Erlebnis Akademie WKN: 164456 ISIN: DE0001644565 Kürzel: EAD Branche: Medien/Entertainment/Freizeit

Kurs zur Erlebnis Akademie Aktie
14,85 EUR
17. Sep, 20:02:26 Uhr, Baader Bank
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.
Anzeige
Alles ab 0 Euro pro Order. Dauerhaft.
Smartbroker
J
Jano vom 22.04.21 18:08 Uhr
Wird ja immer besser hier. Genial für die nach Abwechslung suchenden Wochenendausflügler ab Juli/AUGUST Und das Konzept stimmt auch.
A
Alphaaktionaer vom 08.02.21 15:30 Uhr
Buy the dip
S
Suedostwestfale vom 27.08.19 13:40 Uhr
Die Halbjahreszahlen scheinen ja keinen zu Interessen. Noch kein einziger kauf oder Verkauf seitdem
Dinmalo
Dinmalo vom 20.08.19 23:00 Uhr
Es geht wieder aufwärts
D
Dr._K vom 31.05.19 18:28 Uhr
Gute Idee, ne Aktie bei ner Aktie, die kaum gehandelt wird, Panikmäßig mehrere Tausend Papiere pro Tag auf einmal zu verkaufen, weil der Umsatz um 30% gestiegen ist. So fällt es dann halt knapp 20% in drei Tagen und der "Verkäufer" kann die restlichen Aktien nur noch zu nem Spottpreis loswerden. Herr, lass *** regnen.
D
Dr._K vom 30.05.19 16:20 Uhr
Top Zahlen, 30% Umsatzwachstum, Gewinn steigt nur aufgrund eines Einmaleffekts nicht, daher der Einbruch um 20%. Ein Akteur versucht den Kurs zu drücken. Börse handelt bei Kursen unter 20 hier m.E. die Vergangenheit, nicht die Zukunft.
D
Dr._K vom 17.09.18 18:07 Uhr
Heute auch wieder sehr schön. Keine einzige Aktie gehandelt, aber der Kurs verschiebt sich nach oben auf 20,80/20,00 (statt der 20,80/19,70 vom Vortag)... ;)
D
Dr._K vom 17.09.18 15:33 Uhr
*widerspiegeln Ich denke, die werden sich die Erlebnis Akademie zukünftig weiter ansehen und werden weiterhin zu dem Schluss kommen, dass der Kurs eines solchen Unternehmens steigen muss. Von daher gucken wir mal, in welche Höhen uns der Kurs nach den von den Skontroführern gesetzten "Quotes" noch führen wird.
D
Dr._K vom 17.09.18 15:29 Uhr
Hier mal die Rückmeldung als Nachtrag: An der Börse München besteht mit dem Spezialistenmodell MAX-ONE ein hybrides Marktmodell. Dies bedeutet, dass Börsenpreise in einer Auktion, im fortlaufenden Handel oder im fortlaufenden Handel mit untertägiger Auktion unter Einschaltung eines mit der Preisfeststellung betrauten Skontroführers und unter Verwendung eines geschlossenen (!) Orderbuches festgestellt werden. Der Skontroführer ist im Rahmen der Vorhandelstransparenz gemäß Art. 3 Abs. 1 MiFIR verpflichtet, dem Markt vor der Preisfeststellung die aktuellen Geld- und Briefkurse und die Tiefe der Handelspositionen zu diesen Kursen anzuzeigen. Dem kommen die Skontroführer an der Börse München durch Anzeige ihrer jeweils aktuellen Quotes auch nach. Es besteht dagegen keine Verpflichtung, jede eingehende Order der Marktteilnehmer dem Markt anzuzeigen. Dies ist das maßgebliche Qualitätsmerkmal des geschlossenen Orderbuchs, das sich damit wesentlich vom offenen Orderbuch unterscheidet, wie es beispielsweise dem Handelssystem XETRA zugrunde liegt. Für das hybride Marktmodell MAX-ONE liegt der Börse München eine Ausnahmegenehmigung der europäischen Wertpapieraufsichtsbehörde ESMA von der Vorhandelstransparenz für Eigenkapitalinstrumente gemäß Art. 4 Abs. 1 d) MiFIR i.V.m. Art. 8 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 600/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates über Märkte in Finanzinstrumenten für Handelsplätze und Wertpapierfirmen in Bezug auf Aktien, Aktienzertifikate, börsengehandelte Fonds, Zertifikate und andere vergleichbare Finanzinstrumente und mit Ausführungspflichten in Bezug auf bestimmte Aktiengeschäfte an einem Handelsplatz oder über einen systematischen Internalisierer – (C(2016) 4390) vor. Das vom Skontroführer im Wertpapier Erlebnis Akademie AG am 28. August 2018 gewählte Vorgehen entspricht den gesetzlichen Vorgaben und ist aus börsenaufsichtsrechtlicher Sicht nicht zu beanstanden. Insbesondere kam er auch seiner Verpflichtung gemäß §§ 42,43 Börsenordnung für die Börse München nach, Börsenpreise festzustellen, die der wirklichen Marktlage entsprechen. (letzteres ist bei einem geschlossenen Orderbuch natürlich nicht der Fall, was daran liegt, dass die Börse, die den Preis feststellt, ja auch Marktordern ignorieren kann, wenn sie der Meinung ist, dass diese nicht "der gewöhnlichen Marktlage" entsprechen, siehe oben sowie unten in meinem vorherigen Kommentar). Schön aber, endlich mal eine Erklärung dafür zu haben, auf welcher rechtlichen Grundlage sich die Skontroführer an der Börse die Kurse "ausdenken" können und warum Kurse eigentlich nicht das Verhalten und die Ordern der Marktteilnehmer wiederspiegeln müssen.
H
HeikoGonzalesAlt vom 07.09.18 20:01 Uhr
Okay?
Kommentare
1 ERLEBNIS AKADEMIE AG Hauptdiskussion
Geld/Brief Kurse
Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 14,60 15,00 1631892985 17:36 14,80 EUR
Frankfurt 14,50 15,20 1631858822 08:07 14,50 EUR
Berlin 14,10 15,60 1631897723 18:55 14,90 EUR
Hamburg 14,50 15,00 1631858964 08:09 14,50 EUR
München 14,50 15,20 1631858407 08:00 14,70 EUR
Stuttgart 14,50 15,20 1631900712 19:45 2.650 Stk 14,50 EUR
Gettex 14,60 15,10 1631900580 19:43 20 Stk 14,50 EUR
Baader Bank 14,60 15,10 1631901746 20:02 14,85 EUR
ges. 2.670 Stk
Realtime / Verzögert
Börsennotierung
Marktkapitalisierung in EUR
29,9 Mio.
Anzahl der Aktien
2,0 Mio.
Termine
Aktionärsstruktur %
Freefloat 0,00
0,00
Grundlegende Daten zur Erlebnis Akademie Aktie
Finanzdaten 2017 2018 2019 2020 2021 2022
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 0,9424 0,7862 0,92 0,38 - -
Cashflow 1,9 Mio. 4,2 Mio. 4,8 Mio. 5,1 Mio. - -
Eigenkapitalquote 37,92 % 38,55 % 43,33 % 38,37 % - -
Verschuldungsgrad 163,72 159,40 130,81 160,64 - -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 2,3 Mio. 2,2 Mio. 2,8 Mio. 1,6 Mio. - -
Fundamentaldaten 2017 2018 2019 2020 2021 2022
Dividendenrendite - - - - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 12,80 23,90 15,80 34,50 - -
Dividende je Aktie - - - - - -
Bilanzdaten 2017 2018 2019 2020 2021 2022
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse 11,6 Mio. 15,3 Mio. 16,5 Mio. 14,9 Mio. - -
Ergebnis vor Steuern 2,1 Mio. 1,9 Mio. 2,4 Mio. 1,2 Mio. - -
Steuern 500 Tsd. 500 Tsd. 500 Tsd. 400 Tsd. - -
Ausschüttungssumme - - - - - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag 12,0 Mio. 15,6 Mio. 17,3 Mio. 16,3 Mio. - -
Info

Erlebnis Akademie

Die Erlebnis Akademie AG ist ein führender Anbieter und Betreiber von Baumwipfelpfaden. Bis heute hat das Unternehmen eine Reihe von Baumwipfelpfaden und Waldspielplätzen inklusive ergänzender Einrichtungen errichtet. Die deutschen Standorte befinden sich im Schwarzwald, im Nationalpark Bayerischer Wald, auf Rügen sowie an der Saarschleife. Darüber hinaus wurden zwei Standorte in Tschechien [Lipno nad Vltavou (2012); Krkonose (2017)] sowie jeweils einer in der Slowakei [Bachledova/Hohe Tatra (2017)], in Österreich [Gmunden, Salzkammergut (2018)] und in Slowenien [Pohorje (2019)] errichtet. Die pädagogischen Inhalte wurden jeweils in Kooperation mit renommierten Partnern, wie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, umgesetzt. Neben der Planung von neuen Baumwipfelpfaden bieten sich zusätzliche konkrete Wachstumsperspektiven durch Erweiterung der bestehenden Anlagen, Ausbau des Merchandising, weitere Seminarangebote, Gastronomieangebote und Kooperationsmarketing - sowie perspektivisch durch Konzepttransfer auf andere Naturerlebniswelten.