Währung

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Definition im Lexikon

Eine Währung ist im allgemein bekannten Sinne die Verfassung und Ordnung des gesamten Geldwesens eines Staates, welche insbesondere die Festlegung des Münz- und Notensystems innerhalb des Währungsraums betrifft. Ein Währungsraum ist hierbei der Geltungsbereich einer Währung. Sie ermöglicht den Transfer von Waren und Dienstleistungen. Umgangssprachlich wird der Begriff, der Währung für die vom Staat anerkannte Geldart verwendet. Währung ist daher eine Unterform des Geldes. Die meisten Währungen werden an den internationalen Devisenmärkten gehandelt. Der sich dort ergebende Preis wird als Wechselkurs bezeichnet. Nahezu alle gängigen Währungen basieren auf dem Dezimalsystem, das heißt es gibt eine Haupteinheit und eine Untereinheit. In den einzelnen Staaten üben der Finanzminister oder die staatliche Zentralbank Kontrolle über die Währung und somit über die Währungspolitik aus. Die Zentralbanken besitzen ein hohes Maß an Autonomie, das heißt die Regierung kann gar nicht oder nur in sehr geringem auf die Zentralbank einwirken. Eine Währung ist konvertibel, wenn sie weltweit handel- und umtauschbar ist. Wird eine Währung durch Gold hinterlegt und ist der Umtausch von Banknoten in das jeweilige Metall jederzeit möglich, so ist auch in diesem Zusammenhang Konvertibilität gegeben. Weltweit sind derzeit 160 offizielle Währungen bekannt.