GAZPROM WKN: 903276 ISIN: US3682872078 Forum: Aktien Thema: Hauptdiskussion

Anzeige
Smartbroker entdecken
Jetzt Smartbroker
Smartbrokerplus
2,587 CHF
±0,00 %±0,000
13. May, 02:00:06 Uhr, BX Swiss

Darüber diskutieren die Nutzer

Die User diskutieren über verschiedene Themen. Gruno und Petersilie952 führen eine hitzige Debatte über die Qualität ihrer Argumente und ob sie aus den Diskussionen Erkenntnisse gewinnen können. Olli. 50 bringt das Thema Ukraine und eine mögliche Volksabstimmung in den besetzten Gebieten auf, was von Gruno und DeSeingalt kommentiert wird. Olli. 50 spricht auch die Schulden Deutschlands und die steigende Kriminalität an.
Kommentare 98.779
G
Gruno, Gestern 18:54 Uhr
0
Vom vorkriegsniveau ist man noch ein gutes Stück entfernt https://www.finanzen.net/index/rts/charttool Gilt übrigens auch für gazprom selbst https://www.finanzen.net/aktien/gazprom_pjsc-aktie
Rosebud2019
Rosebud2019, Gestern 17:47 Uhr
0
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Russische-Aktien-gehen-durch-die-Decke-article24868697.html
d
dynamic, 6. Apr 7:20 Uhr
0
Kaugummi Automat weg, Burbacher Vollassis 🤣🤣🤣
P
Petersilie952, 5. Apr 17:33 Uhr
0
... frau is noch da mit kinder, hund, katze und (h)aus?
d
dynamic, 5. Apr 2:02 Uhr
0
Egal, Gas weg, Moped weg, Bonanza Rad weg...
Börsenparkettpolierer
Börsenparkettpolierer, 4. Apr 21:39 Uhr
0
Putin wurde auf 7 Jahre wiedergewählt. Danach wird ein Pro-nationalist sein Erbe wieder um 14 Jahre weiterführen. Dann sind wir schon bei 21 Jahre in denen Gazprom oder Lukoil ADR Aktien eingefroren , NICHT gehandelt werden können. Da kann man ja gleich alle Aktien vererben, weil man zu Lebzeiten nicht mehr an das Geld plus Dividende kommt!
DeSeingalt
DeSeingalt, 28. Mär 10:50 Uhr
0

Na gibt es nichts Neues?.....Sahra Wagenknecht möchte eine Volksabstimmung in den besetzten ukrainischen Gebieten und für die Ukraine ein Vorgehen wie mit dem Saarland nach dem 2. Weltkrieg. Jetzt braucht man nur noch Gleichgesinnte. Es wäre zu überlegen. Was sagt ihr? Ich sage, es muss alles versucht werden.....ich möchte keinen Krieg in Deutschland erleben.

https://www.understandingwar.org/backgrounder/denying-russia%E2%80%99s-only-strategy-success
Olli.50
Olli.50, 28. Mär 8:50 Uhr
0
Wenn dem so ist, wäre das nicht auch ein Grund, sich für Frieden einzusetzen ?
Olli.50
Olli.50, 28. Mär 8:44 Uhr
0
Ja kann sein, will mich da nicht drauf festlegen, da ich es im Vorbeigehen vom Fernseher gehört habe. Ein USA-General a.D hat gestern gesagt, wenn Russland den Krieg gewinnen sollte, hat das die meisten negativen Auswirkungen für Deutschland......habt ihr dafür eine Erklärung? Liefern nicht alle europäischen Länder Waffen und unterstützen die Ukraine?
G
Gruno, 28. Mär 7:59 Uhr
0

Guten Morgen, danke für Antwort. Ich weiß natürlich nicht, wie es in der Praxis gerecht umgesetzt werden könnte. Mich freut, daß es Menschen gibt, die über eine Beendigung auf diplomatische Art nachdenken und es öffentlich sagen. Gestern habe ich gehört, Deutschland, Schulden sind über 3,5 Billionen gestiegen. Auch die Kriminalität im Land hat stark zugenommen. Es geht nicht mehr um Recht oder Unrecht.....es geht um Menschenleben und Frieden. Habt einen schönen Tag.

Ich denke es muss 2,5 Billionen heißen, wobei es da immer darauf ankommt, wie man den Wert ermittelt und was man einbezieht (bund, Länder, Kommunen und sonstige öffentliche Körperschaften (stadtwerke etc.). 3,5 Billionen würden meines Wissens Anstieg um eine Billion seit Jahresende bedeuten und das erscheint mir unrealistisch.
W
WalterSparbier, 28. Mär 7:49 Uhr
0

... und was ist gerecht unter dem aspekt von interessenskonflikten? Also ... ich verabschiede mich da meine tapete an der wand etwas geistreicher zu sein scheint. Ist zu eindimensional die sichtweise. Was ich mich frage ist ... Gruno ... bist du ein schwieriger mensch? Ich habe meine annahme. Du hast es auch mal weiter oben indirekt beantwortet. Gleiche frage geht an waltersparbier. Ich habe meine erkenntniss gewonnen. Was habt ihr in der zeit gewonnen? Was treibt euch in dieses forum? Welche erkenntniss gab es fachlich und fürs leben? Ich vermute genau so schlau oder !schlau wie vorher. ... bon voyage.

Petersilie, du musst tiefer sehen und dann wirst du erkennen und und dann wirst du verstehen, der Ostberg schreitet über das Wasser, denk da bitte mal drüber nach.
Olli.50
Olli.50, 28. Mär 7:40 Uhr
0
Guten Morgen, danke für Antwort. Ich weiß natürlich nicht, wie es in der Praxis gerecht umgesetzt werden könnte. Mich freut, daß es Menschen gibt, die über eine Beendigung auf diplomatische Art nachdenken und es öffentlich sagen. Gestern habe ich gehört, Deutschland, Schulden sind über 3,5 Billionen gestiegen. Auch die Kriminalität im Land hat stark zugenommen. Es geht nicht mehr um Recht oder Unrecht.....es geht um Menschenleben und Frieden. Habt einen schönen Tag.
G
Gruno, 28. Mär 2:30 Uhr
0

Na gibt es nichts Neues?.....Sahra Wagenknecht möchte eine Volksabstimmung in den besetzten ukrainischen Gebieten und für die Ukraine ein Vorgehen wie mit dem Saarland nach dem 2. Weltkrieg. Jetzt braucht man nur noch Gleichgesinnte. Es wäre zu überlegen. Was sagt ihr? Ich sage, es muss alles versucht werden.....ich möchte keinen Krieg in Deutschland erleben.

Macht nur Sinn, wenn neutrale Beobachter sicherstellen, dass die Wahl frei und fair stattfindet und beide Seiten zusagen, dass sie dass Ergebnis auch akzeptieren werden. Außerdem muss auch sichergestellt werden, dass alle Einwohner, die vor einem bestimmten Stichtag (am besten 2014) dort gewohnt haben, auch wählen können. In der konkreten Umsetzung ist das sehr schwierig. Vermutlich würden die Russen sagen, sie hätten ja schon abstimmen lassen und würden daher einer neuen Wahl nicht zustimmen. Zudem hat sich die bevölkerungsstruktur durch den Krieg (Vertreibung, Umsiedlung etc.,) massiv verändert. Für mich wäre es schon entscheidend, dass alle, die aufgrund des Krieges das Gebiet verlassen mussten, wahlberechtigt sind. Vermutlich könnte man sich schon gar nicht darauf einigen, nach welchen Kriterien festgelegt wird, wer abstimmen darf. Zudem müssten meines Erachtens vor der Wahl alle russischen und ukrainischen Soldaten und Polizeieinheiten das Gebiet verlassen, damit keinerlei Beeinflussung ausgeübt werden kann. Grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht, aber muss sie schon noch etwas ausgereift werden. Kurzfristig glaub ich nicht, dass der Vorschlag was verändern wird, aber wenn es mal Verhandlungen geben sollte, kann das ganze ein Thema werden. Vielleicht sollte man dann der Fairness halber auch die Region kursk und belgorod über ihre Zukunft abstimmen lassen 😉
Olli.50
Olli.50, 27. Mär 22:45 Uhr
0
Na gibt es nichts Neues?.....Sahra Wagenknecht möchte eine Volksabstimmung in den besetzten ukrainischen Gebieten und für die Ukraine ein Vorgehen wie mit dem Saarland nach dem 2. Weltkrieg. Jetzt braucht man nur noch Gleichgesinnte. Es wäre zu überlegen. Was sagt ihr? Ich sage, es muss alles versucht werden.....ich möchte keinen Krieg in Deutschland erleben.
Mehr zu diesem Wert
Meistdiskutiert
Thema
1 BAYER Hauptdiskussion -0,11 %
2 ROCK TECH LITHIUM Hauptdiskussion ±0,00 %
3 RWE Hauptdiskussion -0,09 %
4 ROHÖL WTI Hauptdiskussion +0,02 %
5 BioNTech Hauptdiskussion -0,62 %
6 Trading- und Aktien-Chat
7 VARTA Hauptdiskussion -0,16 %
8 Aktien und Saunaclub alla Luci
9 AIXTRON Hauptdiskussion -0,14 %
10 NVIDIA Hauptdiskussion -0,91 %
Alle Diskussionen
Aktien
Thema
1 BAYER Hauptdiskussion -0,11 %
2 ROCK TECH LITHIUM Hauptdiskussion ±0,00 %
3 RWE Hauptdiskussion -0,09 %
4 BioNTech Hauptdiskussion -0,62 %
5 VARTA Hauptdiskussion -0,16 %
6 NVIDIA Hauptdiskussion -0,91 %
7 AIXTRON Hauptdiskussion -0,14 %
8 MEYER BURGER Hauptdiskussion -0,39 %
9 BrainChip Faktencheck ±0,00 %
10 FREYR BATTERY -1,60 %
Alle Diskussionen