CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

NH HOTELES-Portrait

NH HOTEL GROUP SA

ISIN: ES0161560018

|

WKN: 853615

|

Symbol: NH5

|

Land: Spanien

Portfolio
4,65 EUR   -1,2733%

NH HOTEL GRP-Firmenprofil

Nh Hoteles, S.A. ist ein spanischer Hotelkonzern, der in Europa, Lateinamerika und Afrika mehr als 330 Hotels mit über 48.000 Zimmern bewirtschaftet. Die Gruppe hat sich mit dem Kauf der niederländischen Hotelkette Krasnapolsky in 2000, der mexikanischen Krystal-Kette in 2001 und der deutschen Astron-Kette in 2002 (drittgrößter Anbieter bei Stadt-Hotels in Deutschland) zum drittgrößten europäischen Betreiber von Business-Hotels entwickelt. Besonderen Wert legt die Hotelgruppe auf die wohl gewählte dekorative Ausstattung seiner Häuser, seine eigene Marke bei Toilettenartikeln sowie den Service. Dabei bietet die Gruppe moderne Kommunikationseinrichtungen (Pay-TV, Video-Spiele und Internet) sowie Freizeitangebote für ihre Gäste. Das Angebot der hauseigenen Restaurants ist erlesen. Zudem veranstaltet die Kette nicht nur Autorenwettbewerbe, um ihre Gäste mit moderner Bettlektüre zu versorgen, sondern unterhält auch eine eigene Kunstsammlung, die durch ihre Häuser reist.

Nachdem das Geschäftsjahr 2004 ein Jahr der Integration der neu erworbenen Häuser in das Konzept der Hotelgruppe war, setzte der Konzern 2005 seine Expansion weiter fort und eröffnete 20 neue Häuser mit 2.329 Zimmern. 2006 konnte Nh Hoteles ihr Portfolio in Italien über die Framon-Gruppe und die Jolly Hoteles ausweiten. Diese eingerechnet betreibt Nh Hoteles zum Anfang 2007 insgesamt 334 Hotels mit 48.502 Zimmern und ist in 21 Ländern vertreten: In Lateinamerika ist Nh Hoteles in Kuba, Mexiko, Chile, Brasilien, Uruguay und Argentinien, in Europa in Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien, Italien, Frankreich, Spanien und Portugal präsent. In Afrika betreibt die Kette Hotels in Ghana und Südafrika. 70% der betriebenen Hotels sind in Spanien, Deutschland und den Benelux-Ländern. 27% der Hotels sind dabei im Eigenbesitz, 57% sind geleast und 16% unter dem Management der Gruppe. 31 Projekte befinden sich in der Pipeline, das sind 5.907 Zimmer.

Seit 2005 fokussiert Nh Hoteles auch auf Hotelanlagen (Resorts) nach dem "all inclusive-Modell", die in Kuba, der Dominikanischen Republik, Mexiko, Italien und Spanien bestehen bzw. entstehen sollen. Derzeit existieren 13 solcher Resorts. Ein weiterer wichtiger Schachzug im Geschäftsjahr 2005 war das öffentliche Angebot der Nh Hoteles für die Übernahme aller restlichen Aktien der Sotogrande, an der es bereits rund 80% hält. Sotogrande betreibt Resorts unter anderem mit angegliedertem Golfplatz. Mit dem 2003 vorgestellten Konzept "Nhube" soll künftig ein neues Umfeld für Gastronomie, Entspannung und Freizeit geboten werden.

2006 konnte die Gruppe ihre Position als City Hotel in mittelgroßen Städten festigen. Dabei gelang es, durch die Übernahme der 15 Hotels der Framon-Gruppe und den Einstieg mit 74,47% bei der Jolly Hotels (45 Hotels) die Aktivitäten in Italien auszuweiten. Insgesamt konnten im abgelaufenen Jahr 15 neue Hotels ihre Pforten öffnen, dies entspricht 2.486 Zimmern. In der Planungspipeline befinden sich weitere 3.911 Zimmer. Hinzu kamen drei neue Fast Good-Restaurants, so dass die Zahl dieser Fast-Food-Restaurants auf hohem Niveau auf sechs stieg. Auf so genannte Avantgarde-Kunden ist das neue Konzept NHOW zugeschnitten. Hier wurde im Modezentrum Mailand ein erstes Haus eröffnet. Im Urlaubsbereich hat die Gruppe das neue Konzept "Sotogrande Resorts" aufgelegt, das Lifestyle und Freizeit kombiniert.

Generell war 2006 ein weiteres zufrieden stellendes Jahr für den Hotelbetreiber. Der Umsatz kletterte auf 1,09 (i.V. 0,98) Mrd. Euro. Dazu trugen die Zimmervermietungserlöse 1,01 (0,90) Mrd. Euro bei. Die Immobilienerlöse kamen auf 69,4 (83,4) Mill. Euro und die anderen einmaligen Umsätze lagen bei 16,0 (3,8) Mill. Euro. Dabei konnte der Umsatz pro Zimmer um 10,47% erhöht werden. So konnte eine durchschnittliche Preiserhöhung pro Zimmer von 8,4% durchgesetzt und die Auslastung nach oben gefahren werden. Die Abschreibungen wuchsen auf 71,6 (68,1) Mill. Euro und das Beteiligungsergebnis schwang mit 1,27 (minus 0,65) Mill. Euro ins Plus. Das Zinsergebnis sank auf minus 33,2 (minus 25,2) Mill. Euro. So blieb vor Steuern ein Ergebnis von 87,0 (88,2) Mill. Euro. Nach Steuern in Höhe von 25,4 (17,8) Mill. Euro und Anteilen Dritter von 0,90 (minus 8,2) Mill. Euro kam der Jahresüberschuss auf 62,5 (62,2) Mill. Euro um 5,7% voran. Der Konzern gibt das Ergebnis je Aktie mit 0,51 (0,52) Euro an. Die Dividende blieb mit 0,26 Euro zum Vorjahr konstant.

Zur Finanzierung der Übernahme der Anteile an der Latinoamericana de Gestión Hotelera und der Sotogrande führte der Konzern 2006 zwei Kapitalerhöhungen um 4,25 Mill. Stücke und dann um 7,82 Mill. neue Stücke durch. Das gezeichnete Kapital stieg damit von 239,1 Mill. Euro auf 263,2 Mill. Euro. an Sotogrande ist NH Hoteles nun mit 97,72% beteiligt. Hier sind alle Immobilienaktivitäten der Gruppe zusammengefasst.

Beim Blick auf die Kennzahlen ist zu beachten, dass der Konzern 2005 erstmals nach den internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS bilanzierte und das Vorjahr zur besseren Vergleichbarkeit rückwirkend angepasst wurde.

NH Hoteles ist im Ibex-35 der spanischen Börse notiert. Listings bestehen zudem im Euronext, sowie dem Stoxx Europe 600 und dem Morgan Stanley Capital International (MSCI) sowie der New York Stock Exchange.

Management

NamePosition
Gabriele BurgioChairman of Board of Directors
Miguel Rodríguez DomínguezMember of Board of Directors
Matías Amat RocaMember of Board of Directors
Luis Herrando y Prat de la RibaMember of Board of Directors
Julio César Díaz-Freijo CerecedoMember of Board of Directors
José Ramon Blanco BalínMember of Board of Directors
José de Nadal CaparáMember of Board of Directors
Ignacio Ezquiaga DomínguezMember of Board of Directors
Carlos Etxepare ZugastiMember of Board of Directors
Aurelio Izquierdo GómezMember of Board of Directors
Andre MartinezMember of Board of Directors
Alfonso Merry del Val GracieMember of Board of Directors

Aufsichtsrat

NamePosition