CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

FRESENIUS SE-Portrait

FRESENIUS SE & CO. KGAA

ISIN: DE0005785604

|

WKN: 578560

|

Symbol: FRE

|

Land: Deutschland

Portfolio
49,53 EUR   -3,4106%

FRESENIUS-Firmenprofil

Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Patienten mit chronischem Nierenversagen. Fresenius Kabi ist Marktführer in der Infusionstherapie und in der klinischen Ernährung in Europa. Die Helios Kliniken Gruppe ist eines der größten und medizinisch führenden Klinikunternehmen Europas und auf den Betrieb und das operative Management von Krankenhäusern spezialisiert. Vamed ist weltweit im Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen tätig. Dazu zählen Krankenhäuser, Gesundheitszentren sowie Thermen- und Wellnesscenter. Darüber hinaus werden über die Fresenius NetCare Dienstleistungen im Bereich Informationstechnologie angeboten.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Fresenius einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes zwischen 5 und 8 %. Das Konzernergebnis soll währungsbereinigt um 6 bis 9 % steigen. Exklusive der Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts soll das Konzernergebnis währungsbereinigt um ~10 bis 13 % steigen. Fresenius erwartet die Kennziffer Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBITDA bis zum Jahresende 2018 weiter zu reduzieren.

Update 3.05.2018: Fresenius bestätigt den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Der Konzernumsatz soll währungsbereinigt um 5 bis 8 % steigen. Das Konzernergebnis soll währungsbereinigt um 6 bis 9 % steigen. Exklusive der Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts soll das Konzernergebnis währungsbereinigt um ~10 bis 13 % steigen. Fresenius erwartet die Kennziffer Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBITDA bis zum Jahresende 2018 weiter zu reduzieren.

Update 31.07.2018: Fresenius bestätigt den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Der Konzernumsatz soll währungsbereinigt um 5 bis 8 % steigen. Das Konzernergebnis soll währungsbereinigt um 6 bis 9 % steigen. Exklusive der Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts soll das Konzernergebnis währungsbereinigt um ~10 bis 13 % steigen. Fresenius erwartet die Kennziffer Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBITDA bis zum Jahresende 2018 weiter zu reduzieren.

Update 16.10.2018: Fresenius bestätigt und konkretisiert den Konzernausblick für das Geschäftsjahr 2018. Umsatz und Ergebnis von Fresenius Medical Care und Fresenius Helios lagen im 3. Quartal 2018 unter den Erwartungen des Unternehmens. Dies wurde durch die sehr gute Entwicklung bei Fresenius Kabi teilweise kompensiert. Der Konzernumsatz soll nun währungsbereinigt am unteren Ende der ursprünglichen Bandbreite von 5% bis 8% steigen. Das Konzernergebnis soll nun währungsbereinigt am unteren Ende der ursprünglichen Bandbreite von 6% bis 9% wachsen. Exklusive der Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts soll das Konzernergebnis3,5 nun währungsbereinigt am unteren Ende der ursprünglichen Bandbreite von ~10% bis 13% steigen.

Management

NamePosition
Stephan SturmVorstandsvorsitzender
Dr. Ernst WastlerVorstandsmitglied
Dr. Francesco De MeoVorstandsmitglied
Dr. Jürgen GötzVorstandsmitglied
Mats HenrikssonVorstandsmitglied
Rachel EmpeyVorstandsmitglied
Rice PowellVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Dr. Gerd KrickAufsichtsratsvorsitzender
Prof. Dr. D. Michael AlbrechtAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Iris Löw-FriedrichAufsichtsratsmitglied
Bernd BehlertAufsichtsratsmitglied
Frauke LehmannAufsichtsratsmitglied
Hauke StarsAufsichtsratsmitglied
Klaus-Peter MüllerAufsichtsratsmitglied
Konrad KölblAufsichtsratsmitglied
Michael DiekmannAufsichtsratsmitglied
Niko StumpföggerAufsichtsratsmitglied
Oscar Romero De PacoAufsichtsratsmitglied
Stefanie LangAufsichtsratsmitglied