Anteilspreis

Was ist ein Anteilspreis?

Der Anteilspreis eines Investmentfonds gibt an, wie groß der Wert eines Anteils an einem Fonds ist. Er errechnet sich aus dem Gesamtvermögen und der ausgegebenen Anteilsmenge eines Fonds. Das Gesamtvermögen, welches auch als Inventarwert bezeichnet wird, setzt sich aus den gesamten Werten der im Fonds gehaltenen Aktien, Anleihen, Immobilien und sonstigen gehaltenen Finanztiteln und dem Barvermögen zusammen. Wird der Inventarwert durch die ausgegebenen Anteile geteilt, erhält man den Anteilspreis eines Fonds. Dieser ist ständigen Schwankungen ausgesetzt, da der Wert des Fondsvermögens sich laufend ändert. Fondsgesellschaften sind dazu verpflichtet, den jeweiligen Anteilspreis regelmäßig zu veröffentlichen und zu diesem Fondsanteile zurückzunehmen. Werden Anteile durch eine Fondsgesellschaft verkauft, geschieht dies zum Ausgabepreis, welcher sich aus dem Anteilspreis und einem Ausgabeaufschlag zusammensetzt.