Cathie Wood ist beim Bitcoin und bei Krypto-Aktien weiterhin bullisch. Sie nutzt die jüngste Talfahrt am Krypto-Markt zum Nachkauf. Auf diese Krypto-Aktien setzt die Starinvestorin aus den USA jetzt.

Mitten im Bitcoin-Crash kauft Starinvestorin Cathie Wood Aktien von Krypto-Unternehmen nach. Zuvor hatte Woods Investmentgesellschaft Ark Invest bereits beim Bitcoin zugeschlagen. Wir berichteten darüber.

Am Mittwoch erwarb Woods 'Ark Innovation ETF (ARKK)' nun fast 164.000 Anteile der Krypto-Börse Coinbase. Der Ark 'Fintech Innovation ETF (ARKF) ' kaufte gleichzeitig etwa 82.000 Coinbase-Aktien sowie rund 141.000 Anteile des Krypto-Unternehmens Silvergate Capital, berichtet CNBC.

Die Coinbase-Aktie ist innerhalb eines Monats um rund 30 Prozent eingebrochen. Die Aktie der Krypto-Bank Slivergate Capital hat im selben Zeitraum sogar rund 60 Prozent verloren.

Am Montag hatten Fondsmanager von Woods 'Ark Next Generation Internet ETF (ARKW)' bereits 315.259 Anteile des 'Grayscale Bitcoin Trust' nachgekauft. Der 'Grayscale Bitcoin Trust' ist ein Fonds für institutionelle Investoren, um ein Bitcoin-Engagement aufzubauen.

Die Pleite der Krypto-Börse FTX hatte zuvor für schwere Verwerfungen am Krypto-Markt gesorgt. Der Bitcoin hat innerhalb eines Monats fast 20 Prozent an Wert verloren. Wood nutzt den jüngsten Crash offenbar zum Nachkauf.


Stürmische Zeiten an der Börse, so stürmisch wie lange nicht mehr. Gerade in der zweiten und dritten Reihe lassen sich jedoch Aktien finden, die das Prädikat "sturmfest" verdienen. Eine besondere Perle, die auch noch mit einer interessanten Dividenden-Rendite überzeugt, hat unser Experte Marcel Torney für Sie gefunden. HIER KLICKEN UND MEHR ERFAHREN!


Denn Wood ist trotz des jüngsten Krypto-Crashs weiterhin vom Bitcoin und der Blockchain-Technologie überzeugt. "Blockchain-Lösungen sind für Finanzen und das Internet langfristig von Nutzen", teilte sie in einer Notiz an Investoren am Montag mit.

Woods Flagship-Fonds "Ark Innovation ETF (ARKK)" performte zuletzt jedoch schlecht: Innerhalb eines Jahres verlor der ETF mehr als 65 Prozent an Wert. Zum Vergleich: Der breitgestreute Technologieaktien-Index Nasdaq Composite verlor im selben Zeitraum 'nur' 30 Prozent an Wert.

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion

Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!


Jetzt den vollständigen Artikel lesen