Neue Millardendeals bei Wirecard

Max.Frisch Beitrag vom: 11.12.2019, 09:57 Uhr

Die Wirecard Aktie (WKN: 747206 ISIN: DE0007472060) ist momentan ziemlich gebeutelt von immer wiederkehrenden Vorwürfen zu möglichen Bilanzbetrügen. Bis zu dem Ergebnis der einberufenen Sonderuntersuchung der KPMG wird daran wohl auch nicht viel ändern. Auf der anderen Seite kann Wirecard mit seinem operativen Geschäft mehr als glänzen. Was die neusten Mitteilungen belegen.

Kooperation zwischen Wirecard und Orange Bank

Ab sofort bauen der bayrische Zahlungsdienstleister mit der französischen Orange Bank ihre Partnerschaft aus, Orange konnte dank Wirecard ihr Service Angebot ausbauen. Durch die ausgeweitete Kooperation ermöglichen die beiden Unternehmen nun allen Android-Nutzern in Frankreich mobiles Zahlen mit Google Pay.

Laut eigenen Angaben konnte sich Orange durch die Zusammenarbeit bereits als Marktführer für mobile Zahlungen in Frankreich etablieren. Im Jahr 2018 wurden bereits 17% dieser Zahlungen über Orange getätigt und durch die Integration von Google Pay erhofft man sich eine weitere, deutliche Steigerung.

Philippe Laranjeiro, Head of Sales, Digital & Telco kommentiert: „Gemeinsam mit der Orange Bank setzen wir unsere Vision einer bargeldlosen Gesellschaft weiter in die Realität um. Gerade Frankreich ist ein sehr interessanter Markt, da dort die Adoptionsrate im Bereich Mobile-Banking bereits sehr hoch ist“.

Tatsächlich liegt Frankreich im mobilen Bezahlen im internationalen Trend weit vorne, laut einer E-Marketer- Studie hat Frankreich eine mobile Zugriffsrate auf Banknoten von rund 70 Prozent.


Kooperation mit Ikea

Am Dienstag gab der Zahlungsdienstleister darüber hinaus bekannt, dass dieser zukünftig mit prominenten schwedischen Möbelhaus Ikea zusammenarbeiten werde.

Start der neuen Kooperation ist vorerst Malaysia. Dort wird Wirecard den Möbelgiganten zukünftig bei der digitalen Zahlungsabwicklung unterstützen wird.
Ikea habe den In-Store Ratenzahlungsservice von Wirecard bereits implementiert. Somit wird es den Kunden in Zukunft möglich sein über Wirecard Ihre Raten zu zahlen.

Mit Ikea beweist Wirecard wieder einmal, dass das Unternehmen mittlerweile in der ersten Liga spielt und sich nicht hinter anderen Zahlungsanbietern verstecken muss. Ob das jedoch reicht, um die Anleger bezüglich der neusten Vorwürfe zu beruhigen, bleibt abzuwarten.

Du musst angemeldet sein. Login / Registrieren

Werte zu diesem Blogbeitrag

Name Aktuell Diff. Börse
Wirecard 136,26 +7,08 % Nasdaq OTC

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer