JOHNSON & JOHNSON

WKN: 853260 ISIN: US4781601046 Kürzel: JNJ Mehr zu "JOHNSON & JOHNSON"

Börse
NYSE

139,79 USD

+0,93 % +1,29

Stand: 23.05.2019 - 22:15:13 Uhr

Geld (Stk.) 139,760 ( 200)
Brief (Stk.) 139,790 ( 1.900)
Spread 0,021
Vortag 138,500
Eröffnung 138,350
Geh. Stück ca. 1,66 Mio

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

Geld/Brief Kurse

Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 124,520 124,580 1558695237 12:53 144 124,52 EUR
Frankfurt 124,580 124,760 1558691791 11:56 119 124,36 EUR
Berlin 123,900 124,500 1558678275 08:11 0 124,36 EUR
Düsseldorf 124,420 124,500 1558681925 09:12 0 124,00 EUR
Hamburg 124,520 124,580 1558693274 12:21 400 124,58 EUR
München 124,340 124,720 1558684172 09:49 4 124,34 EUR
Hannover 124,520 124,580 1558678094 08:08 0 124,70 EUR
Stuttgart 124,440 124,480 1558677675 08:01 0 124,38 EUR
Nasdaq 0,000 0,000 1558642513 23.05.19 706.306 139,76 USD
AMEX 139,650 139,970 1558642513 23.05.19 11.935 139,74 USD
Tradegate 124,160 124,500 1558696417 13:13 1.424 124,50 EUR
Lang & Schwarz 124,452 124,509 1558696656 13:17 134 124,48 EUR
Eurex 0,000 0,000 1558629373 23.05.19 0 137,23 USD
London 0,000 0,000 1558627871 23.05.19 0 137,83 USD
Deutsche Bank 0,000 0,000 1196856312 05.12.07 0 68,05 USD
SIX Swiss (CHF) 102,800 97,800 1558625777 23.05.19 0 139,80 CHF
BX Swiss 139,615 139,742 1551718800 04.03.19 0 138,76 CHF
Gettex 124,380 124,760 1558690980 11:43 0 124,56 EUR
Wien 0,000 0,000 1558626305 23.05.19 25 123,70 EUR
Baader Bank 124,380 124,760 1519032198 19.02.18 0 108,36 EUR
SIX Swiss (USD) 0,000 0,000 1558625428 23.05.19 0 136,52 USD
SmartTrade 0,000 0,000 1558696417 13:13 0 124,50 EUR
NYSE Arca 139,230 139,770 1558642513 23.05.19 0 139,76 USD

Realtime / Verzögert

Diskussion zu diesem Wert

Aktualisieren Kommentare ( 338)
12:45 Uhr 05.04.19
Z
Zorbi Bearish engulfing auf Wochenbasis in Arbeit. Unter 130Dollar wird 120 wieder angelaufen
18:42 Uhr 14.03.19
S
Schokobob https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/pharmakonzern-johnson-und-johnson-muss-nach-krebserkrankung-millionen-zahlen/24102932.html
14:36 Uhr 10.03.19 Drizzy4 Tut sich noch schwer mit der 138
18:45 Uhr 08.03.19
J
JoeM2 🙈😄
22:41 Uhr 25.02.19
Z
Zorbi Hehe 😉
13:52 Uhr 21.02.19
G
Gagarin2 Profi halt...😁
17:08 Uhr 17.02.19
d
depotfelix Wow diese detaillierte Voraussichtlich, präzise DAX unter 8000. *Glaskugel aus*
22:59 Uhr 16.02.19
Z
Zorbi Bei 138Dollar wird's spannend, wenn die nachhaltig genommen wird, geht's wieder zum ATH
23:32 Uhr 22.01.19
S
Skyjumper Hier geht es schon bald enorm runter. Dax geht jetzt unter 8000 und Dow Jones unter 18000 Daher rate ich hier Gewinne zu sichern bzw. Verluste zu begrenzen. Der Ölpreis wird sich auf 100$ erhöhen. Besonders davon profitieren werden davon Anleger von extrem unterbewerteten Aktien von Unternehmen wie Talos Energy. Wenn man jetzt dort einsteigt, dann wird man in den kommenden 3 Jahren dann Renditen von bis zu über 1000% erzielen. Das liegt daran weil Talos Energy in den vergangenen Jahren die Kosten gesenkt hat, die Förderung ausweitet und dazu durch den Anstieg des Ölpreises enorm profitiert.
13:20 Uhr 22.01.19
S
Schokobob Kleines Umsatzwachstum: Johnson & Johnson übertrifft Erwartungen im Schlussquartal https://www.finanzen.net/nachricht/aktien-kleines-umsatzwachstum-johnson-johnson-uebertrifft-erwartungen-im-schlussquartal-7048845
15:20 Uhr 16.01.19
I
InDarkness Vom Soli spart man sich nen Teil.
15:13 Uhr 16.01.19
L
Lufi1 Die sparst du nicht, die werden nur angerechnet
12:40 Uhr 16.01.19
I
InDarkness Und klar habe ich mit bei meinem Namen etwas gedacht ... tut aber immer noch nichts zu Sache. ;-)
12:39 Uhr 16.01.19
I
InDarkness US Quellsteuer zahle ich entsprechend DBA 15 Prozent die ich auf meine deutsche Abgeltungssteuer anrechnen kann. Ab nem gewissen Dividendenvolumen sparen mir die 15 Prozent Quellsteuer sogar Steuern (deutschen Soli).
12:37 Uhr 16.01.19
I
InDarkness Nunja, die Gebühren liegen bei ca. 10 Cent pro Aktie. Nur gibt es halt immer eine Mindestgebühr pro Order. Wenn man halt wie ich als Kleinanleger nur kleine Tranchen kauft zählt erstmal die Mindestgebühr. Und das auch nur, weil ich nicht direkt bei IB USA bin (da gibts die nucht), sondern über nen Reseller. Faktisch ist man also wenn man etwas größere Orders aufgibt bei 0,1-0,3 Prozent und das halte ich im Vergleich zu dem was ich von den sonstigen klassischen Online Brokern kenne für sehr günstig.
10:48 Uhr 16.01.19 JohnyChicago2 @locke...das hilft mir auch. Danje. Ich bin noch so ein spezialfall da ich in luxemburg wohne. Muss vei comdirekt bachfragen wie es mit den Steuern ist. Vermutlich fallen keine Steuern an, muss die dann aver in Luxemburg besteuern. Ich denke ich kaufe dann mal in Inlandsbörsen. Wie es dann mit US Dividenden weitergeht muss ich nachfragen
09:23 Uhr 16.01.19 Locke @InDarkness Sorry, ich wollte dir keine "Reinwürgen", das ist nicht mein Stil. Meine Erfahrung mit IB ist 15 Jahre alt und wenn du sagst dass du Gebühren von 0,5 bis 1% als Maximum ansiehst, sagt das mir dass IB immer noch zu schlecht für mich ist, auch heute noch. Meine amerikanischen Exoten wie z.B. Xilink Xylem Intuitive Surgical Magna Kroger oder Ares Capital kaufe ich grundsätzlich mit Limit in € zu I.d.R. 0,25% Provision, gedeckelt bis max 59€ ausser bei Onvista wo es einen Orderfestpreis von 5 Euro gibt. Es gibt doch genug Handelsplätze für US Werte auch wenn es Exoten sind und man kleine Stückzahlen ordern will. Da hatte ich noch NIE Probleme mit An-Verkauf. Die Blueships wie Amazon Microsoft etc. handele ich, wenn das Zeitfenster stimmt, bei Xetra. Meine Anlagen sind die letzten Jahre fast nur noch USA ausser Royal Durch Shell, Zürich Versg. Adidas oder Wirecard sind da meine europäischen Ausnahmen. Wegen der teils hohen US Dividenden habe ich diese Werte bei Banken die mir auch die US Quellensteuer herein holen! Ich lebe ja nicht nur vom Kursgewinn/Verlust sondern bin auch auf "hohe" Ausschüttungen aus. Optionen mache ich nur noch an der Eurex CFD nur noch Forex. Dass zu meiner Erfahrung und meinem Anlageprofil. Also nix mit besserwisserischem "ans Bein pinkeln" was man hier oft in den Pennystocks lesen kann. Deshalb schreibe ich seit Jahren hier nur noch selten. Nimm meine Dunkelheit in deinem Account Namen nicht übel aber wer sich so einen Namen zulegt, hat da an irgendwas gedacht ;-)
23:25 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Kein Ding, gute Nacht. :-)
23:20 Uhr 15.01.19 JohnyChicago2 Das macht Sinn. Meine vorherige Bank verrechnete immer eine flatrate von 30€ inkl. bester handelsplatz, ob nyse oder xetra das änderte nichts an der flatrate. Deswegen habe ich das Problem bis jetzt nie gehabt :-) so gute Nacht und Danke
23:09 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Also wenns Dir nur um die Liqidität geht, das ist letztlich doch nur bei exotischen Aktien relevant. Bei den großen US-Werten dürfte der Unterschied nicht so dramatisch sein, oder?
23:07 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Ja ist es auch, ich bin Maximal bereit 0,5 bis 1 Prozent Gebühren pro Transaktion zu zahlen.
23:06 Uhr 15.01.19 JohnyChicago2 Ich mache nix mit Optionen. Es geht mir nur um den Vergleich: Höhere Gebühren(USD) oder kleiner Umsatz/Liquidität (Inland). Vermutlich eine Frage des zu investierenden Betrags? . Sorry für die Fragen
23:03 Uhr 15.01.19 JohnyChicago2 Ich denke es macht eher Sinn bei grösseren Beträgen direkt wie jetzt in meinem Fall: über NYSE zu kaufen. 28,8Euro für 1800 ist ziemlich teuer finde ich.
22:59 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Ich veroptioniere meine Aktien. Darum ist das z.B. auch für mich relevant. Ich bin natürlich nicht so toll wie Du und habe zahllose Broker ausprobiert. Doch fahre ich bezüglich Gebühren (und nicht nur da) bei IB deutlich besser als früher bei Consors. Und auch Gebühren sind für mich relevant, ja. Schade das Du Deine Kritik an IB scheinbar nur für den sinnlosen Versuch eingebracht hast mir eins rein zu würgen. Besser wäre es wohl gewesen, diese sachlich zu begründen, dann hätten wir alle noch was daraus lernen können.
22:36 Uhr 15.01.19 Locke Bleib weiter in deiner selbstgewählten Dunkelheit wenn Du meinst, dass der Interactive Broker das gelbe vom Ei ist. (ausgenommen Trader mit der Trade Station) IB habe ich schon vor 15 Jahren ausprobiert und für zu schlecht befunden , als normaler Kunde! Wer veroptioniret schon hier bei BN US Werte? Um hier mal dick aufzutragen solltest du schon alle Broker und Banken durch haben wie ich. Da gibt es immer noch Schweizer Banken die etwas teurer als Onvista sind, aber auch einen Spitzenservice für Normal-Kunden anbieten. Glaube mir, ich bin schon seit Mitte der 80er Jahre bei US Aktien und deren Dividenden. Ich habe auch schon mit Währungsgewinnen so manchen Deal noch aufgehübscht. Wer nur auf gesparte Gebühren schielt, hat m.M.nach im Anlagegeschäft nix verloren.
22:11 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Und noch dazu sind die großen Aktien an den europäischen Börsen aufgrund der abweichenden Lagerstelle nicht veroptionierbar. US Aktien-Optionen können nur mit in USA gelagerten Aktien verrechnet werden.
22:09 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Es macht nen deutlichen unterschied ob ich ne Mindestgebühr von 49 Euro, 12 Euro oder 3,5 Dollar pro Order habe!
22:07 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Tut mein Name irgendwas zur Sache?
22:06 Uhr 15.01.19 Locke @InDarkness. Was soll uns dein Name sagen? Ist doch egal bei Consors oder ING oder Onvista oder oder oder, einen US Wert in € zu kaufen. Da hat man evtl. noch Währungsgewinne. Und für die Quellensteuer mit Erstattung bei heimischen Finanzamt auch besser ;-)
21:53 Uhr 15.01.19
I
InDarkness Ich kaufe immer an den Heimatbörsen seit ich bei IB bin. Da kann ich überall auf der Welt für kleines Geld kaufen. Das was Deine Bank aufruft, ist noch harmlos zum dem mit was mir Consors bei dem Kauf an einer US Börse droht.
21:46 Uhr 15.01.19 JohnyChicago2 Alles zusammen 28,8€ bei 1800€ Aktien. Normalerweise kaufe ich die Aktien immer an den Börsen mit dem höchsten Umsatz...
21:45 Uhr 15.01.19 JohnyChicago2 Hallo... Ich hätte eine doofe frage: Kauft hier jemand die Aktien über NYSE? Ich bin gerade bei comdirect gewechselt und habe nicht schlecht gestaunt bei deb Gebühren. 12,9euro Provision... Und dann 11,65USD Börsenspesen von den Amis. Habe den Kauf jetzt storniert.
12:02 Uhr 04.01.19
A
AndrejIsy Da es hier bald weiter runter geht und der Ölpreis und der Gaspreis sich ab jetzt enorm erhöhen werden. Empfehle ich euch einen der größten Profiteur davon, nämlich das Unternehmen Talos Energy. Dieses hat in der Vergangenheit seine Kosten reduziert, weitet immer weiter seine Förderung aus und profitiert dann dazu noch durch steigende Dividenden. Wer jetzt die Chance ergreift den enorm niedrigen Preis zum kazf zu nutzen, der wird gleich doppelt profitieren. 1. Durch enormen Anstieg seines Kapitals (über 1000%) 2. Durch die enormen Dividenden, die er kassieren wird
12:14 Uhr 20.12.18
D
Descartes @Lown: Das war gut! Danke!
07:37 Uhr 20.12.18
L
Lown @Zorbi: Sie haben "Hochmut" bei Ihrer Aufzählung vergessen. Aber den zeigen Sie ja dankenswerterweise in anderer Form.
11:38 Uhr 19.12.18
L
Lown @MThizz: Lassen Sie sich nicht provozieren... Das ist mit Sicherheit nichts, wofür es sich zu streiten lohnt. Der Kurs wird immer in der Heimatwährung berechnet. Wenn ich mir also den Kurs in einer anderen Währung anschaue, bildet dieser nicht nur den Kurs sondern auch die Schwankungen im Wechselkurs ab. Auch Optionen werden an den Terminbörsen typischerweise in der entsprechenden Heimatwährung gehandelt.
10:49 Uhr 19.12.18
M
MThizz Natürlich, es gibt ja nur den Dollar und US Börsen.
13:20 Uhr 18.12.18
M
MThizz Naja, solange ich nicht im Besitz von US Werten bin, interessiert mich schon der Euro Wert. Aber wie gesagt, mein Fehler^^ nächstes mal sollte ich genauer lesen.
12:46 Uhr 18.12.18
I
InDarkness MThiss, na das redest Du Dir jetzt aber etwas schön. ;-) Das ist so'n typischer Börsennews-Fail, sich US Aktien in Euro anzukuggen. Habe ich früher auch gemacht. Das führt genau zu solchen Missverständnissen. :-)
12:08 Uhr 18.12.18
M
MThizz Also haben theoretisch alle recht.
12:06 Uhr 18.12.18
M
MThizz Sorry Leute, mein Fehler. Ich dachte es geht um Euro. Shame on me
09:28 Uhr 18.12.18
S
Schokobob Aktienrückkaufprogramm: Johnson & Johnson bestätigt Prognose und will Aktien zurückkaufen https://www.finanzen.net/nachricht/aktien-aktienrueckkaufprogramm-johnson-johnson-bestaetigt-prognose-und-will-aktien-zurueckkaufen-6949330
08:05 Uhr 18.12.18
L
Lown Es ist doch nicht so schwer zu verstehen: Zorbi hat einen Put bei 124$ geschrieben und hat dafür (natürlich sofort) eine Prämie eingenommen. Er hat also das Recht verkauft 100Aktien für 12400$ an ihn zu verkaufen. Fällt der Kurs (zur Zeit 129$) unter 124$ wird die Abmachung gültig und er wird entsprechend angedient. Wenn nicht, bekommt er keine Aktien. In jedem Fall behält er die Prämie. Der Put ist noch nicht im Geld. Das war doch seinerseits absolut deutlich geschrieben.
04:39 Uhr 18.12.18
M
MThizz 7 Doller im Plus^^ Natürlich...der Put ist im Geld und du im Plus. Klar...logisch . Oh mann
04:36 Uhr 18.12.18
M
MThizz Sind das Optionsscheine? ^^
04:35 Uhr 18.12.18
M
MThizz Erstens...werd nicht frech. Wie alt bist Du? Zweitens...seitwann bekommt man die Prämie am Ende? Und bitte was für CC schreibst du? ^^ Aber naja...keine Ahnung lass ich mal stehen.
20:28 Uhr 17.12.18
M
MThizz Laufzeit hin oder her. Es ist ein hoher Verlusttrade. Aber das gehört nunmal auch dazu :)
20:17 Uhr 17.12.18
I
InDarkness Und Du kennst ja auch nicht die Laufzeit ...
20:17 Uhr 17.12.18
I
InDarkness Na vieleicht wir er sie ja haben!? ;-) Ich hätte jetzt in der Situation auch keinen Put geschrieben, mal abgesehen davon das mir der Schluck aus der Buddl eh zu groß wäre, bei einer so hochpreisigen Aktie.
19:56 Uhr 17.12.18
M
MThizz Und als er die Option geschrieben hat, war die Option aus dem Geld. (Über 124). Da war die Prämie wohl auch nicht wirklich hoch

Dividende 2019

Ergebnis Dividende
0,00
je Aktie
0,00
je Aktie

Schätzung der Dividende

2019e 2020e 2021e
0,00
je Aktie
-
je Aktie
-
je Aktie
Zur Jahresbilanz

Aktionärsstruktur in %

Freefloat 79,15
The Vanguard Group, Inc. 8,25
BlackRock, Inc. 6,90
State Street Corporation 5,70

Termine

11.06 Dividendenauszahlung
alle Termine

Grundlegende Daten zur JOHNSON & JOHNSON Aktie

Finanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 5,56 6,04 0,48 5,70 - -
Cashflow 19,279 Mrd 18,767 Mrd 21,056 Mrd 22,201 Mrd - -
Eigenkapitalquote 53,33 % 49,87 % 38,24 % - - -
Verschuldungsgrad 88 101 161 - - -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 19,620 Mrd 20,161 Mrd 18,222 Mrd 18,393 Mrd - -
Fundamentaldaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Dividendenrendite 2,87 % 2,73 % 2,38 % - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 18,50 19,10 291,10 - - -
Dividende je Aktie 2,95 3,15 3,32 3,54 - -
Bilanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse 70,074 Mrd 71,890 Mrd 76,450 Mrd 81,581 Mrd - -
Ergebnis vor Steuern 19,196 Mrd 19,803 Mrd 17,673 Mrd 17,999 Mrd - -
Steuern 3,787 Mrd 3,263 Mrd 16,373 Mrd 2,702 Mrd - -
Ausschüttungssumme 8,173 Mrd 8,621 Mrd 8,943 Mrd 9,494 Mrd - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag - - - - - -

JOHNSON & JOHNSON

Johnson & Johnson ist ein international tätiger Hersteller und Anbieter von Health-Care-Produkten. Zum Portfolio gehören sowohl verschreibungspflichtige wie auch frei erhältliche Präparate, darunter Wirkstoffe gegen Pilzinfektionen, Wundsalben, Kosmetika, Augentropfen, Schmerzmittel und Kontaktlinsen. Über Akquisitionen ist das Unternehmen auch verstärkt in den Bereichen Orthopädie, Diabetesforschung oder Kardiologie tätig und vertreibt außerdem Wirkstoffe gegen Krankheiten wie Schuppenflechte oder Rheuma. Die umfangreiche Produktpalette wird unter bekannten Marken wie Johnson's, Neutrogena, Band Aid, Listerine oder Carefree vertrieben.