InnoCan Pharma:
Auf dem EPIDIOLEX®-Pfad zum Milliarden-Unternehmen.
Anzeige

Variation Margin Call

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Definition im Lexikon

Als Variation Margin Call bezeichnet man eine Nachschussforderung eines Brokers an seinen Kunden. Jeder Teilnehmer auf den Terminmärkten muss bei seinem Broker ein Marginkonto anlegen. Auf diesem hinterlässt er, zur Sicherung seiner offenen Terminmarktpositionen, eine Initial Margin. Die Wertentwicklung der offenen Positionen wird laufend auf dem Marginkonto angepasst. Verliert eine Position sehr stark an Wert, so dass sogar die Maintenance Margin unterschritten wird, ist die Zahlungsfähigkeit des Marktteilnehmers gefährdet. Deshalb fordert ihn der Broker mit einem Variation Margin Call dazu auf, höhere Sicherheitsleistungen, in Form von Geld oder Wertpapieren, zu hinterlegen. Die nachbezahlte Sicherheitsleistung wird als Variation Margin bezeichnet. Kommt der Anleger dem Margin Call seines Brokers nicht nach, ist dieser dazu berechtigt, die offenen Terminmarktpositionen des Anlegers zu schließen.