Akkumulation

Wie nennt man den Zukauf von Aktien zu guten Konditionen?

In Börsenkreisen wird unter Akkumulation eine Anlagestrategie verstanden, nach der Investoren ihre bestehenden Wertpapierpositionen halten und bei günstigen Konditionen weitere hinzukaufen. Dadurch werden Wertpapiere eines oder mehrerer Unternehmen akkumuliert bzw. angehäuft. Diese Akkumulation wird dann vorgenommen, wenn sich ein Investor langfristig an einem Unternehmen durch günstige Zukäufe engagieren möchte oder er für die Zukunft weitere Kurssteigerungen erwartet. Deswegen wird mit dem Begriff Akkumulation auch eine Wertpapierempfehlung von Finanzanalysten verstanden. Gibt ein Analyst diese Bewertung an, so erwartet er in Zukunft Wertsteigerungen dieser Aktie. Allerdings ist diese Einstufung keine so starke, wie die klaren Kaufen oder Buy Empfehlungen.