InnoCan Pharma:
Auf dem EPIDIOLEX®-Pfad zum Milliarden-Unternehmen.
Anzeige

Vergleichsindex (= Benchmark = Vergleichsmaßstab)

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Definition im Lexikon

Ein Vergleichsindex wird ein Index bezeichnet, an welchem man den Anlageerfolg eines Fonds messen kann. Wenn ein Fonds beispielsweise in ausgewählte Aktien aus dem Deutschen Aktienindex (DAX) investiert und vorgibt, eine höhere Wertsteigerung zu erzielen, als der DAX, so wird sein Erfolg bzw. Misserfolg an der Entwicklung des DAX messbar sein. Hat der Fonds in einem bestimmten Zeitraum eine höhere Wertsteigerung als sein Vergleichsindex, in diesem Beispiel der DAX, erzielt, so war das Fondsmanagement erfolgreich. Schneidet der Fonds im gleichen Zeitraum allerdings schlechter ab als der Vergleichsindex, so war die Anlagestrategie des Managements nicht erfolgreich und es wäre sinnvoller gewesen, in den Index an sich zu investieren, da man so mehr Rendite erzielt hätte. Der Vergleichsindex wird auch als Benchmark benannt. Auch die Entwicklung einer einzelnen Aktie oder einer gesamten Branche kann an einem Vergleichsindex gemessen werden. Wenn eine einzelne Aktie aus dem DAX innerhalb eines Jahres zum Beispiel um 20 % gestiegen ist, der DAX aber nur um 10 %, dann hat die Aktie ihren Vergleichsindex geschlagen. Die Messung des Erfolges bzw. Misserfolges eines Fonds anhand eines Vergleichsindex kann eine große Hilfe bei der Entscheidung zur Investition in den einen oder anderen Fonds sein.