Dieser Wochenauftakt kann sich durchaus sehen lassen: Die Anteilscheine des Chemieriesen BASF verteuern sich um ganze vier Prozent. Denn nachdem sich zuvor über Monate hinweg praktisch eine Negativ-Meldung an die andere reihte, häuften sich zuletzt die Nachrichten, welche zumindest wieder etwas Hoffnung auf eine nachhaltige Besserung machen.

Bessere Umstände für BASF

So ist die Stimmung an den Märkten mittlerweile insgesamt wieder deutlich freundlicher als noch vor wenigen Wochen. Dies hilft dem DAX-Titel. Zudem sanken zuletzt die Öl- und Gaspreise, welche eine potentiell hohe Belastung für das Konzernergebnis sind. Auch die Sorgen vor weiter fallenden Rhein-Pegeln lassen etwas nach. Vor den jüngsten Regenfällen in weiten Teilen Deutschlands wurden immer mehr Erinnerungen an das Jahr 2018 wach, als BASF und Co mit zum Teil erheblichen Logistikproblemen zu kämpfen hatten. Allerdings ist es diesbezüglich noch zu früh, um Entwarnung zu geben.

Die BASF-Aktie

Zu den Gewinnern des Tages zählt am Montag die Aktie von BASF. Denn durch den jüngsten Kursanstieg steigen auch wieder die Chancen, dass es der BASF-Aktie gelingt, einen nachhaltigen Boden auszubilden. Die BASF-Aktie stieg im Handel um vier Prozent auf 45 Euro. Damit gibt das Wertpapier dem DAX 40, der bei 13’174 Punkten notiert, etwas Rückenwind. Zum Start in den Handelstag hatte das Papier einen Wert von 44,20 Euro.

BASF Aktie

In den vergangenen 52 Wochen lag der Höchstwert des Papiers bei 69,15 Euro. Dieser Kurs wurde am 10.02.2022 erreicht. Zum 52-Wochen-Hoch tendiert die BASF-Aktie somit 36,12 Prozent niedriger. Bei 39,33 Euro fiel das Papier am 05.07.2022 auf ein 52-Wochen-Tief. Damit befindet sich das 52-Wochen-Tief 12,33 Prozent unter dem aktuellen Kurs der BASF-Aktie.

Quartalzahlen von BASF

BASF lies sich am 27.07.2022 in die Bücher schauen: Auf der vierteljährlichen Finanzkonferenz wurde die Bilanz zum am 30.06.2022 beendeten Jahresviertel offengelegt. Im abgelaufenen Quartal wurde ein Ergebnis je Aktie von 2,37 Euro eingefahren. Im Vorjahresviertels waren 2,03 Euro je Aktie erzielt worden. Der Umsatz für das abgelaufene Quartal belief sich auf 22’974,00 Euro, was ein Plus von 16,31 Prozent im Vergleich zum Vorjahresviertel, in dem BASF 19’753,00 Euro erwirtschaftet hatte entspricht.

Die kommende Q3 2022-Kennzahlen werden voraussichtlich am 26.10.2022 veröffentlicht. Am 25.10.2023 wird BASF schätzungsweise die Ergebnisse für Q3 2023 präsentieren.

/PG