Update zum J.Powell Feb hearing

vom 27.02.2021, 10:20 Uhr
ASA
ASA
827 Leser

nun ich freue mich schon zu sehen, was J.Powell machen will, je mehr er beteuert ALLES zu tun um die Liquidität aufrecht zu erhalten bis die Ziele erreicht sind. Denn um so mehr ist es wiedersprüchlich, wenn 10y T-Notes über die von ihm tolerierte oder erwarteten 1.5% für Ende Jahr jetzt im Feb schon erreicht wurden.

Diese Renditen wirken wie Zinsraten als Referenz für Hypotheken und Loans = Darlehen. Er kann nur zwischen Poken oder Cholera wählen.

Entweder Inflation weiter anfeuern und leugnen oder die ZinsAnhebung in Aussicht stellen.

Seine Hoffnung besteht nur auf einer schnellen Erholung der Wirtschaft und diese ist bei allen Märkten / Sektoren schon eingepreist, und wie wir wissen äusserst optimistisch. dh eine Entäuschung (underperformance) ist vorauszusehen.

Der ZinsMarkt hat schon mächtig Vorsprung.

ich erwarte, dass er die Zinsen an einem Ausbruch hindern will. Zuerst nur rethorisch. Aber gleichzeitig wird Inflation zur Sorge Nummer 1 bei den FinanzCapitalFunds und überoptimistische Kurse bei den Stocks führt zu noch mehr Volatilität, denn jede Aktie wird bis auf die Knochen geröngt ob ein Gerücht oder Entwicklung auf die Rentabilität Einfluss haben könnte. Umschichtung und technische Sales nach super runs sind vorprogrammiert. Bei so viel Geld werden mehr Optionen gehandelt um keine Gelegenheit zu verpassen und spezifische Branchen werden gehypt. zb Pot, G5, Infrastruktur Leader /Zulieferer, green Energy, EV sektor, cloud computing, chips, etc..

Also viel recherchieren wenn etwas gehypt wird. oder nur für kurze Zeit aufspringen und lieber einen kleinen Gewinn realisieren als Angst haben das Maximum zu verpassen.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer