Trotz einer temporären Entspannung am Energiemarkt gestaltet sich die Gemengelage weiterhin fragil. Angesichts neuer Entwicklungen in puncto russischer Gaslieferungen nach Italien und einem Bericht der Energiebehörde IEA wurden Anleger zuletzt wieder hellhörig. In der ersten Wochenhälfte notierte der Erdgaspreis (NGS) bei rund 6,42 Dollar je MMBtu (1 MMBtu = 1 million British thermal units = 293.297 22222222 Kilowattstunden) und damit so niedrig wie seit Mitte Juli nicht mehr.

Russland liefert wieder Gas nach Italien – Anleger atmen auf

Die jüngste Ankündigung Russlands die Gaslieferungen durch Österreich gen Italien wieder aufnehmen zu wollen, hat Anleger in der ersten Wochenhälfte aufatmen lassen. Der russische Staatskonzern Gazprom hatte mitgeteilt, dass man eine Lösung gefunden habe.


Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 14 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets wie Bitcoin. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk. Herr Emden ist freiberuflich für den Onlinebroker IG Europe GmbH tätig.




Eröffnen Sie ein Trading-Demokonto

Ein Demokonto ist ein simuliertes Marktumfeld, das von einem Trading-Anbieter angeboten wird, um die Erfahrung des „wirklichen“ Tradings bestmöglich nachzubilden. So erhalten Sie ein Verständnis dafür, wie verschiedene Produkte und Finanzmärkte funktionieren. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass Sie nicht riskieren, Ihr Geld zu verlieren und somit selbstbewusst und ohne Risiko verschiedene Märkte und Trading-Strategien ausprobieren können.