Walt Disney, Chancen 2020

Hardes83 Beitrag vom: 09.01.2020, 23:08 Uhr
In einer unserer letzten Beiträge ( Geldanlage für den Nachwuchs mit Aktien ) haben wir Euch Walt Disney vorgestellt und wir haben damals versprochen das wir noch etwas tiefer auf das Unternehmen und seine Chancen eingehen wollen. Für Walt Disney stehen spannende Zeiten bevor und das wollen wir euch zum Anreiz einmal mit auf den Weg geben.


Was ist Walt Disney überhaupt

The Walt Disney Company (WDC), umgangssprachlich meist Disney genannt, ist ein US-amerikanisches Medienunternehmen Disney wurde international bekannt durch die Produktion von Zeichentrickfilmen und Unterhaltungsfilmen für Kinder und Jugendliche. Der 1923 von den Brüdern Walt und Roy Disney als Disney Brothers Cartoon Studiogegründete Konzern hat seinen Sitz im kalifornischen Burbank.

Mit einem Umsatz von 55,6 Milliarden US-Dollar, bei einem Gewinn von 9,0 Milliarden US-Dollar, steht die Walt Disney Company laut den Forbes Global 2000 auf Platz 70 der weltgrößten Unternehmen (Stand: 2019). Das Unternehmen kam Anfang 2017 auf eine Marktkapitalisierung von 178,0 Mrd. USD, womit es das weltweit größte und wertvollste Medienunternehmen ist. 

Was gehört alles dazu

- Walt Disney Studio Entertainment bestehend aus Walt Disney Pictures, Walt Disney Animation Studios, Pixar Animations Studios, Disneynature, Marvel Studios, Lucasfilm. Kauf von 21st Century Fox vor kurzem: 20th Century Fox, Fox 2000 Pictures, Fox Searchlight Pictures und 20th Century Fox Animation mit Blue Sky Studios.

- Media Networks bestehend aus dem ABC Network mit ABC als einem der drei größten Fernsehsender der USA, diversen Kabelsendern (FX Network, Freeform, Disney Channel, Disney XD, National Geographic und Disney Junior). Radio- und TV-Vertrieben (ABC News Radio, Radio Disney, Disney-ABC International TV, Disney-ABC Domestic Television und ESPN (Radionetzwerk)), den TV-Produktionsunternehmen ABC Studios, Fox 21 Television Studios und Fox Studios.

- Walt Disney Parks (Paris , Florida)

Soviel erst einmal zum Aufbau Von Walt Disney, nun wollen wir uns mal mehr der Zukunft und den Chancen widmen.

Disneys stärke, sind einfach die Starken Marken der Film- und Comic Branche. Merchandisings, Kinos und die Gaming Industrie sind voll, von Artikeln, an den Disney verdient. Wir gehen mal kurz auf die Filme aus 2019 ein:

Avengers: Endgame – 2,8 Mrd US-Dollar eingespielt (Walt Disney)

Der König der Löwen – 1,7 Mrd US-Dollar eingespielt (Walt Disney)

Spider-Man: Far from Home – 1,1 Mrd US-Dollar eingespielt (Sony Pictures, Deal mit Disney)

Captain Marvel – 1,1 Mrd US-Dollar eingespielt (Walt Disney) 

Toy Story 4 – 1,1 Mrd US-Dollar eingespielt (Walt Disney)

Joker – 1,1 Mrd US-Dollar eingespielt (Warner Bros.)

Aladdin – 1,1 Mrd US-Dollar eingespielt (Walt Disney)

Eiskönigin 2 – bester Animationsfilm aller Zeiten 

Disney hat in den USA am 13.11.2019 ihren eigenen Streaming Dienst mit dem Namen „Disney “ gestartet. Die aufrufe alleine in den ersten Wochen, waren Riesen groß. Das ist auch kein wunder, bei dem Portfolio was Disney zu bieten hat.

Walt Disney startet Disney

In Deutschland startet dieser Dienst im März 2020. Es soll 6,99€ kosten monatlich oder 69,99€ jährlich. Es wurden schon jetzt 2 Star Wars Serien angekündigt, und auch wer die Marvel Phase 4 (Infinity Saga ist ja mit Endgame, bzw. dem letzten Spider-Man abgeschlossen) sehen will, dem reicht nicht nur das Kino, sondern auch braucht auch Disney . Da werden die dazugehörigen Serien laufen.

Streaming Dienste

Streaming Dienste sind die Zukunft. Der Trend geht immer weiter zum 2. und 3. Abo. Ich selbst besitze mit Disney dann 4 (Netflix, Amazon Prime, Apple TV und dann Disney ). Wenn wir uns das Unternehmen Netflix anschauen dann sehen wir, was möglich ist, mit steigenden Abozahlen. Was wird nur mit dem Kurs von Disney passieren, wenn diese mal in die Richtung der Abozahlen von Netflix kommen. Disney hat den Vorteil gegenüber Netflix, das sie nicht nur davon leben. Sie erwirtschaften auch Cash aus den anderen Geschäftsbereichen. Das Unternehmen hat also sehr starkes Wachstumspotenzial.

Kurs der Aktie

Wie Ihr seht haben wir 2019 ein neues hoch erreicht. Es könnte jetzt sein das wir in einer Seitwärtsphase Übergehen mit vielleicht einem kleinem Trend nach unten. Disney muss Investitionen tätigen um die Infrastruktur Für das Streaming auszubauen und auch der Kauf von Fox hat letztes Jahr etwas auf die Zahlen gedrückt. Von den Filmen die wir oben genannt haben, sind viele bei uns erst im 4. Quartal gelaufen.

Wir sind schon sehr gespannt auf die nächsten Zahlen. Auch das endlich mal Abozahlen aus den USA offen gelegt werden. Die Quartalszahlen kommen am 11.02.2020 und am 11.03.2020 ist die Hauptversammlung. Wir glauben das wir uns derzeit in guten Kaufkursen bewegen. Mit dem Potenzial was Disney durch Disney eröffnet hat, die Zahlen uns durch die sehr gut laufenden Kinofilme bringen werden, die allgemeine Stabilität der letzten Jahre, ist die Aktie Kaufenswert.

In diesem Sinne….

Kapital ist uns nicht egal!

Werte zu diesem Blogbeitrag

Name Aktuell Diff. Börse
Walt Disney 130,45 +0,40 % Lang & Schwarz
Du musst angemeldet sein. Login / Registrieren

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer