Ryanair Holdings Aktie WKN: A1401Z ISIN: IE00BYTBXV33 Kürzel: RY4C Branche: Fluggesellschaften

Börse
Lang & Schwarz

Kurs zur RYANAIR Aktie

11,35 EUR

0,00 % 0,00 EUR

Login

Kursdaten

Geld (Stk.) 11,260 (8.814)
Brief (Stk.) 11,430 (8.814)
Spread 1,487
Geh. Stück 0 Stk
Eröffnung 11,345
Vortag 11,345
52 Wochen Hoch 16,943
52 Wochen Tief 7,878

Stand: 26.09.2020 - 12:32:20 Uhr

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

Anzeige
Smartbroker
Sparplan Aktion: Besparen Sie Aktien auf Smartbroker.de

Hauptdiskussion (2736)

Neu laden

Alle Kommentare Neu laden

Oracio_Gusto
Oracio_Gusto vom 07.09.20 20:26 Uhr

Um seine Bilanz zu stärken hat Ryanair, Europas größter Billigflieger, Ende der vergangenen Woche eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde durch der Ausgabe von 35,2 Millionen neuen Aktien – rund 3,2 % des bisherigen Aktienkapitals – etwa 400 Millionen Euro eingesammelt. Der Platzierungspreis von 11,35 Euro lag damit nur 2,6 % unter dem Schlusskurs vom vergangenen Donnerstag. Weniger betroffen als die Wettbewerber Begründet wurde die Transaktion damit, dass Ryanair nach der Covid-19-Pandemie „potenzielle Marktchancen“ ausgemacht hat. Denn der Erfinder des Geschäftsmodells, Flüge zu konkurrenzlos günstigen Preisen anzubieten, ist von der Pandemie weniger stark betroffen als die meisten Wettbewerber: Hierfür ist insbesondere die relativ geringen Verschuldung und das fehlende Engagement auf den stark betroffenen Langstrecken- und Business-Class-Märkten verantwortlich. Eigenen Angaben zufolge verfügte Ryanair Ende Juni über Barreserven in Höhe von 3,9 Milliarden Euro. Damit nicht genug: 333 Boeing-Jets im Gesamtwert von etwa 7 Milliarden Euro sind nicht mit Krediten belastet. Ungeachtet dessen stehen im kommenden Jahr Verbindlichkeiten von rund 1,9 Milliarden Euro zur Refinanzierung an. Daher macht es durchaus Sinn, die Kriegskasse schon mal aufzufüllen. Aktiver Treiber der Marktkonsolidierung "Wenn wir über das nächste Jahr hinausblicken, gehen wir davon aus, dass es für das Niedrigpreismodell von Ryanair erhebliche Wachstumschancen geben wird, da Konkurrenten schrumpfen, scheitern oder von staatlich geretteten Fluggesellschaften aufgekauft werden", erklärte Michael O´Leary, der Gründer und Vorstandsvorsitzende der Airline. Er spielte damit auf die Existenznöte etablierter Fluggesellschaften an, die von den Reisewarnungen während der Corona-Pandemie massiv betroffen sind und zum Teil mit staatlichen Milliardenbeihilfen gerettet werden mussten. Sie erinnern sich bestimmt: Allein die Lufthansa hat bislang neun Milliarden Euro an Steuergeldern aufnehmen müssen, nur um den Flugbetrieb aufrechterhalten zu können und die finanziellen Löcher zu stopfen. Doch haben Sie nicht auch den Eindruck, die Gelder wären irgendwo im ehemaligen Staatskonzern versandet? Tickets für fünf Euro Fakt ist: Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber wie Fraport mussten in diesem Jahr Passagierrückgänge von 90 Prozent und mehr verbuchen. Und selbst wenn wir von einem Normalbetrieb noch weit entfernt sind, hat Ryanair den Kampf um die Ticketpreise schon wieder aufgenommen: Für gerade einmal fünf Euro werden in der vergangenen Woche erstmals Flugtickets angeboten. Dies verdeutlicht die finanzielle Stärke der Airline. Keine der namhaften Fluggesellschaften wie Lufthansa kann da mithalten, und selbst der Konkurrent easyJet liegt mit seinen Preisen weit darüber. O´Leary scheint nun seine Ankündigung wahrmachen zu wollen, dass es in “Europa mittelfristig nur noch vier bis fünf große Airlines geben wird”.

Oracio_Gusto
Oracio_Gusto vom 06.08.20 18:50 Uhr

Flughafenbetreiber sind viel besser

R
Roman2019 vom 06.08.20 13:46 Uhr

Airlines no go

M
MarcOhh vom 28.07.20 23:20 Uhr

In wie viele Foren hast du die Frage jetzt kopiert? Ist jetzt das dritte was ich sehe 🤪

finance24
finance24 vom 28.07.20 17:46 Uhr

Nach einer Kapitalerhöhung sinkt der Kurs erheblich durch die Verwässerung. Soweit klar. Allerdings interessiert mich wie eure Erfahrungen sind bei anderen Aktien nach der Verwässerung. Steigt der Kurs eher sehr langsam ? Oder kann es passieren, das man an den alten Kursen mittelfristig andockt? Habt ihr da Beispiele vom Unternehmen ? Danke im Voraus !!

m
manu1900 vom 15.07.20 16:33 Uhr

Ja stimmt hoffentlich

S
SirDynamite vom 15.07.20 13:59 Uhr

Evtl Impfstoff moderna biontexh

M
MaxInvest vom 15.07.20 13:56 Uhr

Welche News führen bei den Airlines und Airbus zu dem Höhenflug?

Alle Kommentare Neu laden

Geld/Brief Kurse

Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 11,35 11,42 1601048146 25.09.20 10.679 11,38 EUR
Frankfurt 11,27 11,60 1601037502 25.09.20 780 10,94 EUR
Berlin 11,17 11,70 1601052326 25.09.20 0 11,44 EUR
Düsseldorf 11,22 11,46 1601042448 25.09.20 0 11,19 EUR
München 11,27 11,59 1601013786 25.09.20 0 11,49 EUR
Stuttgart 11,30 11,42 1601014053 25.09.20 0 11,46 EUR
Tradegate 11,25 11,42 1601065587 25.09.20 9.183 11,34 EUR
Lang & Schwarz 11,26 11,43 1601116340 26.09.20 0 11,35 EUR
Eurex 0,00 0,00 1601053357 25.09.20 0 11,34 EUR
London 0,00 0,00 1600963274 24.09.20 0 11,35 EUR
Gettex 11,26 11,58 1601062980 25.09.20 0 11,27 EUR
Baader Bank 11,26 11,58 1601063884 25.09.20 0 11,42 EUR

Realtime / Verzögert

Ryanair Holdings

Ryanair Holdings plc. ist eines der größten Niedrigpreis-Flugunternehmen in Europa. Nach einer Umstrukturierung 1990/1991 wurde Ryanair zur ersten Fluggesellschaft, die das von Southwest Airlines in den USA mit großem Erfolg entwickelte Prinzip "Niedrigste Preise/Keine Extras" uneingeschränkt auch in Europa anwendet. Dabei werden die reinen Flugpreise niedrig gehalten, jedoch für bestimmte Leistungen wie Gepäckaufgabe, Online-Check-In oder Getränke und Mahlzeiten an Board Gebühren berechnet. Zudem verkauft Ryanair Werbeflächen auf Boarding Pässen, im On-Board-Display, auf der Homepage und im eigenen In-Flight Magazin. Das Unternehmen kooperiert seit 1999 mit dem Flugzeughersteller Boeing und bezieht seit 1999 von Boeing Maschinen des Typs Boeing 737-800. Die aktuelle Flotte besteht aus Flugzeugen dieses Typs, die jeweils über eine Sitzplatzkapazität von rund 200 Plätzen verfügen. Inzwischen werden über 200 Destinationen rund um den Globus angeflogen.

Börsennotierung

Marktkapitalisierung
12,806 Mrd EUR
Anzahl der Aktien
1,125 Mrd Stück

Aktionärsstruktur %

Freefloat 64,10
The Capital Group Companies, Inc. 17,00
Fidelity 5,50
Baillie Gifford 4,80
HSBC Bank plc 4,80
Michael O'Leary 3,80

Termine

02.11 Ergebnis Halbjahr

Grundlegende Daten zur RYANAIR Aktie

Finanzdaten 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 1,16 1,05 1,22 0,77 0,58 -
Cashflow 1,846 Mrd 1,927 Mrd 2,233 Mrd 2,018 Mrd 1,944 Mrd -
Eigenkapitalquote 32,06 % 36,89 % 36,15 % 39,36 % 33,32 % -
Verschuldungsgrad 212 171 177 154 200 -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 1,460 Mrd 1,534 Mrd 1,667 Mrd 1,017 Mrd 1,127 Mrd -
Fundamentaldaten 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Dividendenrendite 2,07 % - - - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 12,20 13,80 13,20 14,40 18,70 -
Dividende je Aktie 0,29 - - - - -
Bilanzdaten 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse 6,536 Mrd 6,648 Mrd 7,151 Mrd 7,697 Mrd 8.495 -
Ergebnis vor Steuern 1,722 Mrd 1,470 Mrd 1,611 Mrd 948,10 Mio 670 -
Steuern 162,80 Mio 154,40 Mio 161,10 Mio 63,10 Mio 22 -
Ausschüttungssumme 400,00 Mio - - - - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag - - - - - -