Daueremission Welche Akteure können Daueremissionen ausgeben?

Als Daueremission wird die laufende Ausgabe von Wertpapieren durch einen Emittenten bezeichnet. Dabei wird im Gegensatz zur gewöhnlichen Emission nicht ein Gesamtpaket an Wertpapieren zum Verkauf angeboten, sondern es werden vielmehr in regelmäßigen Abständen neue Beträge platziert. Beispielhaft für eine Daueremission ist die Ausgabe von Bundesobligationen. Schließlich erfordert die Finanzierung des Staates laufend neue Einnahmen, während beispielsweise Vorhaben in der Industrie durch separate Finanzierungen gedeckt werden können. Der Ausgeber einer Daueremission wird als Daueremittent bezeichnet.