Euro?
23:31 Uhr 10.02.17
A
AndyEilemann halten wenig freie aktien

Dividende 2019

Ergebnis Dividende
0,00
je Aktie
0,00
je Aktie

Schätzung der Dividende

2019e 2020e 2021e
0,00
je Aktie
-
je Aktie
-
je Aktie
Zur Jahresbilanz

Aktionärsstruktur in %

Freefloat 40,35
Wecken & Cie. 14,97
Mezzanine IX Investors S.A. 14,44
Fairwater Multi-Strategy Investment ICAV 14,16
Thomas Bergander 6,66
eigene Anteile 3,60
ASSET VALUE INVESTORS LIMITED 2,92
British Empire Trust plc 2,90

Termine

11.06 Hauptversammlung
14.08 Ergebnis Halbjahr
14.11 Ergebnis 3.Quartal
alle Termine

Grundlegende Daten zur ADLER REAL ESTATE Aktie

Finanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 1,83 2,11 1,91 3,96 - -
Cashflow 25,00 Mio 100,60 Mio 36,30 Mio 131,00 Mio - -
Eigenkapitalquote 25,29 % 26,65 % 27,45 % - - -
Verschuldungsgrad 295 275 264 - - -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 176,60 Mio 301,80 Mio 311,80 Mio 582,80 Mio - -
Fundamentaldaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Dividendenrendite - - - - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 7,80 6,40 7,00 - - -
Dividende je Aktie - - - - - -
Bilanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse 384,80 Mio 412,80 Mio 299,30 Mio 424,70 Mio - -
Ergebnis vor Steuern 94,80 Mio 187,40 Mio 158,40 Mio 454,80 Mio - -
Steuern 16,50 Mio 53,60 Mio 15,80 Mio 122,60 Mio - -
Ausschüttungssumme - - - - - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag 384,80 Mio 412,80 Mio 299,30 Mio 424,70 Mio - -

ADLER REAL ESTATE AG

Die ADLER Real Estate AG gehört zu den führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. In den letzten Jahren ist das Unternehmen durch Akquisitionen rasch gewachsen – zuletzt durch die Übernahme von knapp 70 Prozent der Anteile an der Brack Capital Properties N.V. (BCP) ADLER hält mittlerweile mehr als 62.000 Wohneinheiten, die vornehmlich im Norden und Westen Deutschlands liegen. Der Wohnungsbestand soll überwiegend auf Dauer gehalten und bewirtschaftet werden. Dazu unterhält ADLER ein professionelles Asset Management und eigene Property Management Gesellschaften, die ab 2018 das gesamte Portfolio verwalten. Da konzerneigene Gesellschaften auch das Facility Management an den meisten Standorten übernommen haben, ist ADLER zu einem integrierten Immobilienkonzern geworden, der seinen Mietern alle wohnungsnahen Dienstleistungen aus einer Hand anbieten kann. Nach Veräußerung der Anteile an der ACCENTRO Real Estate AG, einer auf den Handel mit Immobilien spezialisierten Gesellschaft, konzentriert sich ADLER ausschließlich auf das Vermietungsgeschäft. ADLER beabsichtigt, den Bestand an Wohnimmobilien in Zukunft weiter durch Zukäufe von Unternehmensanteilen oder Einzelportfolien auszuweiten. Dabei investiert ADLER bevorzugt in Wohnimmobilienportfolien, die sich in B- und Randlagen großer Ballungsräume befinden, weil dort die Mietrenditen typischerweise höher liegen als in innerstädtischen A-Lagen. Wenn sich entsprechende Marktgelegenheiten ergeben, investiert ADLER im Sinne der Portfolioergänzung aber auch in sogenannte A-Lagen mittelgroßer Städte oder auch in A-Städten wie Berlin, um an den Wertsteigerungen in solchen Märkten teilzuhaben.