Jetzt kann der Markt sein Zeichen setzen

vom 25.10.2021, 12:59 Uhr
Leeway
4367 Leser

Liebe Leser,

zuerst ein kurzer Rückblick und die Einordnung. Vor gut zwei Monaten riefen wir die letzte Rally aus der ersten Jahreshälfte als beendet aus und erwarteten eine Phase der Richtungsfindung. Seitdem kommt der Markt wie erwartet nicht so recht vom Fleck, sondern sondiert teils leicht höher, teils leicht niedriger. Vor genau einem Monat stand die Frage im Raum, ob die Schwäche die Einleitung für eine größere Abwärtsbewegung sein würde.

Letztlich schaute der Markt Ende September noch kurz tiefer, fing sich dann aber doch überraschend schnell. Das kurzfristige Markttiming zeigte die erhöhten Chancen aufwärts mit mehreren Kaufsignalen am 20. und 21.9. und vom 28.9. bis 4.10. an.

S&P Futures kurzfristige Handelssignale

Die Signale führten letztlich zu einer schönen inversen Schulter-Kopf-Schulter (iSKS), die vor knapp zwei Wochen auslöst und uns im S&P 500 wieder an die alten Höchststände führte. Auch die Stimmung unter Privatanlegern war extrem pessimistisch, was eine lange Abwärtsbewegung unwahrscheinlich erscheinen ließ. Nun ist die erwartete Bewegung dieser kurzfristigen Signale und Formationen aufgebraucht und die Märkte stehen an einer wichtigen Scheidewand. In unserem Artikel vom 15.8. haben wir den langfristigen Trend im Volatilitätsindex VIX bei derzeit ~15 Punkten als kritische Marke identifiziert. Hier noch einmal der Chart von damals:

VIX Chart vom 15.8.2021

Damals saß der Index knapp oberhalb der Trendlinie. In den folgenden Tagen kam Unsicherheit in den Markt und der VIX stieg in mehreren Schwüngen während die Aktienmärkte ihre Schwächephase im September erlebten. Nach der oben besprochenen Beruhigung kam auch der VIX wieder zurück, um am Mittwoch und Donnerstag letzter Woche punktgenau von der Unterstützung abzuprallen.

VIX Chart aktuell, Tageskerzen, Unterstützung am Trend

Parallel dazu ging dem S&P 500 die Puste aus und der Measured Move der iSKS wurde erreicht. Steigt der Aktienmarkt nun weiter und kann der VIX die 15 Punkte abwärts durchbrechen, wäre das ein deutliches Signal der Stärke. Danach würden wir nach einem Retest der Ausbrüche für einen guten Einstieg in den nächsten langfristigen Schub Ausschau halten und die Phase der Richtungsfindung bei Erfolg der Retests für beendet erklären. Hier noch einmal unser langfristiger Chart des S&P 500:

S&P 500 langfristige Trendlinien

Ich erachte es aber als etwas wahrscheinlicher, dass der Markt an diesem Punkt noch einmal eine Ehrenrunde dreht und nicht direkt die Dynamik für einen nachhaltigen Ausbruch finden.

Ich wünsche viel Erfolg vorab!

 

Lars Wißler besitzt keine der erwähnten Aktien. PWP Leeway besitzt keine der erwähnten Aktien.

 

Autor: Lars Wißler, PWP Leeway, Geschäftsführer und Chefanalyst

Jetzt mehr Artikel wie diesen lesen

Aktienhandel wird unkompliziert: www.leeway.tech

Werte zum Blogbeitrag
Name Aktuell Diff. Börse
Dax 14.488,00 PKT +0,63 % Lang & Schwarz
E-stoxx 50 3.982,72 PKT -0,71 % ARIVA Indikation Indizes
L&s Dax Indikation 14.488,00 PKT -0,59 % Lang & Schwarz
Mdax 25.979,94 PKT +0,55 % ARIVA Indikation Indizes
Nasdaq 11.049,50 PKT +2,38 % Nasdaq
S&p 500 4.073,44 PKT -0,20 % Citigroup

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer