CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Was versteht man unter einem Double Dip?   

Double Dip

Mit dem Double Dip wird in der Wirtschaftslehre ein Konjunkturverlauf bezeichnet, bei dem die Volkswirtschaft nach überstandener Rezession während der folgenden Aufschwungphase an Fahrt verliert und erneut in die Rezession abtaucht. Dieses Szenario ist in der Realität selten anzutreffen, allerdings ist eine solche Entwicklung theoretisch nach jeder vergangenen Rezession denkbar. Die Gründe für einen Double Dip liegen meist in der Zurückhaltung von unternehmensseitigen Investitionen trotz niedriger Zinsniveaus und guter wirtschaftlicher Zukunftsaussichten. Der Bergriff Double Dip lässt sich im Deutschen wörtlich mit dem Doppelten Eintauchen übersetzen, was der Bedeutung auch relativ nahe kommt, jedoch als eigene Begrifflichkeit nicht verwendet wird.