CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Welchen Hintergrund hatte die Einführung der Exit Tax in Deutschland?   

Exit Tax

Die Exit Tax ist eine Steuer, die den Verkauf von unternehmenseigenen Immobilienbeständen an sogenannte REIT's (börsennotierte Immobilien Aktiengesellschaften) steuerlich begünstigt. Die Exit Tax verfolgt damit das Ziel, die Entstehung von REIT's in Deutschland zu fördern, nachdem für diese erst 2007 die gesetzliche Grundlage geschaffen wurde. Die Exit Tax selbst bedeutet, dass die Hälfte des Veräußerungsgewinns beim Immobilienverkauf von Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuern befreit wird, wenn die Immobilie vorher mindestens 10 Jahre lang dem veräußernden Unternehmen gehörte. Die Exit Tax war jedoch eine befristete Maßnahme der Bundesregierung und galt lediglich für Kaufverträge vom 01.01.2007 bis zum 31.12.2009.