EQS-News: ADX Energy Limited / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Kooperation
ADX Energy Limited beginnt gemeinsame Machbarkeitsstudien mit einem großen österreichischen Handelshaus für die Entwicklung eines Solarprojekts auf seinen Öl- und Gasfeldern im Wiener Becken

27.09.2022 / 14:57 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



ADX Energy Ltd (ASX Code: ADX) teilt mit, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung mit RWA für gemeinsame Machbarkeitsstudien im Hinblick auf eine mögliche gemeinsame Entwicklung eines Solarprojekts auf unternehmenseigenen Landflächen auf seinen Öl- und Gasfeldern im Wiener Becken abgeschlossen hat. Das Projekt umfasst Freiland-PV-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 2 MWp.
 

„ADX und RWA Solar Solutions GmbH beabsichtigen, gemeinsame Machbarkeitsstudien für ein Freiland-Solarprojekt mit einer Leistung von 2 MWp durchzuführen“
 

Wichtigste Punkte:
 

  • ADX hat mit der RWA Solar Solutions GmbH („RWA“) eine Absichtserklärung über gemeinsame Machbarkeitsstudien für die mögliche gemeinsame Entwicklung von Fotovoltaik-Anlagen („FV“) auf unternehmenseigenen Grundstücken in den Öl- und Gasfeldern des Wiener Beckens („Studien“) unterzeichnet;
     
  • RWA ist eine Tochtergesellschaft der RWA Raiffeisen Ware AG, einem genossenschaftlichen Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Österreich. RWA bietet Engineering, Beschaffung und Bau („EPC“, Engineering, Procurement, Construction) sowie Betrieb und Wartung von PV-Anlagen an. RWA investiert in PV-Anlagen und hat in Österreich FV-Kraftwerke mit einer installierten Gesamtleistung von über 15 Megawatt Peak („MWp“, Megawatt-Spitzenleistung) errichtet;
     
  • ADX und RWA haben innerhalb des 13 Hektar großen Liegenschaftsportfolios von ADX zwei Standorte mit einer Fläche von jeweils ca. 1 Hektar (die „Standorte“) identifiziert, die für die Installation von Freiland-FV-Anlagen mit einer Stromerzeugungskapazität von 2 MWp (die „Anlagen“) geeignet sein könnten;
     
  • Die Studien sollen den Netzzugang und die für die Durchführung des Solarprojekts entscheidenden Genehmigungsfragen bestätigen, einschließlich der Flächennutzung, der Kostenkalkulation und des Zeitplans für die Projektentwicklung;
     
  • Die Anlagen könnten jährlich ca. 2 GWh Strom an erneuerbaren Energien erzeugen, was 45 % des Stromverbrauchs von ADX für den Betrieb seiner emissionsarmen Öl- und Gasbetriebe auf den Feldern Zistersdorf und Gaiselberg entspricht (ca. 4,5 GWh pro Jahr);
     
  • Die Anlagen würden vorhersehbare und stabile Strompreise bieten, die wesentlich zur Senkung der Betriebskosten beitragen und die fortlaufende Dekarbonisierung der Produktionsabläufe von ADX im Wiener Becken ermöglichen würden;
     
  • Vorbehaltlich der erfolgreichen Ergebnisse der Studien beabsichtigen die Parteien, verbindliche Vereinbarungen über die gemeinsame Entwicklung der Kraftwerke zu treffen;
     
  • Das Solarprojekt wäre ein weiterer Schritt in Richtung der Expansion von ADX im Bereich der erneuerbaren und sauberen Energien und würde ADXs ESG-Profil verbessern; und
     
  • ADX könnte die weitere Entwicklung von Solaranlagen im Zusammenhang mit seinen Öl- und Gasaktivitäten in Oberösterreich in Betracht ziehen.

ADXs Executive Chairman, Herr Ian Tchacos, sagte: „Der Board of Directors von ADX begrüßt die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit dem hoch angesehenen und fähigen Unternehmen RWA, um gemeinsam die Machbarkeit eines Solarprojekts auf den Öl- und Gasfeldern von ADX im Wiener Becken zu prüfen. Das Projekt bietet ADX die Möglichkeit, die Einnahmen aus seinen Öl- und Gasfeldern zu steigern und zu diversifizieren sowie die Emissionen aus seinem Betrieb auszugleichen. Das Solarprojekt ist ein Beispiel dafür, wie Investitionen in erneuerbare Energien in Verbindung mit unseren Öl- und Gasaktivitäten entwickelt werden können, was sowohl der Umwelt zugutekommt als auch den Wert unseres Unternehmens steigert.“

Die von RWA und ADX durchzuführenden Studien werden sich auf die folgenden Projektergebnisse konzentrieren;
 

  • Bestätigung der Landnutzungsgenehmigung für den Bau und Betrieb der Anlagen;
     
  • Bestätigung der verfügbaren Netzkapazität für die Einspeisung von PV-Strom aus den Anlagen und Beantragung des Netzzugangs;
     
  • Detailliertes Budget und Zeitplan für die Planung, die Beschaffung, den Bau, die Installation und die Inbetriebnahme der Anlagen; und
     
  • Bestätigung der Bau- und langfristigen Betriebsgenehmigungen für die Anlagen.

RWA verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von PV-Anlagen in Österreich mit bisher installierten 15 MWp kombinierter Solarstromerzeugungskapazität, über 30 MWp sind zurzeit in Bau sowie über 80 MWp in Österreich und 300 MWp in CEE-Ländern in verschiedenen Entwicklungsstadien.

Auf der Grundlage einer vorläufigen Projektdefinition wird davon ausgegangen, dass die Anlagen jährlich 2 GWh Strom aus erneuerbaren Energiequellen erzeugen könnten, was dem Jahresverbrauch von 500 Haushalten entspricht und 45 % des Stromverbrauchs von ADX für den Betrieb seiner emissionsarmen Öl- und Gasbetriebe auf den Feldern Zistersdorf und Gaiselberg im Wiener Becken decken würde.

Die Europäische Union unterstützt nachdrücklich die Entwicklung neuer Solarstromerzeugungskapazitäten in den Mitgliedsstaaten. Der am 18. Mai 2022 von der Europäischen Kommission veröffentlichte REPowerEU-Plan sieht einen Ausbau der PV-Kapazität um 600 GW bis 2030 vor.

Vorbehaltlich des erfolgreichen Abschlusses der Studien beabsichtigen die Parteien, verbindliche Vereinbarungen über die gemeinsame Entwicklung der Anlagen zu treffen. Die Entwicklung eines Solarprojekts im Wiener Becken bietet ADX die Möglichkeit, ein Produzent erneuerbarer Energien zu werden und langfristige Einnahmen zu erzielen. Darüber hinaus besteht für ADX die Möglichkeit, die Aktivitäten zur Erzeugung von Solarenergie durch die Entwicklung von Landflächen und die Nutzung von Synergien mit seinen Öl- und Gasförderaktivitäten zu erweitern.


Von Ian Tchacos, Executive Chairman, zur Einreichung genehmigt
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Paul Fink
Chief Executive Officer
Tel. +61 (08) 9381 4266
paul.fink@adx-energy.com     

Ian Tchacos
Executive Chairman
Tel. +61 (08) 9381 4266
ian.tchacos@adxenergy.com.au
 

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel:     +49-711-82 09 72 11
Mail:    office@axino.com
Web:   www.axino.com
Portal: www.axinocapital.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



27.09.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ADX Energy Limited
210 Bagot Road
6008 Subiaco
Australien
ISIN: AU000000ADX9
EQS News ID: 1451339

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1451339  27.09.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1451339&application_name=news&site_id=boersennews