Wirecard: Markus Braun meldet sich zu Wort

A.Gruenstedt Beitrag vom: 18.12.2019, 12:00 Uhr

Der Aktienkurs der Wirecard Aktie (WKN: 747206 ISIN: DE0007472060) gleicht derzeit einer Achterbahnfahrt. Nach dem Kommentar von Markus Braun am Montag ging es kurz Bergauf und lies eine Trendwende im Wirecard Abwärtsstrudel hoffen, doch diese hielt nicht lange an und so knickte der Aktienkurs schnell wieder ab. Heute meldete sich der CEO wieder zu Wort und lässt uns wieder hoffen.

Am Mittwochmorgen postete Markus Braun, CEO von Wirecard, über seinen Twitter Account: „Excited to be working with GetYourGuide to simplify and accelerate payment processes between the travel experience booking platform and its thousands of business partners worldwide.”

Und verwies damit auf die heute bekannt gewordene neue Partnerschaft von Wirecard und GetYourGuide. GetYourGuide ist ein 2009 gegründetes Schweizer Startup Unternehmen, dass etwa 100 Mitarbeiter in Berlin beschäftigt und weitere Büros in Las Vegas und Zürich hat. Über die Website GetYourGuide können Touristen Aktivitäten und Eintrittskarten buchen.

Laut eigenen Angaben würde der Markt für Touren und Aktivitäten bis 2020 voraussichtlich 183 Milliarden Dollar Umsatz erreichen. Es sei das am schnellsten wachsende Segment der globalen Tourismusbranche.

GetYourGuide nutzt das Wirecard-Angebot „Supplier and Commission Payments“ (SCP), um einzelne Attraktionen und Erlebnisanbieter schneller und effizienter zu bezahlen.

Jan Rüber, Vice President Travel Europe bei Wirecard kommentiert dazu: „Bei Wirecard ist es unser Ziel, das Kundenerlebnis durch innovative Technologien nachhaltig zu verbessern. Wir teilen diese Vision mit GetYourGuide und freuen uns darauf, das Wachstum des Angebots zu fördern, damit es mehr Reisenden einzigartige Erlebnisse bieten kann.“

Nils Chrestin, Chief Financial Officer bei GetYourGuide ergänzt dazu: „GetYourGuide hat es sich zur Aufgabe gemacht, Reisende auf der ganzen Welt nahtlos mit den besten lokalen Erfahrungen zu verbinden. Reibungslose und zuverlässige Zahlungen zwischen GetYourGuide und unseren Geschäftspartnern sind entscheidend für die Erfüllung dieser Mission. Wirecard wird uns helfen, auch weiterhin sicherzustellen, dass diese Transaktionen so schnell und flexibel wie möglich abgewickelt werden und unsere Finanzplattform mit unserem Geschäft Schritt hält".

Der Aktienkurs von Wirecard hat seit dem heutigen Börsenstart wieder 2 Prozent dazugewonnen und befindet sich derzeit wieder bei 107 Euro.

Du musst angemeldet sein. Login / Registrieren

Werte zu diesem Blogbeitrag

Name Aktuell Diff. Börse
Wirecard 137,75 +2,99 % Lang & Schwarz

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer