Der DAX® startete mit Kursgewinnen in die neue Woche. Allerdings konnte der Leitindex das Tageshoch von 18.700 Punkten nicht halten. Der durchwachsene Start an der Wall Street bremste die Kauflaune. Im Wochenverlauf steht die EZB-Zinsentscheidung an. Einige Experten rechnen mit einer ersten Senkung.

An den Anleihemärkten gaben die Renditen zum Wochenstart mehrheitlich deutlich nach. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen sank auf 2,58 Prozent. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere gab auf 4,42 Prozent nach. Die Edelmetalle Gold und Silber stagnierten derweil im Bereich ihrer jeweiligen Schlussstände von Freitag. Am Ölmarkt knickten die Notierung hingegen deutlich ein. Der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil sank dabei unter die 80 US-Dollar-Marke.

Unternehmen im Fokus

Stark gespielt, aber dennoch verloren. Dortmunds Niederlage im Champions League-Finale quittierten Anleger heute mit einem kräftigen Kursabschlag. Hannover Rück profitierte von positiven Analystenkommentaren und setzte die am Freitag gestartete Erholung fort. Die Insolvenz von FTI gab der Aktien von TUI heute Auftrieb. Autobauer wie BMW, Mercedes-Benz, Dr. Ing. Porsche und VW zeigten sich teils deutlich erholt. Steht nun eine nachhaltige Wende bevor? Stark gefragt waren zudem Aktien der Windanlagenbauer Nordex und Siemens Energy.

Morgen laden unter anderem Evonik, Freenet, Hypoport und Krones zur Hauptversammlung. Zudem startet die Luftfahrtmesse in Berlin. Diese Messen werden oftmals dazu genutzt, um (Groß-) Aufträge für Airbus und Boeing zu verkünden.

Wichtige Termine:

  • Germany-Unemployment
  • United States-Factory Orders

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 18.699/18.872/19.249 Punkte

Unterstützungsmarken: 18.378/18.494/18.528/18.620 Punkte

Der DAX® eröffnete mit einem Gap nach oben und schob sich zeitweise auf knapp 18.700 Punkte nach oben. Zwischen 18.494 und 18.528 Punkten findet der Index weiterhin eine starke Unterstützungszone. Solange diese Zone nicht verletzt wird, besteht die Chance auf eine Erholung bis 18.873 Punkte. Kippt der Leitindex unter 18.494 Punkte droht ein Rücksetzer bis 18.378 Punkte (50%-Retracementlinie). Eine nachhaltige Trendwende deutet sich frühestens unterhalb von 18.378 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 10.04.2024 – 03.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 04.06.2019 – 03.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (26.000 – 13.500)/100 = 125 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 86,07* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HD3CSL 117,03* 21.500 13.500 26.000 20.12.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahlungsbetrag: 125 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 03.06.2024; 17:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 13,84 14.807,623877 16.658,576862 5 Open End
DAX® HC3TKM 10,92 16.658,00672 17.584,191894 10 Open End
DAX® HC01HJ 15,13 17.274,801001 17.891,511397 15 Open End
DAX® HD1KCR 16,32 17.768,236425 18.137,815743 25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 03.06.2024; 17:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HD48C1 9,27 22.200,032976 20.350,770229 -5 Open End
DAX® HD48BZ 8,02 20.349,650133 19.423,741052 -10 Open End
DAX® HD48C2 4,94 19.424,458712 18.962,156595 -20 Open End
DAX® HD5EHY 6,70 19.239,420428 18.870,023556 -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 03.06.2024; 17:00 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte