InnoCan Pharma:
Auf dem EPIDIOLEX®-Pfad zum Milliarden-Unternehmen.
Anzeige

Gearing

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Was versteht man unter Gearing?

Der Begriff Gearing besitzt in der Finanzwelt verschiedene Bedeutungen. 

 

Gearing im Sinne des Verschuldungsgrades

Gearing ist zum einen der englische Begriff für den Verschuldungsgrad. Zur Berechnung des Gearings werden einfach die Verbindlichkeiten durch das Eigenkapital dividiert. Je höher das Eigenkapital ist, desto geringer ist der Wert des Gearings. Ein hoher Wert weist demnach eine hohe Verschuldung aus. 

 

Gearing bei Optionsscheinen

Beim Gearing von Optionsscheinen handelt es sich um eine Kennziffer, die berechnet wird, indem der Kurs des Basiswertes durch das Produkt aus dem Optionsscheinpreis und dem Optionsscheinverhältnis dividiert wird.

Siehe hierzu auch die Definition des Synonyms “Hebel