Anzeige
+++Brokervergleich: Jetzt den Smartbroker bewerten und mit etwas Glück ein Samsung-Tablet gewinnen+++

Kapitalanlage

Was sind sichere Kapitalanlagen?

Als Kapitalanlage wird die Investition von Geldbeträgen, mit dem Ziel der Renditererzielung, bezeichnet. Dabei ist für jeden Anleger, im Hinblick auf Risiko, Rendite und Liquidität, eine andere Kapitalanlage ideal. Der Zielkonflikt zwischen Risiko, Rendite und Liquidität wird mit dem magischen Dreieck der Kapitalanlage beschrieben. Ist einem Anleger der Werterhalt seines Kapitals am wichtigsten, wird er auf eine sehr breite Streuung in seinem Portfolio achten, was zu Lasten der Liquidität und der Rendite gehen kann. Umgekehrt ist das Risiko eines Verlustes sehr hoch, wenn der Investor in spekulative Papiere investiert, die eine hohe Rendite versprechen. Es werden sehr viele Formen der Kapitalanlage unterschieden. Als risikolos gelten Einlagen auf dem Sparbuch, welche auch relativ schnell verfügbar sind. Also risikoreichere Kapitalanlagen werden Investments in Aktien und Anleihen bezeichnet. Weitere mögliche Kapitalanlagen sind beispielsweise der Kauf von Zertifikaten oder Rohstoffen.