Kreditkosten

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Was fällt alles unter die Kreditkosten?

Die Kreditkosten sind die Gesamtheit aller anfallenden Kosten, bei Aufnahme eines Kredites bzw. Darlehens. Somit sind Kreditkosten auch Fremdkapitalkosten und setzen sich aus Zinsen, Provisionen und Nebenkosten zusammen. Für die einzelnen Kreditarten ergeben sich, je nach Art, Höhe und Laufzeit, auch unter Berücksichtigung der Wertstellung, unterschiedliche Kosten (zum Beispiel Diskontkredit, Kontokorrentkredit, Lieferantenkredit). Eine Bank berechnet Kunden Kreditkosten, wenn sie einen Kredit gewährt hat. Dies sind primär Sollzinsen, Kredit- oder Bereitstellungsprovision. Für einen Kredit werden, neben den Zinsen bei der Kreditaufnahme, noch zusätzliche Kosten fällig. In der Regel wird eine Bearbeitungsgebühr verlangt und bei einem vermittelten Kredit auch Provisionen. Erst wenn man diese Kosten berücksichtigt, erhält man die tatsächlichen Kreditkosten, das heißt, somit auch die Effektivverzinsung. Je nach Verhandlung zwischen der Bank und der Bonität des Kunden, können auch Kosten der Sicherheitenstellung mit zu den Kreditkosten hinzu gerechnet werden.