CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

PUMA-Portrait

PUMA SE

ISIN: DE0006969603

|

WKN: 696960

|

Symbol: PUM

|

Land: Deutschland

Portfolio
426,21 EUR   -0,0050%

PUMA-Firmenprofil

Die Puma SE Rudolf Dassler Sport (Puma) ist ein international tätiger Sportartikelhersteller. Das Unternehmen entstand durch die Aufteilung der 1948 gegründeten Gebrüder Dassler Schuhfabrik zwischen den Brüdern Rudi und Adi Dassler in Adidas und Puma. Das Unternehmen entwickelt und produziert Schuhe, Textilien und Accessoires. Die Produktpalette von Puma umfasst zahlreiche Produkte für den In- und Outdoorbereich. Im Bereich Sport Fashion kooperiert Puma mit namhaften Designer-Labels wie Alexander McQueen, Mihara Yasuhiro und Sergio Rossi. Darüber hinaus bestehen auch Kooperationen im Bereich Lifestyle-Kleidung mit BMW oder dem BVB.

Die Umsätze und die Profitabilität sind im ersten Quartal stark angestiegen. Allerdings haben sich jedoch kürzlich diverse Unsicherheiten in unserem Geschäftsumfeld entwickelt wie nachteilige und volatile Wechselkurse, politische Instabilitäten und die unsicheren Handelsbeziehungen zwischen den USA und China. Deshalb haben wir die Prognose für das Gesamtjahr 2018 nur leicht angepasst. PUMA erwartet nun einen währungsbereinigten Umsatzanstieg zwischen 10% und 12% (bisherige Prognose: währungsbereinigter Umsatzanstieg von rund 10%) und ein operatives Ergebnis (EBIT) in einer Bandbreite zwischen EUR 310 Millionen und EUR 330 Millionen (bisherige Prognose: Bandbreite zwischen EUR 305 Millionen und EUR 325 Millionen). Das Management erwartet weiterhin eine deutliche Verbesserung des Konzernergebnisses für das Gesamtjahr 2018.

Update 26.07.2018: Unsere Gesamtjahresprognose für das operative Ergebnis (EBIT) bleibt unverändert und wir erwarten weiterhin ein operatives Ergebnis in einer Bandbreite zwischen EUR 310 Millionen und EUR 330 Millionen. Dies ist nun der kombinierte Effekt eines währungsbereinigten Umsatzanstiegs um 12% bis 14% (bisherige Prognose: zwischen 10% und 12%), einer Verbesserung der Rohertragsmarge um rund 100 Basispunkte und eines Anstiegs der operativen Aufwendungen im hohen einstelligen Prozentbereich aufgrund zusätzlicher Investitionen in Sportmarketing und höherer umsatzabhängiger variabler Kosten. Das Management geht weiterhin davon aus, dass sich das Konzernergebnis im Jahr 2018 deutlich verbessern wird.

Management

NamePosition
Björn GuldenVorstandsvorsitzender
Michael LämmermannVorstandsmitglied
Lars SørensenVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Jean-François PalusAufsichtsratsvorsitzender
Thore OhlssonAufsichtsratsmitglied
Martin KöppelAufsichtsratsmitglied
Jean-Marc DuplaixAufsichtsratsmitglied
Béatrice LazatAufsichtsratsmitglied
Bernd IlligAufsichtsratsmitglied