Anzeige
++++++ Antizyklische Gewinner-Aktien: Diese Verfielfacher-Perlen gilt es jetzt im Depot zu haben… ++++++

Realtime

Börsenlexikon
Anzeige
Smartbroker entdecken
Jetzt Smartbroker
Smartbrokerplus

Echtzeitkurse – Was sind sie und warum sind sie wichtig für Anleger und Händler?

Echtzeitkurse – Was sind sie und warum sind sie wichtig für Anleger und Händler?

Für Anleger und Händler, die in Aktien investieren, sind Echtzeitkurse (auch bekannt als Realtimekurse) ein unverzichtbares Instrument. Echtzeitkurse geben den aktuellen Preis an, zu dem eine Aktie gehandelt wird, und ermöglichen es Anlegern, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren, Kauf- und Verkaufsentscheidungen zu treffen und Investitionen zu überwachen. In diesem Lexikon-Artikel werden wir genauer darauf eingehen, was Echtzeitkurse sind, welche Vorteile sie bieten und warum sie für Händler und Anleger so wichtig sind.

Was sind Echtzeitkurse?

Realtime ist der englische Begriff für Echtzeit. Beim Handel von Aktien oder anderen Wertpapieren bedeutet Realtime die Beobachtung des Kurses ohne Verzögerung. Das bedeutet, dass man den Handel des entsprechenden Wertpapiers und somit die Einigung von Angebot und Nachfrage auf einen Preis sofort nachverfolgen kann. In idealen Bedingungen sollte die Verzögerung der Echtzeitkurse nicht mehr als eine Sekunde betragen, jedoch gibt es keine offizielle Festlegung hierfür. Oft werden Kurse jedoch nicht in Echtzeit angegeben, sondern mit einer Verzögerung von 15 bis 30 Minuten.

Warum sind Echtzeitkurse wichtig?

Einigen Medien ist es nicht möglich den aktuellen Kursstand wiederzugeben. So liefern Zeitungen meist die Kurse des Vortages, welche aufgrund der ständigen Veränderungen der Börsenkurse nicht mehr aktuell sind. So verhält es sich auch mit manchen Börsenseiten online. Automatisch den aktuellsten Kursstand liefern nur Anzeigen in Echtzeit. Besonders wichtig sind Echtzeitkurse für Händler, die kleine und sehr kurzfristige Kursveränderungen während des Handelstages nutzen möchten (wie beim Daytrading).

Realtime-Kurse sind weniger relevant für Personen, die auf längere Sicht an der Börse investieren wollen. Hier ist es weniger wichtig, den aktuellen Kursverlauf jederzeit im Blick zu haben.

Unterschiede zwischen Pull- und Push-Abfragen

In Bezug auf Echtzeitkurse ist es wichtig, zwischen Pull-Abfragen und Push-Abfragen zu unterscheiden, z. B. bei der Verwendung von Brokerseiten im Internet. Bei Pull-Abfragen können Benutzer einen bestimmten Kurs anzeigen, indem sie den Chart aufrufen. Die Anzeige erfolgt zwar in Echtzeit, aktualisiert sich jedoch nicht von selbst. Die Seite muss also erst erneut aufgerufen werden. Bei Push-Abfragen geschieht dies automatisch. Bei manchen Seiten können Push-Abfragen extra bepreist sein.

Für Anleger und Händler, die in Aktien investieren, sind Echtzeitkurse (oder Realtimekurse) ein unverzichtbares Instrument. Echtzeitkurse geben den aktuellen Preis an, zu dem eine Aktie gehandelt wird, und ermöglichen es Anlegern, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren, Kauf- und Verkaufsentscheidungen zu treffen und Investitionen zu überwachen. Echtzeitkurse werden von verschiedenen Anbietern bereitgestellt und basieren auf Angebot und Nachfrage sowie anderen Faktoren wie Unternehmensnachrichten und globalen Ereignissen. Realtime ist der englische Begriff für Echtzeit (veraltet: Realzeit). Man spricht von Realtime-Vorgängen, wenn sie nicht verzögert und in wirklicher Geschwindigkeit ablaufen. Beim Handel von Aktien oder anderen Wertpapieren bedeutet Realtime die Beobachtung des Kurses ohne Verzögerung. Das bedeutet, dass man den Handel des entsprechenden Wertpapiers und somit die Einigung von Angebot und Nachfrage auf einen Preis sofort nachverfolgen kann. Sofort, bzw. in Realtime steht im Idealfall für eine sekündliche Verzögerung, die jedoch nicht amtlich bestimmt ist. Oft werden Kurse jedoch nicht in Realtime angegeben, sondern mit einer Verzögerung von 15 bis 30 Minuten. Einigen Medien ist es nicht möglich den aktuellen Kursstand wiederzugeben. So liefern Zeitungen meist die Kurse des Vortages, welche aufgrund der ständigen Veränderungen der Börsenkurse nicht mehr aktuell sind. So verhält es sich auch mit manchen Börsenseiten online. Automatisch den aktuellsten Kursstand liefern nur Anzeigen in Realtime. Hohe Kursschwankungen sind besonders beim CFD-Handel, dem Handel mit Derivaten und dem Devisenhandel gegeben. Hierbei können kleine Zeitverzögerungen schon zu Fehlentscheidungen führen. Weniger interessant sind Realtime-Kurse für Personen, die auf längere Sicht an der Börse investieren wollen. Realtime-Kurse sind interessant für Akteure, die Wertpapiere und andere Finanzinstrumente spekulativ kaufen und verkaufen. Besonders wichtig ist dies für Händler, die kleine und sehr kurzfristige Kursveränderungen während des Handelstages nutzen möchten (wie beim Daytrading). In Bezug auf Realtime-Kurse ist es wichtig, zwischen Pull-Abfragen und Push-Abfragen zu unterscheiden, z. B. bei der Verwendung von Brokerseiten im Internet. Bei Pull-Abfragen können Benutzer einen bestimmten Kurs anzeigen, indem sie den Chart aufrufen. Die Anzeige erfolgt zwar in Echtzeit, aktualisiert sich jedoch nicht von selbst. Die Seite muss also erst erneut aufgerufen werden. Bei Push-Abfragen geschieht oben Geschildertes automatisch. Bei manchen Seiten können Push-Abfragen extra bepreist sein.