Diskussion zu 4SC

Forum 4SC Mehr zu "4SC"

2,02 EUR

-0,49 % -0,01

Stand: 11.10.2019 - 17:36:13 Uhr

zum Chart

Eröffnung 2,06
Hoch 2,07
Tief 2,02
Vortag 2,03

Neueste Kommentare (1434)

Neu laden

S

Schängelche vom 11.10.19 19:09 Uhr

Danke an Gustav und Delirium!

D

Delirium vom 09.10.19 11:28 Uhr

Wenn Santo und ATS da Verpflichtungen eingehen dann wird das auch was...die Wissen was sie tun..👍👍

G

Gustav vom 09.10.19 10:23 Uhr

Die erste KE war ein wenig zu optimistisch. Jetzt hat man sich einfach abgesichert. Passt!

S

Schängelche vom 08.10.19 17:28 Uhr

Hoffe, ich bin kein Alleinunterhalter, eure Meinung bitte. Wenn möglich keine Schaf Geschichten.

S

Schängelche vom 07.10.19 17:24 Uhr

Warum man die Kapitalerhöhung erst dieses Jahr angegangen ist, bleibt mir ein Rätsel.

S

Schängelche vom 07.10.19 17:14 Uhr

Nein, nicht die Nächste, es blieben bei der anvisierten Kapitalerhöhung gut 2/3 der Shares übrig, die man nun unter vorherigem Bezugspreis von 2,37 verkauft. Für Altaktionäre die nachgelegt haben ist das aber ein Schlag in die F.resse.............. Für mich ist das Management überfordert !! Trotzdem zunächst mal positiv, habe auch gut reden habe ja nicht zu 2,37 nachgekauft. Meine erste Position zu 2,10 gekauft, ob ich hier noch mal nachlege......? Wichtig ist, dass Geld reinkommt, aber so richtig. Kurs wird sich wohl etwas nach oben bewegen, denke ich zumindest mal..........

B

Bonsaidepot vom 07.10.19 16:58 Uhr

Die nächste Kapitalerhöhung. Und das bei dem Kurs.

D

Delirium vom 05.10.19 14:50 Uhr

Ich bin mit meinen Schafen in den Wald gezogen...hier findet mich mein Friseur ganz sicher nicht...😊😊

S

Schängelche vom 01.10.19 18:06 Uhr

Die Präsentation verpufft. Ohne Moos nichts los, mehr sage ich dazu nichts.

S

Schängelche vom 30.09.19 20:00 Uhr

Oder so, lässt sich auch besser lesen. Äffchen, denke mal jeder bekommt die News zugeschickt. 4SC AG: Erste Domatinostat Kombinationsdaten der Phase Ib/II-Studie SENSITIZE auf dem ESMO Kongress präsentiert ^ DGAP-News: 4SC AG / Schlagwort(e): Studie 4SC AG: Erste Domatinostat Kombinationsdaten der Phase Ib/II-Studie SENSITIZE auf dem ESMO Kongress präsentiert 30.09.2019 / 12:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. - - Erste Domatinostat Kombinationsdaten der Phase Ib/II-Studie SENSITIZE auf dem ESMO Kongress präsentiert Erste Datenvorstellung von Domatinostat + Pembrolizumab bei Patienten mit fortgeschrittenem kutanem Melanom, die auf anti-PD-1 Therapie nicht angesprochen haben Planegg-Martinsried, 30. September 2019 - Die 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) hat heute die Publikation erster Daten des ersten Teils der Phase Ib/II-Studie SENSITIZE auf dem European Society for Medical Oncology Congress 2019 in Barcelona bekannt gegeben. In die SENSITIZE Studie (ClinicalTrials.gov identifier: NCT03278665) werden bis zu 40 Patienten mit fortgeschrittenem kutanem Melanom eingeschlossen, die nicht operiert werden können und nicht auf eine Behandlung mit anti-PD-1-Antikörpern (Checkpoint-Inhibitoren) angesprochen haben. Im ersten Teil der Studie wurden 3 Patientenkohorten mit drei unterschiedlichen Dosierungen von Domatinostat in Kombination mit Pembrolizumab behandelt. Zum Zeitpunkt der Datenauswertung (15. Juli 2019, laufende Studie) waren insgesamt 23 Patienten in die Studie eingeschlossen: * Domatinostat in Kombination mit Pembrolizumab war sicher und gut verträglich * Es wurde keine Zunahme in Häufigkeit oder Intensität von immun-vermittelten unerwünschten Nebenwirkungen beobachtet * Wirksamkeitshinweise wurden beobachtet, einschließlich eines Patienten mit bestätigtem Ansprechen und 7 Patienten mit Stabilisierung der Erkrankung (4 davon bestätigt) * Hinweise auf eine Dosisabhängigkeit von Domatinostat, mit den besten Ergebnissen bei höchster Dosierung * Vorläufige Biomarker Analysen zeigen eine durch Domatinostat vermittelte Veränderung immunologischer Tumormuster Dr. Jason Loveridge, CEO der 4SC, sagte: "Das gute Sicherheitsprofil und erste Anzeichen von klinischer Wirksamkeit der Kombination von Domatinostat und Pembrolizumab in dieser sehr schwer zu behandelnden Patientenpopulation, die auf eine anti-PD-1 Therapie überhaupt nicht angesprochen haben, zu sehen, ist interessant und sehr ermutigend. Insbesondere auch dadurch, dass die vorläufigen Tumoranalysen den vermuteten immunologischen Effekt von Domatinostat bestätigen. Deshalb glauben wir, dass die Kombination von Domatinostat mit anti-PD-(L)1 Antikörpern eine wertvolle therapeutische Option für Patienten darstellt, die auf eine Checkpoint Blockade alleine nicht ansprechen, und wir freuen uns, unsere MERKLIN Studie in einer vergleichbaren Patientengruppe mit fortgeschrittenem Merkelzellkarzinom (Merkel-cell carcinoma, MCC) in den kommenden Monaten zu starten." - Ende der Pressemitteilung - Verwandte Artikel 11. Juli 2019, Positive Sicherheitsdaten aus Phase-Ib/II-Studie SENSITIZE mit Domatinostat + Pembrolizumab im Melanom 8. April 2019, 4SC AG: Wirkmechanismus von Domatinostat im Merkelzellkarzinom 6. Februar 2019, Einschluss des ersten Patienten in Phase-II-Studie EMERGE mit Domatinostat (4SC-202) bei Magen-Darm-Krebs Weitere Informationen Über 4SC Das biopharmazeutische Unternehmen 4SC AG entwickelt niedermolekulare Medikamente, die Krebskrankheiten mit hohem medizinischem Bedarf bekämpfen. Die 4SC-Pipeline ist durch ein umfangreiches Patentportfolio geschützt und umfasst zwei Medikamentenkandidaten in klinischer Entwicklung: Resminostat und Domatinostat. 4SC geht für künftiges Wachstum und Wertsteigerung Partnerschaften mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen ein und wird zugelassene Medikamente in ausgewählten Regionen schließlich eventuell auch selbst vermarkten. 4SC hat ihren Hauptsitz in Planegg-Martinsried bei München, Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 47 Mitarbeiter (Stand: 30. Juni 2019) und ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (FSE Prime Standard: VSC; ISIN: DE000A14KL72). Über Domatinostat Domatinostat ist ein oral verabreichter, niedermolekularer, Klasse-I-spezifischer HDAC-Inhibitor. Domatinostat verstärkt die körpereigene Immunantwort gegen Krebs. Das Tumor- und das den Tumor umgebende Gewebe wird durch Domatinostat verändert, so dass der Tumor für das Immunsystem besser sichtbar wird. Immunzellen können damit leichter in den Tumor einwandern und diesen bekämpfen. Domatinostat wurde in einer Phase-I-Studie mit 24 intensiv vorbehandelten Patienten mit verschiedenen weit fortgeschrittenen Blutkrebsarten untersucht und hat sich als gut verträglich erwiesen. Mit einer 28 Monate anhaltenden vollständigen und einer 8 Monate anhaltenden teilweisen Remission konnten vielversprechende Anzeichen auf Wirksamkeit beobachtet werden. Neben dem Potenzial von Domatinostat als Monotherapie bei Krebserkrankungen evaluiert 4SC Möglichkeiten verschiedener Kombinationstherapien, insbesondere im Bereich der Immunonkologie. Dazu hat 4SC eine Phase-Ib/II-Studie mit Domatinostat in Kombination mit dem anti-PD-1 Antikörper Pembrolizumab (einem sogenannten Checkpoint-Inhibitor) bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom gestartet. Eine zweite Phase-II-Studie mit Domatinostat in Kombination mit dem anti-PD-L1 Antikörper Avelumab (ebenfalls einem Checkpoint-Inhibitor) wird von Prof. David Cunningham am The Royal Marsden NHS Foundation Trust (London, Vereinigtes Königreich) in Patienten mit fortgeschrittenem, Mikrosatelliten-stabilem Magen-Darm-Krebs durchgeführt. Sobald die Ergebnisse der genannten Studien vorliegen, plant 4SC mehrere Studien mit Domatinostat in Kombination mit einem Checkpoint-Inhibitor in Patienten mit fortgeschrittenem Merkelzellkarzinom (Merkel-cell carcinoma, MCC) zu starten. Über die SENSITIZE-Studie: Domatinostat (4SC-202) + Pembrolizumab zur Behandlung von Melanom Die Phase-Ib/II-Studie SENSITIZE (ClinicalTrials. gov Identifier: NCT03278665) startete im September 2017 mit der Eröffnung des ersten Studienzentrums und wird in insgesamt 6 zertifizierten Hautkrebszentren in Deutschland durchgeführt. In die Studie werden bis zu 40 Patienten mit fortgeschrittenem kutanem Melanom eingeschlossen, die nicht operiert werden können und nicht auf eine Behandlung mit anti-PD-1-Antikörpern (Checkpoint-Inhibitoren) angesprochen haben. Im ersten Teil der Studie werden 3 Patientenkohorten mit unterschiedlichen Dosierungen von Domatinostat in Kombination mit Pembrolizumab behandelt. Im zweiten Teil werden weitere Patienten mit derjenigen Dosierung behandelt, die sich im ersten Teil der Studie als Empfehlung herausgestellt hat. Das primäre Ziel der Studie ist es, die Sicherheit und Verträglichkeit von Domatinostat in Kombination mit Pembrolizumab zu bestimmen. Die wichtigsten sekundären Endpunkte dienen dazu, die Wirksamkeit der Kombinationstherapie gegen den Krebs zu beurteilen. Darüber hinaus wird die Studie Veränderungen von wichtigen immunologischen Biomarkern untersuchen, um besser zu verstehen, wie Domatinostat dazu beiträgt, dass die Patienten besser auf eine Behandlung mit Checkpoint-Inhibitoren ansprechen. 4SC plant Topline-Ergebnisse des ersten Teils der Studie auf dem ESMO Kongress 2019 präsentieren. Zukunftsbezogene Aussagen Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von 4SC zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von 4SC entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. 4SC übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.

ÄffchenNotToGo vom 30.09.19 17:37 Uhr

4SC AG: Erste Domatinostat Kombinationsdaten der Phase Ib/II-Studie SENSITIZE auf dem ESMO Kongress präsentiert http://www.dgap.de/dgap/News/?newsID=1201975

S

Schängelche vom 27.09.19 17:22 Uhr

Das einzige was mich hier nervt, ist das Management. Das ist leider nicht wenig, wie sind die überhaupt so weit gekommen? Gelder hätte man viel früher einsammeln müssen. Ich bleib trotzdem drin, ist aber ganz klar ein Zock.

K

Kgv2 vom 27.09.19 07:59 Uhr

Wichtige wissenschaftliche Daten zu Resminostat werden auf dem EORTC-CLTF Meeting in Athen präsentiert Resminostat reduziert den ***-Mediator IL-31 in kutanen T-Zell Lymphom Zellen nachhaltig Resminostat wirkt sich positiv auf die Expression von Genen aus, die mit dem Fortschreiten der *** und mit der Fähigkeit von CTCL-Zellen, sich in der Haut festzusetzen (sog. skin-homing), im Zusammenhang stehen Resminostat verstärkt die durch natürliche Killerzellen ausgelöste Lyse von Tumorzellen in CTCL, was sich förderlich auf die Funktion von opsonisierenden Antikörpern auswirkt Planegg-Martinsried, 27. September 2019 - Die 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) hat heute bekannt gegeben, dass neue wichtige wissenschaftliche Daten zum Wirkmechanismus von Resminostat im kutanen T-Zell Lymphom (CTCL) auf dem EORTC Cutaneous Lymphoma Task Force Meeting in Athen, 26.-28. September 2019 präsentiert werden. Ein Großteil der CTCL-Patienten leidet unter ***, der einen erheblichen negativen Einfluss auf die Lebensqualität der Patienten hat. In CTCL hängt der Grad des Juckreizes mit einem erhöhten Spiegel von IL-31, einem in verschiedenen mit *** einhergehenden Krankheiten beschriebenen Auslöser von *** zusammen. Die Behandlung von CTCL-Zelllinien mit Resminostat verringert den Spiegel von IL-31 nachhaltig und deutet darauf hin, dass Resminostat auch den *** von CTCL-Patienten reduzieren könnte und somit ihre gesundheitsbezogene Lebensqualität verbessern könnte. Das wird derzeit in der laufenden RESMAIN-Studie (NCT02953301) als wichtigstes sekundäres Studienziel weiter untersucht und die Bestimmung der IL-31-Spiegel ist Bestandteil des studienassoziierten Biomarker-Programms. CTCL ist durch maligne T-Zellen charakterisiert, die die Haut infiltrieren (sog. skin-homing) und mit Fortschreiten der *** eine Tendenz zum Th2-Zelltyp aufweisen. Genomweite Genexpressionsanalysen zeigen, dass es nach der Behandlung von CTCL-Zelllinien mit Resminostat zu einer Herunterregulierung der Expression von skin-homing Rezeptoren und anderen Genen kommt, die mit dem Fortschreiten der *** zusammenhängen. Interessanterweise zeigen die Daten, die auf dem EORTC-CLTF Meeting präsentiert werden, dass Resminostat die Th1-Gene hochreguliert und die Th2-Gene herunterreguliert und somit den nützlichen Th1-Phänotyp fördert. Insgesamt geben die Daten Auskunft über den transkriptionellen Effekt von Resminostat in CTCL und zeigen, dass Resminostat das Potential hat den Krankheitsverlauf zu verlangsamen oder gegebenenfalls das Fortschreiten der *** zu verhindern. Natürliche Killerzellen (NK) sind einer der Hauptfaktoren des anti-tumoralen Abwehrsystems. Präklinische Daten zeigen, dass Resminostat die durch NK-Zellen ausgelöste Lyse von Krebszellen positiv unterstützt. Daher stellt die Kombination von Resminostat mit opsonisierenden Antikörpern eine potentielle Therapie für hämatologische Krebsarten wie CTCL dar. Dr. med. Susanne Danhauser-Riedl, Chief Medical Officer bei der 4SC, sagte: "Diese Daten illustrieren erneut den Wirkmechanismus von Resminostat in CTCL und unterstreichen seinen möglichen Nutzen für CTCL-Patienten. Wir freuen uns darauf im Jahr 2020 weitere Erkenntnisse über Resminostat in CTCL aus unserer zulassungsrelevanten Studie RESMAIN zu gewinnen.

D

Delirium vom 23.09.19 12:18 Uhr

Soweit mir bekannt,präsentieren die dort Poster von Heino und Roy Black...😳