Anzeige
+++>>> Doppeltes “STRONG BUY”! Jetzt bei EAM einsteigen? <<<+++

AAA Amazon Market Leader WKN: 906866 ISIN: US0231351067 Kürzel: AMZN Forum: Aktien User: alternate

170,23 EUR
-0,03 %-0,05
19. Jun, 11:53:44 Uhr, Baader Bank
Kommentare 7.397
alternate
alternate, Gestern 12:20 Uhr
0
AWS kündigt 230 Millionen US-Dollar an Zusage für generative KI-Startups an AWS stellt 230 Millionen US-Dollar bereit, um Startups, die generative KI entwickeln, mit Credits, Mentoring und Schulungen zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, innovative KI-Anwendungen zu erstellen, einzuführen und zu skalieren. https://www.dqindia.com/news/aws-announces-230-million-commitment-for-generative-ai-startups-4766781
alternate
alternate, Gestern 12:18 Uhr
0
Drei Erkenntnisse, die Sie möglicherweise aus der Berichterstattung von theCUBE über das AWS Financial Services Symposium verpasst haben 1. Die Finanzdienstleistungsbranche bewegt sich in Richtung KI-Fabrik. 2. Neue Technologien werden die Innovationskurve für Finanzunternehmen prägen. 3. Die Datentransformation wird wahrscheinlich eine neue Ära der Datendemokratisierung einläuten. Näheres im kompletten Bericht. Ohne KI geht bald nichts mehr!!! ;-) https://siliconangle.com/2024/06/17/financial-services-industry-thecube-insights-aws-financial-services-symposium-awsfinserv/
alternate
alternate, Gestern 12:11 Uhr
0
Amazon investiert 230 Millionen US-Dollar in KI-Startups mit AWS-Cloud-Guthaben Amazon (AMZN.O) hat angekündigt, 230 Millionen US-Dollar in Form von Amazon Web Service (AWS)-Guthaben in Künstliche Intelligenz-Startups zu investieren. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Cloud-Anbieter versuchen, KI-Kunden von Anfang an zu gewinnen. Diese Guthaben bieten jungen generativen KI-Startups kostenlosen Zugang zu Rechenleistung, einer Vielzahl von KI-Modellen und Infrastruktur, sofern sie ihre Unternehmen auf AWS aufbauen. Amazon gibt an, dass es bereits jährlich 1 Milliarde US-Dollar in Cloud-Guthaben an Startups vergibt, wobei sich dieses neue Engagement auf die Unterstützung von generativen KI-Startups konzentriert. https://www.it-boltwise.de/amazon-investiert-230-millionen-us-dollar-in-ki-startups-mit-aws-cloud-guthaben.html
alternate
alternate, 24. Mai 17:49 Uhr
0
AWS kündigt allgemeine Verfügbarkeit von Amazon Q an Amazon Web Services (AWS) hat die allgemeine Verfügbarkeit von Amazon Q bekannt gegeben. Unternehmen könnten mit dem auf generativer KI basierenden Arbeitsassistenten die Softwareentwicklung beschleunigen und interne Daten besser nutzen, wie AWS mitteilt. Mit der Funktion Amazon Q Apps könnten Mitarbeitende KI-gestützte Apps anhand von Unternehmensdaten und ohne Programmierkenntnisse erstellen. https://www.netzwoche.ch/news/2024-05-08/aws-kuendigt-allgemeine-verfuegbarkeit-von-amazon-q-an
alternate
alternate, 24. Mai 17:47 Uhr
0
Berlins KI-Pioniere – Wie AWS-Teams KI-Forschung in Deutschland vorantreiben Berlin ist für viele Experten die KI-Hauptstadt der Bundesrepublik, denn hier werden im Verhältnis zur Einwohneranzahl die meisten und vielversprechendsten KI-Startups gegründet. Auch für Amazon Web Services (AWS) hat sich die Metropole zum zentralen Forschungsstandort für die Entwicklung neuer Technologien im Bereich künstlicher Intelligenz (KI) in Deutschland entwickelt. Wir haben daher mit Jonathan Weiss, Geschäftsführer der vier Forschungs- und Entwicklungszentren in Deutschland und Experten für die Themen KI und maschinelles Lernen (ML) bei AWS, über KI „made in Germany“, das Potenzial der Technologie und neue generative KI-Applikationen, die sein Team maßgeblich entwickelt, gesprochen. https://www.aboutamazon.de/news/amazon-web-services/wie-aws-teams-ki-forschung-pioniere-berlin-deutschland
alternate
alternate, 24. Mai 17:44 Uhr
0
Amazon und das KI-Startup Hugging Face arbeiten gemeinsam an der Nutzung von Amazon-Chips Die Cloud-Einheit von Amazon.com gab am Mittwoch bekannt, dass sie eine Partnerschaft mit dem KI-Startup Hugging Face eingegangen ist, um die Ausführung Tausender von KI-Modellen auf Amazons maßgeschneiderten Computerchips zu erleichtern. Das mit 4,5 Milliarden Dollar bewertete Hugging Face hat sich zu einem zentralen Knotenpunkt für KI-Forscher und -Entwickler entwickelt, um Chatbots und andere KI-Software auszutauschen, und wird unter anderem von Amazon, Alphabets Google und Nvidia unterstützt. Es ist die wichtigste Anlaufstelle für Entwickler, um Open-Source-KI-Modelle wie Llama 3 von Meta Platforms zu erhalten und daran zu basteln. https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/AMAZON-COM-INC-12864605/news/Amazon-und-das-KI-Startup-Hugging-Face-arbeiten-gemeinsam-an-der-Nutzung-von-Amazon-Chips-46800355/
alternate
alternate, 24. Mai 17:41 Uhr
0
Alexa mit generativer KI soll extra kosten Die Gerüchte, dass Amazon für eine KI-gepimpte Version seiner Sprachassistentin Alexa künftig extra Geld verlangen könnte, verdichten sich. Der E-Commerce-Konzern will Alexa mit generativer KI noch im Laufe des Jahres 2024 vorstellen. Alexa mit generativer KI ausprobieren Nutzer:innen, die das ausprobieren wollen, geben ihrem Echo-Gerät den Befehl „Alexa, let’s chat“. Amazon werde die Nutzer:innen dann darüber informieren, ob und wann sie Zugang zu der laufenden Preview haben. https://t3n.de/news/alexa-mit-generativer-ki-abo-amazon-1625945/
alternate
alternate, 17. Mai 12:41 Uhr
0
AWS European Sovereign Cloud: Amazon investiert 7,8 Milliarden Euro mit Fokus Brandenburg Wo genau das oder die Rechenzentren entstehen werden, dazu hat sich Amazon noch nicht im Detail geäußert, erste Kunden sollen die AWS European Sovereign Cloud mit Sitz in Brandenburg aber ab Ende 2025 nutzen können. Die anberaumten 7,8 Milliarden Euro Investitionen erstrecken sich wiederum auf einen Zeitraum bis ins Jahr 2040 und ganz Deutschland. Neben der Infrastruktur (insbesondere das oder die Rechenzentren in Brandenburg) soll das Geld auch in die Arbeitsplatzschaffung und Kompetenzentwicklung fließen. https://www.computerbase.de/2024-05/aws-european-sovereign-cloud-amazon-investiert-7-8-milliarden-euro-mit-fokus-brandenburg/
alternate
alternate, 17. Mai 12:34 Uhr
0
Amazon und SpaceX werden um die Eroberung des Internet-Satellitenmarktes konkurrieren BREVARD COUNTY, Florida – Der Wettbewerb an der Weltraumküste verschärft sich, da Amazon SpaceX mit neuen Internetsatelliten herausfordert. Amazon bereitet sich darauf vor, seinen Projekt-Kuiper-Satelliten bis Ende 2024 in die Umlaufbahn zu bringen. Ziel ist es, mit Starlink zu konkurrieren und das Internet mehr Menschen zugänglich zu machen. https://www.fox35orlando.com/news/amazon-spacex-will-compete-to-corner-internet-satellite-market
alternate
alternate, 17. Mai 12:29 Uhr
0
Amazon plant 8 Milliarden-Investition in souveräne AWS-Euro-Cloud Amazon wird konkreter bezüglich der Pläne einer souveränen europäischen AWS-Cloud. Knapp 8 Milliarden Euro sollen fließen, Start ist Ende 2025. AWS: Souveräne Euro-Cloud in Brandenburg Die AWS European Sovereign Cloud starte als Pilot-Region in Brandenburg. Den Startschuss plant Amazon zum Jahresende 2025 zu geben. Die Pläne klingen hochtrabend: Amazon erwartet einen Multiplikatoreffekt für Cloud-Computing in Europa. Die digitale Transformation von Verwaltung und Unternehmen werde dadurch vorangetrieben. Das AWS-Partner-Netzwerk werde gestärkt, die Zahl von Digital- und Cloudfachkräften erhöht, Projekte zu erneuerbaren Energien vorangetrieben sowie eine positive Wirkung in Gemeinden erzielen, in denen AWS präsent sei. https://www.heise.de/news/Amazon-plant-8-Milliarden-Investition-in-souveraene-AWS-Euro-Cloud-9719048.html
Joca
Joca, 15. Mai 9:18 Uhr
0

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/amazon-nach-starker-bilanz-hier-kommen-die-neuen-kursziele-20356570.html

Gibt's den Artikel komplett?
alternate
alternate, 3. Mai 17:09 Uhr
0
Sehr solide was Amazon abliefert, da geht noch was! ;-)
kreativchen
kreativchen, 1. Mai 19:13 Uhr
1
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/amazon-nach-starker-bilanz-hier-kommen-die-neuen-kursziele-20356570.html
kreativchen
kreativchen, 1. Mai 15:48 Uhr
1
☀️San Francisco. In Erwartung einer verhaltenen Nachfrage im wichtigen Cloud-Geschäft hat Amazon einen zurückhaltenden Ausblick geliefert. Der Online-Händler stellte am Dienstag für das laufende Quartal Erlöse zwischen 144 und 149 Milliarden Dollar in Aussicht. Analysten hatten im Schnitt mit gut 150 Milliarden Dollar gerechnet. Nachbörslich zog die Aktie um bis zu drei Prozent an und machte einen Teil der Verluste wett, die sie vor Bekanntgabe der Zahlen angehäuft hatte. Die nachbörsliche Reaktion dürfte vor allem auf den Umsatzanstieg im vergangenen Quartal zurückzuführen sein. Denn zum Jahresauftakt stiegen die Erlöse unerwartet deutlich auf 143,3 Milliarden Dollar. Das Plus der Cloud-Tochter Amazon Web Services (AWS) lag mit 17 Prozent ebenfalls über den Markterwartungen. Der Konzerngewinn stieg unterm Strich auf 10,4 Milliarden Dollar von 3,2 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal. AWS trug dazu einen operativen Gewinn von 9,4 Milliarden Dollar bei. Ein Jahr zuvor waren es 5,1 Milliarden Dollar gewesen. Quelle Handelsblatt
alternate
alternate, 1. Mai 15:29 Uhr
1
https://www.fool.com/earnings/call-transcripts/2024/04/30/amazoncom-amzn-q1-2024-earnings-call-transcript/ Der komplette Earnings Call mit vielen interessanten Dingen. 🤗👍
alternate
alternate, 1. Mai 15:19 Uhr
0
Zahlen waren super gut. Aber Amazon wird weiter das Wachstum forcieren und somit keine Dividende zahlen. Gute Entscheidung. 😉👍 Während der Telefonkonferenz nach dem Gewinn von Amazon (NASDAQ:AMZN) schloss Chief Financial Officer Brian Olsavsky alle Spekulationen aus,dass der E-Commerce-Riese zum ersten Mal eine vierteljährliche Dividende einleiten würde, um dem Weg der Tech-Kraftpakete Google (GOOG) und Meta Platforms (META) zu folgen. Stattdessen wird Amazon (AMZN) an seiner langjährigen Philosophie festhalten, in Wachstumsinitiativen für das Unternehmen zu investieren. Unsere erste Priorität ist es, in Wachstum zu investieren, um die Wachstumschancen und langfristigen Investitionen in unseren Unternehmen zu unterstützen, und im Allgemeinen haben wir immer noch viele Möglichkeiten, dieses Kapital zu nutzen, die sinnvolle Renditen erzielen würden sagte Olsavsky.
Mehr zu diesem Wert
Meistdiskutiert
Thema
1 SAFE ±0,00 %
2 NVIDIA Hauptdiskussion +2,53 %
3 PAG911 -2,30 %
4 Cavendish Hydrogen Hauptforum +19,39 %
5 GAMESTOP Hauptdiskussion +0,73 %
6 Neues DeFi Technologies Forum -15,54 %
7 SMA SOLAR Hauptdiskussion -25,07 %
8 DAX Hauptdiskussion -0,33 %
9 RHEINMETALL Hauptdiskussion -0,73 %
10 Dax Prognose -0,33 %
Alle Diskussionen
Anzeige Weltweit handeln ab 0 Euro - Zum Depot
Aktien
Thema
1 SAFE ±0,00 %
2 NVIDIA Hauptdiskussion +2,37 %
3 PAG911 -2,06 %
4 Cavendish Hydrogen Hauptforum +23,03 %
5 GAMESTOP Hauptdiskussion +0,73 %
6 Neues DeFi Technologies Forum -14,03 %
7 SMA SOLAR Hauptdiskussion -27,59 %
8 RHEINMETALL Hauptdiskussion -0,74 %
9 TUI Hauptforum +0,17 %
10 AIXTRON Hauptdiskussion -4,27 %
Alle Diskussionen