Zentralbank

Was sind die Funktionen und Aufgaben einer Zentralbank?

Die Zentralbank ist die so genannte Bank der Banken. Sie ist die zuständige Institution für die Währungs- und Geldpolitik eines Währungsraumes, wird daher auch als die Hüterin der Währung bezeichnet. Zentralbanken geben die Banknoten eines Staates aus. Die Aufgaben einer Zentralbank sind aber damit nicht erschöpft. Des Weiteren ist sie ebenfalls für die Erleichterung in der Abwicklung des Zahlungsverkehrs, der Regulierung der Geldmenge entsprechend den Bedürfnissen der Wirtschaft sowie der Sicherung der Stabilität des inneren und äußeren Wertes der Währung, den Ausgleich der Zahlungsbilanz und die Verwaltung der Währungsreserven zuständig. Zentralbanken sind die letzte Refinanzierungsquelle der Kreditinstitute und sind in die Bankenaufsicht einbezogen. Sie fungieren wie eine Hausbank für den Staat und übernehmen auch die Vertretung eines Landes bei internationalen Währungsinstituten. Die Deutsche Bundesbank in Frankfurt am Main ist die Zentralbank für Deutschland. Allerdings ist sie seit Beginn der Europäischen Währungsunion in das Europäische System der Zentralbanken mit der Europäischen Zentralbank (EZB) an der Spitze eingebunden.