Anzeige
+++INNOCAN PHARMA: MIT DER LPD-FORMEL ZUM MILLIARDEN-ERFOLG?+++

Ordentliche Kapitalerhöhung

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Wie nennt man eine Erhöhung der unternehmerischen Eigenkapitals?

Die Erhöhung der unternehmerischen Eigenkapitals nennt man ordentlichen Kapitalerhöhung.

Was ist eine ordentlichen Kapitalerhöhung?

Bei einer ordentlichen Kapitalerhöhung handelt es sich um eine Finanzierungsmaßnahme zur Erhöhung des unternehmerischen Eigenkapitals. Bei einer AG kann die ordentliche Kapitalerhöhung als effektive Kapitalerhöhung durch die Ausgabe neuer Aktien gegen die Leistung von Einlagen durch die neuen Aktionäre gelten.

Was ist das Gegenstück zu einer ordentlichen Kapitalerhöhung?

Im Fall einer nominellen Kapitalerhöhung hingegen werden lediglich Rücklagen in Grundkapital umgewandelt, ohne dass der AG neue Mittel zufließen.