DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate WKN: A0XFSF ISIN: DE000A0XFSF0 Kürzel: DMRE Branche: Diverse

Kurs zur DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate Aktie
4,53 EUR
+0,11 %+0,01
19. Jan, 22:31:50 Uhr, Lang & Schwarz
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.
Anzeige
Alles ab 0 Euro pro Order. Dauerhaft.
Smartbroker
O
OleMorten vom 10.01.22 08:39 Uhr
Bewertung wurde zum 31.12. um über 70 Mio. Nach oben korrigiert. Die Braut wird hübsch gemacht.....
eddyelch
eddyelch vom 07.01.22 16:20 Uhr
Wenn ich das richtig interpretiere: BRH ist raus, Apollo hält jetzt 90,75% und Demire selber 2,1%. Rest Freefloat. Jetzt braucht Apollo noch 2,15% und sie könnten ein Squeeze Out machen. Oder?
O
OleMorten vom 07.01.22 10:14 Uhr
Ich sehe das so, dass die ganzen Unterfimen jetzt zusammen gelegt wurden oder bin ich falsch davor?
Dimpflmoser
Dimpflmoser vom 07.01.22 09:01 Uhr
Heute Investorenwechsel?
Olli2111
Olli2111 vom 05.01.22 23:35 Uhr
DEMIRE Aktie solider Dividendenwert. Verkäufe bringen 46 Mio EUR zur Portfoliooptimierung  DEMIRE Aktie hat sich bis heute nicht vom „Corona-Crash“ Anfang 2020 erholen können. Auf jeden Fall positiv sollte die heutige Meldung  der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) aufgenommen werden: Drei sogenannte „nicht strategische“ Bürogebäude wurden zu einem Gesamtpreis von 46 Mio EUR veräussert. Und die Deal betrafen Objekte in Regenburg (Mietfläche rund 30.200 qm), in Potsdam ( 3.800 qm) und in Bad Bramstedt (knapp 1.000 qm). DEMIRE Aktie stärken Verkäufe „teilweise deutlich über dem zuletzt festgestellten Marktwert“ Und da die Objekte alle „voll bezahlt waren“ plant die DEMIRE die gesamte Liquidität für strategische Zukäufe und Maßnahmen des Assetmanagements zur Optimierung des Portfolios nutzen. Weiterhin sollen die Transaktionen laut DEMIRE  die zuletzt im November 2021 erhöhte Prognose der Gesellschaft für das laufende Geschäftsjahr nicht beeinflussen:  Der FFO I (nach Steuern, vor Minderheiten) soll  über dem Vorjahreswert von 39,2 Mio EUR liegen. Und die Mieterträge werden am oberen Rand der Guidance von 80,0 bis 82,0 Mio EUR erwartet. So scheint die strategische Neuausrichtung Früchte zu tragen. Die erzielten Preise „teilweise  deutlich über dem zuletzt festgestellten Marktwert“ sollten auf jeden Fall der GuV guttun. Die Jahresergebnisse will die DEMIRE am17.03.2021 veröffentlichen
Olli2111
Olli2111 vom 25.11.21 23:56 Uhr
DEMIRE: Starke Vermietungsleistung und stabile FFO-Entwicklung Ingo Hartlief, CEO der DEMIRE Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG zeigt sich in den ersten neun Monaten 2021 in robuster Verfassung und kann die wesentlichen Ergebniskennzahlen abermals verbessern. Der Gewerbeimmobilienspezialist erzielte eine hohe Vermietungsleistung von rund 138.000 m², weit über dem langjährigen Jahresdurchschnitt von rund 80.000 m². Darin enthalten sind unter anderem eine Mietvertragsverlängerung und eine Neuanmietung mit dem internationalen Online-Versandhändler Amazon im Logistikpark Leipzig. Erfolgreiche Portfoliooptimierung – größte Transaktion der Unternehmensgeschichte Die DEMIRE hat im dritten Quartal die Portfoliooptimierung weiter vorangetrieben und dabei die Anzahl der im Portfolio gehaltenen Immobilien mit strategischen Verkäufen gegenüber dem 30. Juni 2021 um weitere drei auf nun 67 Objekte abgebaut. Die durchschnittlich Objektgröße stieg im Zuge dessen auf EUR 20,7 Mio. nach EUR 19,2 Mio. Ende 2020. Zudem wurde im Juli mit dem anteiligen Ankauf des Bürokomplexes „Cielo“ in Frankfurt am Main die größte Transaktion der Unternehmensgeschichte im dritten Quartal vollzogen. Der Wert des Portfolios steigt unter Berücksichtigung von Cielo auf EUR 1,6 Mrd. nach rund EUR 1,4 Mrd. Ende 2020. Die Corona-Pandemie hat die Geschäftstätigkeit der DEMIRE im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres nur noch geringfügig beeinflusst. Für die ersten neun Monate 2021 stehen Mietzahlungen in Höhe von rund EUR 1,6 Millionen aus, das entspricht ca. 1,9 Prozent der erwarteten Jahresmiete 2021. Funds from Operations I steigen auf EUR 30,4 Mio. Die Funds from Operations I (nach Steuern, vor Minderheiten) wachsen um 1,1 Prozent auf EUR 30,4 Millionen (Vorjahreszeitraum: 30,1 Mio.). Der NAV je Aktie (unverwässert) sinkt nach Auszahlung der Dividende von EUR 0,62 je Aktie auf EUR 5,52, nach EUR 5,91 zum Jahresende 2020. Der Nettoverschuldungsgrad (LTV) steigt durch den vollzogenen Ankauf des Frankfurter Bürokomplexes „Cielo“ erwartungsgemäß auf 53,0 Prozent (Jahresende 2020: 49,2 Prozent). Die Liquidität zum Stichtag ist mit EUR 98,4 Mio. weiterhin komfortabel. Die durchschnittliche nominale Fremdkapitalverzinsung verbesserte sich zum 30. September 2021 gegenüber dem Jahresende 2020 um 5 Basispunkte auf nun 1,66 Prozent
O
OleMorten vom 23.11.21 13:36 Uhr
Jetzt wird die Braut hübsch gemacht....
W
Winkipuh vom 18.11.21 09:51 Uhr
Genau, danke für die fachliche Korrektur:)
eddyelch
eddyelch vom 17.11.21 06:48 Uhr
Winkipuh, ich denke Du meinst den inneren Wert, den NAV. Der Marktpreis ist der Aktienkurs. Falls es zu einem Squeeze Out kommen sollte, sind die Aktionäre natürlich angemessen zu entschädigen. Falls ...
W
Winkipuh vom 16.11.21 09:33 Uhr
Weil der Markt Preis deutlich oberhalb des aktuellen Niveau liegt und das allen deutlich werden wird, evt werden weitere Anteile am freien Markt zugelegt zu dann höheren Preisen...
Kommentare
1 MAGNAT REAL ESTATE Hauptdiskussion
2 Dividendenpolitik
Geld/Brief Kurse
Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 4,48 4,51 1642608117 19. Jan 10.653 Stk 4,48 EUR
Frankfurt 4,46 4,54 1642575880 19. Jan 4,48 EUR
Berlin 4,36 4,64 1642575920 19. Jan 4,52 EUR
Düsseldorf 4,45 4,55 1642604481 19. Jan 4,46 EUR
München 4,46 4,56 1642575601 19. Jan 4,55 EUR
Stuttgart 4,49 4,54 1642619703 19. Jan 950 Stk 4,50 EUR
Tradegate 4,50 4,55 1642627599 19. Jan 4.200 Stk 4,50 EUR
Lang & Schwarz 4,49 4,57 1642627910 19. Jan 50 Stk 4,53 EUR
London 1642064926 13. Jan 4,48 EUR
BX Swiss 4,68 4,69 1. Jan 0,00 CHF
Gettex 4,49 4,55 1642617781 19. Jan 4,52 EUR
Baader Bank 4,39 4,43 1641572907 7. Jan 4,41 EUR
TTMzero RT 1642625706 19. Jan 4,50 EUR
ges. 15.853 Stk
Realtime / Verzögert
Börsennotierung
Marktkapitalisierung in EUR
482,8 Mio.
Anzahl der Aktien
107,8 Mio.
Termine
17.03 Veröffentlichung Geschäftsbericht
11.05 Ergebnis 1.Quartal
17.08 Ergebnis Halbjahr
09.11 Ergebnis 3.Quartal
Aktionärsstruktur %
Apollo Global Management, Inc. 90,75
Freefloat 7,15
eigene Anteile 2,10
Grundlegende Daten zur DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate Aktie
Finanzdaten 2018 2019 2020 2021 2022e 2023e 2024e
KUV - - - - - - -
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 0,85 0,70 0,08 - - - -
Cashflow 38,9 Mio. 45,8 Mio. -24,1 Mio. - - - -
Eigenkapitalquote 39,02 % 36,57 % 34,33 % - - - -
Verschuldungsgrad 156,31 173,46 191,27 - - - -
Eigenkapitalrendite - - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - - -
EBITDA - - - - - - -
EBIT 127,1 Mio. 155,2 Mio. 27,7 Mio. - - - -
Fundamentaldaten 2018 2019 2020 2021 2022e 2023e 2024e
KCV 11,94 12,61 -20,17 - - - -
Dividendenrendite - 10,07 % 13,75 % - - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 5,10 7,70 56,40 - - - -
Dividende je Aktie - 0,54 0,62 - - - -
Bilanzdaten 2018 2019 2020 2021 2022e 2023e 2024e
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - - -
Umsatzerlöse 88,8 Mio. 101,4 Mio. 108,8 Mio. - - - -
Ergebnis vor Steuern 88,8 Mio. 97,9 Mio. 6,5 Mio. - - - -
Steuern 19,7 Mio. 18,2 Mio. -2,7 Mio. - - - -
Ausschüttungssumme - 57,1 Mio. 65,4 Mio. - - - -
Nettoverzinsung - - - - - - -
Zinsertrag - - - - - - -
Gesamtertrag - - - - - - -
Info

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ist eine Immobiliengesellschaft mit Fokus auf Gewerbeimmobilien für mittelständische Unternehmen in Deutschland. Die Gesellschaft sucht nach unterbewerteten Standorten und Objekten und nutzt diese. Dabei wird auf einen Buy & Hold-Ansatz und ein aktives Portfolio-Management gesetzt. Im Zentrum stehen renditeträchtige Bestandsimmobilien für den deutschen Mittelstand. Diese Kompetenzen will das Unternehmen im Zuge der momentan laufenden Umstrukturierung weiter entwickeln.