Anzeige
+++Brokervergleich: Jetzt den Smartbroker bewerten und mit etwas Glück ein Samsung-Tablet gewinnen+++

Odd Lot

Wie werden Börsenaufträge mit einem ungeraden Auftragsvolumen bezeichnet?

Der Begriff Odd Lot wird vor allem in den USA, für Orders mit einem ungeraden Auftragsvolumen, benutzt. Dabei werden alle Aufträge als ungerade bezeichnet, deren Umfang weniger als 100 Aktien oder 1000 Anleihen beträgt oder das Volumen nicht durch 100 bzw. 1000 teilbar ist. Als Round Lot werden dagegen Aufträge bezeichnet, die ein Volumen von 100 bzw. 1000 Wertpapieren besitzen. In Einzelfällen kann ein gerades Auftragsvolumen auch aus 10 Aktien bestehen. Ein Auftrag zum Kauf von 367 Aktien ist für gewöhnlich eine Kombination von 3 Round Lots und einer Odd Lot, mit einem Volumen von 67 Aktien. Für Orders, die Odd Lot sind, werden höhere Gebühren in Rechnung gestellt.