Welt der Kryptowährungen 1.5 (Ethereum)

vom 05.02.2021, 08:08 Uhr
kevmast3r
3693 Leser

Hey 🖖🏼

Heute Ethereum Blockchain, HauptGründer ist Vitalik Buterin. Wir reden auch hier von der Blockchain.

Und arbeitet wie jede andere Blockchain auch, aber was macht Ethereum so wertvoll?

Das System basiert auf Abstimmung einer Community. Das was die Benutzer wollen wird demokratisch abgestimmt und es wird gemacht oder nicht. Es wird eine “Hauptversammlung” einberufen.

Im Vergleich zu Bitcoin ist die Blockchain schnell und macht einen super Job. Außer im Juni 2017 dort wurde der DAO coin manipuliert. (Dao sind “stimmrechtaktien” für die “Hauptversammlung”)

I’m besagten Jahr wurden 3,6 Millionen Ether unbrauchbar gemacht! Ein Schaden von damals 65.000.0000€ und wert heute 4.860.000.000€

Die coins wurden wieder hergestellt aber nicht in der ursprünglichen Ethereum Blockchain die es jetzt gibt. Man ist das Clever angegangen. Viele User waren über die Version 1.0 erschüttert, da der DAO-coin eine große Rolle spielte und wollten Ethereum da haben wo es war. durch den Verlust der coins haben Sie die “alte Version” in Ethereum-Classic veröffentlicht und die verlorenen Coin dort wiederhergestellt, der Code ist sicher und unveränderlich!

Ethereum bietet ein sattes Spektrum an Coins durch die ERC-20 Token. Aber was sind die ERC-20 Token? Ganz einfach das sind ganz eigene Coins von Organisationen die nur auf der Blockchain vom Ethereum laufen.

Dadurch wird die Blockchain wertvoller!

ERC-20 ist ein Protokoll mit 20 festgesetzten Regeln und Grundlagen eines coins du musst also nicht erst alles selber konzeptionieren es ist schon vorgegeben. Daher sehr attraktiv, es gibt eine Vielzahl an ERC-20 Token und jeder hat eine Spezielle Aufgabe.

Ethereum ist aber Verhältnismäßig teuer bei Transaktionen 0,018ETH ist eine Hausnummer und Lohnt nur bei Großen Transaktionen. Mit der Währung Handel ich auch nicht, ausschließlich buy and hold.

Ethereum hat keine Obergrenze an Coins und es werden auch keine Verbrannt. Also verbrennen ist ein Verlust von coins quasi ein ausdünnung der coins. Es ist im Reden das pro Transaktion 0,009 verbrannt werden sollen knapp 1% sind 10€ heftig! Woher nehme ich die Zahl? 0,018 sind Transaktionen Gebühren, die bekommen die miner als Bezahlung der Rechenleistung. (Max. 3,4ETH in 10min) dieser Wert soll halbiert werden. Damit wirkt man der Inflation entgegen. (Wie ich finde eine Hauptaufgabe von Kryptos, Inflation vorzubeugen)

Das ganze System mit miner nennt sich im Fachchinesisch Proof-of-work.

Bezüglich der Versionen von ETH es wird grad alles dran gesetzt V2.0 vorzubereiten einige Testnets sind schon online.

Morgen nehmen Wir die Top 13 ERC-20 Token genau unter die Lupe.

Werte zum Blogbeitrag
Name Aktuell Diff. Börse
Btc Zu Usd 65.115,16 $ +2,06 % CryptoCompare Index

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer