AT&T

WKN: A0HL9Z ISIN: US00206R1023 Kürzel: SOBA Branche: Telekommunikation Mehr zu "AT&T"

Börse
Lang & Schwarz

35,68 EUR

+0,29 % +0,10

Geld (Stk.) 35,665 (1.405)
Brief (Stk.) 35,695 (1.405)
Spread 0,084
Geh. Stück 55 Stk
Eröffnung 35,625
Vortag 35,578
52 Wochen Hoch 39,160
52 Wochen Tief 26,188

Stand: 20.02.2020 - 12:34:10 Uhr

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

Anzeige
Alles für nur 4 Euro pro Order. Dauerhaft.
Smartbroker

Geld/Brief Kurse

Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 35,625 35,695 1582192273 10:51 2.656 35,60 EUR
Frankfurt 35,700 35,740 1582191963 10:46 6.337 35,65 EUR
Berlin 35,615 35,770 1582196302 11:58 0 35,69 EUR
Düsseldorf 35,600 35,750 1582194623 11:30 0 35,60 EUR
Hamburg 35,625 35,695 1582182111 08:01 0 35,44 EUR
München 35,700 35,740 1582182035 08:00 0 35,44 EUR
Hannover 35,625 35,695 1582182098 08:01 0 35,44 EUR
Stuttgart 35,655 35,700 1582182802 08:13 0 35,51 EUR
Nasdaq 0,000 0,000 1582146907 19.02.20 2.063.445 38,44 USD
AMEX 38,400 38,460 1582146907 19.02.20 74.162 38,43 USD
Tradegate 35,645 35,725 1582198311 12:31 5.758 35,73 EUR
Lang & Schwarz 35,665 35,695 1582198450 12:34 55 35,68 EUR
Eurex 0,000 0,000 1582048711 18.02.20 0 38,11 USD
London 0,000 0,000 1569600342 27.09.19 0 37,66 USD
SIX Swiss (CHF) 32,200 0,000 1574959004 28.11.19 0 33,00 CHF
BX Swiss 37,841 37,888 1582045200 18.02.20 0 37,43 CHF
Gettex 35,690 35,735 1582197716 12:21 289 35,70 EUR
Wien 35,650 35,735 1582189992 10:13 30 35,74 EUR
Baader Bank 35,690 35,735 1582198449 12:34 0 35,71 EUR
SIX Swiss (USD) 30,000 0,000 1578587770 09.01.20 0 33,18 USD
TTMzero 0,000 0,000 1582198315 12:31 0 35,69 EUR
NYSE Arca 38,410 38,540 1582146907 19.02.20 0 38,43 USD

Realtime / Verzögert

Neueste Kommentare (1574)

Neu laden

Alle Kommentare Neu laden

Hobbyaktionär2

Hobbyaktionär2 vom 19.02.20 00:07 Uhr

Danke Olli ... das ist was für mich... das probiere ich mal aus

Hobbyaktionär2

Hobbyaktionär2 vom 19.02.20 00:05 Uhr

👍

Olli2111

Olli2111 vom 18.02.20 22:56 Uhr

Besser kaufen: CenturyLink vs. AT & T. Beide Telekommunikationsanbieter zahlen trotz ihrer riskanten Transformationen und erheblichen Schuldenlast eine großzügige Dividende. Herve Blandin (TMFHerveBlandin) 18. Februar 2020 um 8:30 Uhr Autor Bio AT & T ( NYSE: T ) und CenturyLink ( NYSE: CTL ) erwirtschaften einen freien Cashflow, der ihre großzügigen Dividenden mehr als abdeckt. Beide Telekommunikationsgiganten müssen jedoch erfolgreich transformiert werden, um den weltlichen Niedergang einiger ihrer Unternehmen auszugleichen. Sie müssen auch ihre Schuldenlast reduzieren, die erheblich ist, um ihre Rendite für die Aktionäre aufrechtzuerhalten. CenturyLink bietet eine viel höhere Dividendenrendite. Ist es jedoch eine bessere Wahl als AT & T für Anleger, die langfristig ein sicheres Einkommen suchen? AT & T: Wesentliche Ausführungsrisiken Das Kommunikationsgeschäft von AT & T bleibt stabil. Der Umsatz im Mobilitätssegment des Unternehmens, das Dienstleistungen und Ausrüstung umfasst, stieg im letzten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 0,8% auf 18,7 Mrd. USD. AT & T steht aber auch mit seinen Unterhaltungsaktivitäten vor Herausforderungen. Aufgrund der Umstellung auf Online-Video-Streaming hat das Unternehmen im letzten Quartal 945.000 Premium-TV-Abonnenten verloren und diese Zahl auf 19,5 Millionen gesenkt. Infolgedessen sank der Umsatz des Segments Unterhaltungsgruppen gegenüber dem Vorjahr um 6,1% auf 11,2 Mrd. USD, und der Gesamtumsatz ging um 2,4% auf 46,8 Mrd. USD zurück, verglichen mit 48 Mrd. USD im Vorjahr. Mit 5G und HBO Max (Online-Video-Streaming von AT & T wird im Mai gestartet) erwartet das Management jedoch in den nächsten Jahren ein geringes einstelliges Umsatzwachstum. Es wurde auch prognostiziert, dass der jährliche Free Cashflow des Unternehmens 30 Milliarden US-Dollar übersteigen würde, was die Dividende von 15,2 Milliarden US-Dollar mehr als decken würde. Dies bedeutet jedoch nicht, dass AT & T zu einer sicheren Dividendenaktie wird. Die Schuldenlast von 151 Milliarden US-Dollar Ende 2019 bleibt wichtig, und das Management plant, sie in den kommenden Jahren durch Free Cashflow und Veräußerungen von Vermögenswerten weiter zu reduzieren. Außerdem hängt dieser Ausblick vom Erfolg von HBO Max ab. Zugegeben, AT & T wird von einzigartigen Cross-Selling-Möglichkeiten zwischen seinen umfangreichen Inhalten und seinen riesigen Vertriebskanälen profitieren (170 Millionen direkte Kundenbeziehungen über Mobilfunk, Pay-TV und Breitband sowie 5.500 Einzelhandelsgeschäfte). Die Einführung eines solchen neuen Unterhaltungsangebots birgt jedoch wichtige Ausführungsrisiken für das Telekommunikationskonglomerat. Und HBO Max wird unter anderem mit Disney Disney +,  Comcast 's Peacock und  Apple Apple TV + konkurrieren , um die Dominanz von Netflix auf dem Online-Video-Streaming-Markt einzudämmen.  CenturyLink: Faser ist die Zukunft CenturyLink verkauft Telekommunikationsdienste an Verbraucher (Breitband und Sprache) und Unternehmen (Kommunikationsinfrastrukturen und professionelle Dienste). Mit der Entwicklung der internetbasierten Kommunikation werden einige dieser Dienste (z. B. Festnetztelefonleitungen) jedoch immer weniger relevant.  Das Management hat sich darauf konzentriert, die Margen des Unternehmens zu erhöhen, um rückläufige Umsätze auszugleichen und das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen) stabil zu halten. Zum Beispiel verlässt das Unternehmen margenschwache Verträge. Trotz des Umsatzrückgangs von 4,4% im Jahr 2019 stagnierte das bereinigte EBITDA bei 9,07 Mrd. USD. Das bereinigte EBITDA dürfte 2020 9,1 Milliarden US-Dollar erreichen, basierend auf der Mitte der Prognose. Unter Berücksichtigung der Investitionsausgaben dürfte der freie Cashflow in diesem Jahr zwischen 3,1 und 3,4 Milliarden US-Dollar liegen, was etwa dem Dreifachen der jährlichen Dividende von 1,1 Milliarden US-Dollar entspricht. Das Unternehmen muss jedoch seinen freien Cashflow nutzen, um seine Schulden weiter zu reduzieren, die Ende letzten Jahres von 35,9 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 33,3 Milliarden US-Dollar (ohne Bargeld) gesunken sind. Außerdem kann die Strategie, sich auf margenstärkere Unternehmen zu konzentrieren, um den Umsatzrückgang auszugleichen, nicht ewig dauern. CenturyLink muss sein Kerngeschäft umgestalten, um seinen Umsatz zu stabilisieren und letztendlich zu steigern. Glasfaser ist das Herzstück dieses Übergangs. Diese Technologie wird aufgrund ihrer Fähigkeit, große Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit über große Entfernungen zu transportieren, als wesentliches Element in modernen Telekommunikationsinfrastrukturen wachsen. Zum Beispiel erfordert 5G eine hohe Dichte an Antennen, die an Standorten gehostet werden, die über performante Verbindungen, die Glasfaser bieten kann, eine Verbindung zu einem Kernnetzwerk herstellen müssen. Der Erfolg von CenturyLink hängt daher von seiner Fähigkeit ab, seine Glasfaseranlagen zu entwickeln, die im Rahmen seines Kerngeschäfts mit Telekommunikation verbleiben. Im Gegensatz dazu birgt die Wette von AT & T beim Online-Video-Streaming gegen den zunehmenden Wettbewerb ein höheres Ausführungsrisiko. Angesichts der höheren Dividendenrendite von CenturyLink von 7,2% im Vergleich zu 5,4% bei AT & T sollten dividendenorientierte Anleger erwägen, CenturyLink Vorrang vor AT & T einzuräumen.

ArmerMarius!

ArmerMarius! vom 16.02.20 20:42 Uhr

https://news.google.com/articles/CBMiMmh0dHA6Ly93d3cuZmlsbXN0YXJ0cy5kZS9uYWNocmljaHRlbi8xODUyOTYyMS5odG1s0gE2aHR0cDovL3d3dy5maWxtc3RhcnRzLmRlL2FtcC9uYWNocmljaHRlbi8xODUyOTYyMS5odG1s?hl=de&gl=DE&ceid=DE%3Ade Trailer zum Warner-Streamingdienst HBO Max

Johny_Chicago

Johny_Chicago vom 14.02.20 13:27 Uhr

Als Investor ja, wenn du nicht der Typ bist der dann weint wenn bessere Einstiegskurse kommen.... Rein damit und 50 Jahre liegen lassen

Johny_Chicago

Johny_Chicago vom 14.02.20 13:22 Uhr

Du meinst wegen der Dividende?? Klaus Kinski würde sagen....ich versteh diese besch.euerte Frage nicht 😁

T

Tycoon5c68af4f632e4 vom 14.02.20 11:13 Uhr

Jetzt noch einsteigen?

Alle Kommentare Neu laden

Grundlegende Daten zur AT&T Aktie

Finanzdaten 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 2,10 4,77 2,85 1,90 - -
Cashflow 39,344 Mrd 39,151 Mrd 43,602 Mrd - - -
Eigenkapitalquote 30,73 % 31,98 % - - - -
Verschuldungsgrad 225 213 - - - -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 24,347 Mrd 20,949 Mrd 26,096 Mrd 27,955 Mrd - -
Fundamentaldaten 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Dividendenrendite 4,78 % 5,07 % - - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 19,20 8,20 - - - -
Dividende je Aktie 1,93 1,97 2,01 - - -
Bilanzdaten 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse 163,786 Mrd 160,546 Mrd 170,756 Mrd 181,193 Mrd - -
Ergebnis vor Steuern 19,714 Mrd 15,267 Mrd 24,873 Mrd 18,468 Mrd - -
Steuern 6,479 Mrd -14,708 Mrd 4,920 Mrd 3,493 Mrd - -
Ausschüttungssumme 11,797 Mrd 12,038 Mrd 13,410 Mrd - - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag - - - - - -

AT&T

AT&T Inc. zählt zu den weltweit größten Telekommunikationsunternehmen. Der Konzern ist ein führender Anbieter von mobilen und Festnetz-Telefondiensten in den USA. In über 220 Ländern ist mobiles Telefonieren mit AT&T möglich, ergänzende mobile Breitbanddienste bietet das Unternehmen mittlerweile in rund 150 Ländern an. Die Produktpalette reicht von Ortsgespräch-Vermittlung, Mobilfunk-Kommunikation, Ferngesprächen und Internetdiensten bis hin zum Verkauf von Telekommunikations-Equipment, Datentransfer und Funk. Das Unternehmen arbeitet außerdem am Ausbau eines Firmennetzes für weltweite Regierungs- und Geschäftsgroßkunden zur Bereitstellung von Dienstleistungen und zur Übertragung von Daten. Die Leistungen werden für Großkunden, aber auch für mittelständische und Kleinunternehmen entwickelt. Im Juli 2015 verkündete AT&T die Übernahme des US-amerikanischer Fernsehsatellitenbetreibers und Programmanbieters DIRECTV. Ende Oktober 2016 gab AT&T bekannt, Time Warner übernehmen zu wollen.

Börsennotierung

Marktkapitalisierung
259,729 Mrd EUR
Anzahl der Aktien
7,305 Mrd Stück

Aktionärsstruktur %

Freefloat 86,27
The Vanguard Group, Inc. 7,53
BlackRock Inc. 6,20

Termine