CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

HEIDELBERGCEMENT-Portrait

HEIDELBERGCEMENT AG

ISIN: DE0006047004

|

WKN: 604700

|

Symbol: HEI

|

Land: Deutschland

Portfolio
62,09 EUR   0,5245%

HeidelbergCement AG-Firmenprofil

Die HeidelbergCement AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Zement, Beton und Baustoffen. Die internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden dezentral in sechs strategischen Regionen mit operativer Verantwortung geführt. Die Kernaktivitäten von HeidelbergCement umfassen die Herstellung und den Vertrieb von Zement und Zuschlagstoffen, den beiden wesentlichen Rohstoffen für Beton. Nachgelagerte Produkte und Aktivitäten wie Transportbeton, Betonprodukte und Betonelemente sowie weitere verwandte Produkte und Serviceleistungen ergänzen das Portfolio. So handelt die HeidelbergCement auch mit Kalksandsteinen, Kalk, Mörtel, Estrichen und bauchemischen Produkten. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in rund 60 Ländern. 2016 übernahm HeidelbergCement den itlienischen Baumittelhersteller Italcementi.

Der Vorstand hat sich für das Jahr 2018 das Ziel gesetzt, Umsatz und Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten moderat und den Jahresüberschuss deutlich zu steigern.

Update 9.05.2018: Auf Basis dieser Annahmen hält der Vorstand für das Jahr 2018 weiterhin an dem Ziel fest, Umsatz und Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten moderat und den Jahresüberschuss deutlich zu steigern.

Update 31.07.2018: Aufgrund der insgesamt positiven Nachfrageentwicklung geht HeidelbergCement von steigenden Absatzzahlen für die Kernprodukte Zement, Zuschlagstoffe und Transportbeton aus. [...] Auf Basis dieser Annahmen hält der Vorstand für das Jahr 2018 weiterhin an dem Ziel fest, Umsatz und Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten moderat und den Jahresüberschuss deutlich zu steigern.

Update 18.10.2018: Der Ausblick für das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Abschreibungen auf vergleichbarer Basis, das heißt bereinigt um Währungs- und Konsolidierungseffekte, für das Jahr 2018 wird hingegen auf einen Rückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich angepasst (zuvor: Anstieg im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich). Grund hierfür ist neben anhaltend widrigen Wetterbedingungen in den USA unter anderem eine spürbar über unseren Erwartungen liegende Energiekosteninflation, die im Jahresverlauf nur teilweise durch Preiserhöhungen ausgeglichen werden konnte. Entsprechend rechnet das Unternehmen nun damit, dass das Verhältnis aus Nettoverschuldung und Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Abschreibungen (dynamischer Verschuldungsgrad) am Ende des Jahres über dem bisher erwarteten Wert von 2,5 liegen wird.

Management

NamePosition
Dr. Bernd ScheifeleVorstandsvorsitzender
Dr. Albert ScheuerVorstandsmitglied
Dr. Dominik von AchtenVorstandsmitglied
Dr. Lorenz NägerVorstandsmitglied
Hakan GurdalVorstandsmitglied
Jon MorrishVorstandsmitglied
Kevin GluskieVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Fritz-Jürgen HeckmannAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Jürgen M. SchneiderAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Marion Weissenberger-EiblAufsichtsratsmitglied
Barbara BreuningerAufsichtsratsmitglied
Gabriele KailingAufsichtsratsmitglied
Heinz SchmittAufsichtsratsmitglied
Josef HeumannAufsichtsratsmitglied
Ludwig MerckleAufsichtsratsmitglied
Margret SuckaleAufsichtsratsmitglied
Stephan WehningAufsichtsratsmitglied
Tobias MerckleAufsichtsratsmitglied
Werner SchraederAufsichtsratsmitglied