InnoCan Pharma:
Auf dem EPIDIOLEX®-Pfad zum Milliarden-Unternehmen.
Anzeige

Parität

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Welche Zusammenhänge beschreibt der Begriff Parität?

Als Parität wird im Allgemeinen das feste Austauschverhältnis zweier Währungen verstanden. Es wird von einer Wechselkursparität gesprochen. Im Speziellen wird als Parität auch der innere Wert einer Option bezeichnet. Dieser ergibt sich aus der Differenz, zwischen dem Ausübungspreis des bedingten Termingeschäfts und dem Kurs des zugrunde liegenden Basiswertes. Wenn die Parität positiv ist, bedeutet das, dass die Option in the money ist und sich eine Ausübung lohnt. Die Parität ist dann positiv, wenn der Ausübungspreis eines Calls kleiner ist oder, wenn der Ausübungspreis eines Puts größer ist, als der Kurs des Basiswertes. Eine Option besitzt einen inneren Wert von Null, wenn Basispreis gleich dem Kurswert das Basisobjektes ist. Auch in der Makroökonomie findet der Begriff Verwendung. So werden zwischen verschiedenen Länder die Kaufkräfte ihrer Währung verglichen. Ist diese gleich, wird von Kaufkraftparitäten gesprochen. Mit Hilfe dieser werden Währungsschwankungen erklärt.