Aktienanalyse: Corona Krisengewinner Dropbox, kurz vor den Höhensprung?

JustinPai Beitrag vom: 02.06.2020, 22:23 Uhr Leser: 2683

Dropbox Inc.

Bereits vor der Corona Krise hatte Dropbox 600 Millionen User. Die Zahlen der User dürfte durch den Lockdown und dadurch steigenden Homeoffice wohl stark gestiegen sein.

Tatsächlich hat sich der Vorstand Anfang Mai zu diesem Thema geäußert. Demnach sein die Nutzerzahlen im März und April Stark gestiegen.

Dropbox ist seit 2018 an der Börse. In diesem Zeitraum hat sich der Umsatz von 603 Mio. auf 1,66 Mrd. USD fast verdreifacht. Der freie Cashflow lag im Vorjahr bei Stolzen 390 Mio. USD.

Im ersten Quartal legte der Umsatz um satte 18% zu, auf 455 Mio. USD. Das Ergebnis je Aktie war mit 0,09 USD erstmals im positiven Bereich.

Die Zahl der Premiumkunden ist von 13,2 auf 14,6 Millionen in diesem Jahr Stark gestiegen.

Fast alle Einnahmen sind wiederkehrender Natur. Nennenswerte Schulden hat man nicht, dafür aber 1,10 Mrd. USD an Barmittel Reserven.

Du musst angemeldet sein. Login / Registrieren

Werte zu diesem Blogbeitrag

Name Aktuell Diff. Börse
Dropbox Registered (a) 19,63 0,00 % Lang & Schwarz

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer