ENBW ENERGIE BADEN-WUERTTEMBERG AG

WKN: 522000 ISIN: DE0005220008 Kürzel: EBK Mehr zu "ENBW"

Börse
Xetra

32,60 EUR

0,00 % 0,00

Stand: 18.06.2019 - 10:14:28 Uhr

Geld (Stk.) 31,800 ( 43)
Brief (Stk.) 32,600 ( 329)
Spread 2,454
Vortag 32,600
Eröffnung 32,800
Geh. Stück 108 Stk

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

Geld/Brief Kurse

Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 31,800 32,600 1560845668 10:14 108 32,60 EUR
Frankfurt 31,800 32,600 1560837639 08:00 0 32,00 EUR
Berlin 31,600 32,800 1560854903 12:48 0 32,20 EUR
Düsseldorf 31,600 32,800 1560852049 12:00 0 31,60 EUR
München 31,800 32,600 1560854601 12:43 0 32,60 EUR
Stuttgart 32,000 32,600 1560854705 12:45 0 32,00 EUR
Tradegate 32,000 32,600 1560846583 10:29 10 32,60 EUR

Realtime / Verzögert

Diskussion zu diesem Wert

Aktualisieren Kommentare ( 1)
18:35 Uhr 22.03.18
C
Cervantes ENWB kehrt mit Milliardenüberschuss in die Gewinnzone zurück! STUTTGART (dpa-AFX) - Der Energiekonzern EnBW schreibt nach einer Steuerrückerstattung und Beteiligungsverkäufen sowie wegen besser laufender Geschäfte wieder schwarze Zahlen. 2017 habe das Unternehmen unter dem Strich einen Gewinn von fast 2,1 Milliarden Euro erzielt, sagte Finanzvorstand Thomas Kusterer bei der Bilanzpressekonferenz am Donnerstag in Stuttgart. Im Jahr zuvor hatte EnBW mit Hauptsitz in Karlsruhe auch wegen der hohen Kosten für die Entsorgung der atomaren Altlasten noch einen Verlust von fast 1,8 Milliarden Euro hinnehmen müssen. Der Umsatz stieg 2017 um 13,5 Prozent auf 21,97 Milliarden Euro. EnBW hatte im vergangenen Jahr eine Rückerstattung in Höhe von 1,44 Milliarden Euro plus Zinsen aus der als verfassungswidrig eingestuften Kernbrennstoffsteuer erhalten. Den größten Ergebnisbeitrag leistete der Geschäftsbereich Netze mit einem Plus von 4,2 Prozent auf 1,05 Milliarden Euro beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA). Die erneuerbaren Energien legten um 12,3 Prozent auf fast 332 Millionen Euro zu. Bei Erzeugung und Handel betrug das Plus 11,8 Prozent auf 377 Millionen Euro. 2017 konnte EnBW die Schulden von 10 Milliarden Euro auf 8,5 Milliarden Euro senken. Die Aktionäre des Unternehmens, das sich fast ausschließlich im Besitz der öffentlichen Hand befindet, sollen eine Dividende von 50 Cent je Aktie erhalten, insgesamt 135,4 Millionen Euro. Vorstandschef Frank Mastiaux sprach von einem Wendepunkt und Meilenstein beim Umbau des Unternehmens, das sich zunehmend von der konventionellen Energieerzeugung abwendet und auf erneuerbare Energien setzt. Er kündigte weitere Investitionen in Windenergie auf hoher See (Offshore-Windparks) an. Mastiaux erwartet für die kommenden Jahre eine weitere Verbesserung des Ergebnisses. In der Zukunft werde sich EnBW zunehmend auf das Thema Infrastruktur konzentrieren, nicht nur im Energiebereich, sagte der Vorstandschef. Der Bedarf werde stark zunehmen. "Genau da sehen wir unsere Kernkompetenz, in der Planung, im Bau und im zuverlässigen Betrieb komplexer Infrastrukturen." Beispiele seien die Digitalisierung der Strom-und Gasnetze, Elektromobilität oder die Energieerzeugung in Haushalten. EnBW gehört mit mehr als 21 000 Mitarbeitern zu den größten deutschen Energiekonzernen. Der Dienstleister beliefert rund 5,5 Millionen Kunden unter anderem mit Strom, Gas und Wasser./moe/DP/jha

Dividende 2019

Ergebnis Dividende
0,00
je Aktie
0,00
je Aktie

Schätzung der Dividende

2019e 2020e 2021e
0,00
je Aktie
-
je Aktie
-
je Aktie
Zur Jahresbilanz

Aktionärsstruktur in %

NECKARPRI-Beteiligungsgesellschaft mbH 46,75
OEW Energie-Beteiligungs GmbH (OEW) 46,75
Badische Energieaktionärs-Vereinigung (BEV) 2,45
eigene Aktien 2,08
Gemeindeelektrizitätsverband Schwarzwald-Donau (G.S.D.)mbH 0,97
Neckar-Elekrizitätsverband (NEV) 0,63
Freefloat 0,37

Aktuelles zu:

ENBW

06.06.2019, 18:21 Uhr

Atommeiler in Philippsburg bleibt nach Störfall vom Netz

PHILIPPSBURG (dpa-AFX) - Nach einem Schaden an einem Notstromaggregat bleibt Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg im Kreis Karlsruhe auf unbestimmte Zeit abgeschaltet. Für die Dauer der Ursachenforschung blei…

03.06.2019, 16:06 Uhr

EnBW und EWE schließen Neuordnung ihrer Beteiligungen ab

KARLSRUHE/OLDENBURG (dpa-AFX) - Die Energiekonzerne EnBW <DE0005220008> und EWE haben nach eigenen Angaben die Neuordnung der Beteiligungsverhältnisse abgeschlossen. Die Energie Baden-Württemberg (EnBW) ha…

28.05.2019, 16:07 Uhr

ROUNDUP: Hält das Stromnetz? Energiebranche bereitet sich auf E-Auto-Boom vor

BERLIN (dpa-AFX) - Noch lässt der Durchbruch der Elektromobilität auf sich warten. Aber was aber passiert, wenn in ein paar Jahren Millionen von E-Autos gleichzeitig geladen werden - halten das die bestehenden S…

15.05.2019, 13:18 Uhr

KORREKTUR: Bosch zeigt intelligente Zapfsäule für E-Autos

(Im dritten Absatz, erster Satz wurde klargestellt, dass es sich nicht um eine Plattform handelt, von Bosch stammt die Blockchain-Technologie) BERLIN (dpa-AFX) - Der Automobilzulieferer Bosch hat am Mittwoch den…

15.05.2019, 11:53 Uhr

Bosch zeigt intelligente Zapfsäule für E-Autos

BERLIN (dpa-AFX) - Der Automobilzulieferer Bosch hat am Mittwoch den Prototypen einer intelligenten Ladesäule für elektrische Autos vorgestellt. Gemeinsam mit dem Energieversorger EnBW <DE0005220008> will …

13.05.2019, 07:24 Uhr

Shell rüstet erste Tankstellen mit Ladesäulen für Elektroautos aus

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Shell <GB00B03MLX29> will noch in diesem Jahr bundesweit 50 Ladesäulen mit 100 Ladepunkten an seinen Tankstellen errichten. Die Ladeleistung soll dabei so hoch sein, …

10.05.2019, 10:42 Uhr

EnBW verdient mehr dank Netzen und Erneuerbaren Energien

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Trotz Einbußen im Vertriebsgeschäft hat der Energieversorger EnBW <DE0005220008> im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs sein operatives Ergebnis gesteigert. Das um Sondereffek…

08.05.2019, 13:19 Uhr

ROUNDUP: Energiekonzern EnBW rechnet mit deutlichem Ergebnisanstieg

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Die Energie Baden-Württemberg (EnBW <DE0005220008>) plant 2019 das stärkste Ergebniswachstum seit einem Jahrzehnt. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abs…

08.05.2019, 11:32 Uhr

Energiekonzern EnBW rechnet mit deutlichem Ergebnisanstieg

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Karlsruher Energiekonzern EnBW <DE0005220008> will im laufenden Jahr das stärkste Ergebniswachstum seit 2008 erreichen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern, Zinse…

08.05.2019, 05:49 Uhr

EnBW stellt sich mit Plänen für Wachstumsoffensive den Aktionären

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Mit Plänen für Milliardeninvestitionen stellt sich der Vorstand des Karlsruher Energiekonzerns EnBW <DE0005220008> am Mittwoch (10.00 Uhr) bei der Hauptversammlung den Aktionären. Das…

07.05.2019, 18:12 Uhr

EnBW stellt sich mit Plänen für Wachstumsoffensive den Aktionären

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Mit Plänen für Milliardeninvestitionen stellt sich der Vorstand des Karlsruher Energiekonzerns EnBW <DE0005220008> am Mittwoch (10.00 Uhr) bei der Hauptversammlung den Aktionären. Das…

07.05.2019, 10:17 Uhr

EnBW kauft Telekommunikationsunternehmen Plusnet

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Energieversorger EnBW <DE0005220008> kauft das Kölner Telekommunikationsunternehmen Plusnet und will damit seine Position auf dem Telekommunikationsmarkt ausbauen. Der Kauf sei Te…

25.04.2019, 15:43 Uhr

ROUNDUP: Energieversorger EWE verbucht Gewinneinbruch

OLDENBURG (dpa-AFX) - Der Oldenburger Energieversorger EWE hat einen Gewinneinbruch verzeichnet. Im Geschäftsjahr 2018 sank das Ergebnis unterm Strich um knapp 35 Prozent auf rund 167 Millionen Euro, wie der Vorstandsvorsitzende Stefan Dohler am Donnerstag berichtete. Der Umsatz ging um knap…

25.04.2019, 15:18 Uhr

ROUNDUP: Drogeriemarkt dm will nachhaltiger werden - Wachstum im Ausland

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Weniger Kunststoff und mehr Verpackungen aus recyceltem Material - Deutschlands größter Drogeriemarkt dm will nachhaltiger werden. Auch im Sortiment. Neben Bio-Produkten und Natur-Textilien will der Branchenprimus verstärkt Artikel aus nachwachsenden Rohstoffen anbieten…

28.03.2019, 18:48 Uhr

ROUNDUP 2/Ökostrom-Förderung: EuGH gibt Deutschland Recht

(Aktualisierung im sechsten Absatz) LUXEMBURG (dpa-AFX) - Deutschland hat im Streit über die Förderung von Ökostrom einen Erfolg vor dem Europäischen Gerichtshof eingefahren: Die Finanzierung des Ausbaus von Strom aus Wind, Sonne und Co nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz von 2012 ist aus S…

28.03.2019, 15:22 Uhr

ROUNDUP/Ökostrom-Förderung: EuGH gibt Deutschland Recht

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Deutschland hat im Streit über die Förderung von Ökostrom einen Erfolg vor dem Europäischen Gerichtshof eingefahren: Die Finanzierung des Ausbaus von Strom aus Wind, Sonne und Co nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz von 2012 ist aus Sicht des EuGH keine staatliche Beihi…

28.03.2019, 12:34 Uhr

ROUNDUP: Energiekonzern EnBW kündigt Investitions- und Wachstumsoffensive an

STUTTGART (dpa-AFX) - Mit Milliardeninvestitionen und Hunderten zusätzlichen Mitarbeitern will EnBW die Energiewende schaffen. Von geplanten 12 Milliarden Euro Investitionen zwischen 2021 und 2025 sollen 80 Prozent auf Wachstumsfelder wie erneuerbare Energien oder kritische Infrastruktur ent…

28.03.2019, 10:29 Uhr

Dürrejahr bringt Dämpfer für Energiekonzern EnBW

STUTTGART (dpa-AFX) - Schwache Winde und wenig Wasser in den Flüssen haben 2018 die Geschäfte des Energiekonzerns EnBW beeinträchtigt. Das Jahr sei von unterdurchschnittlichen Windverhältnissen und Niedrigwasser geprägt gewesen, was sich besonders auf die Erträge der Offshore-Windparks sowie…

28.03.2019, 05:49 Uhr

Energiekonzern EnBW legt Jahreszahlen vor

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Energiekonzern EnBW präsentiert am Donnerstag (10.30 Uhr) seine vom Umbau zu Wind- und Solarenergie geprägte Bilanz für das Jahr 2018. Einen Dämpfer verursachte der Dürresommer mit wenig Wind. Mit den Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres senkte der Konzern m…

Grundlegende Daten zur ENBW Aktie

Finanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 0,46 -6,64 7,58 1,23 - -
Cashflow 1,918 Mrd 473,60 Mio -1,696 Mrd 827,60 Mio - -
Eigenkapitalquote 13,34 % 8,35 % 15,12 % - - -
Verschuldungsgrad 650 1.098 562 - - -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 277,00 Mio -1,663 Mrd 2,504 Mrd 875,80 Mio - -
Fundamentaldaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Dividendenrendite 2,67 % - 1,74 % - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 44,80 -3,00 3,80 - - -
Dividende je Aktie 0,55 - 0,50 0,65 - -
Bilanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse 21,944 Mrd 20,080 Mrd 22,623 Mrd 21,193 Mrd - -
Ergebnis vor Steuern 274,20 Mio -2,722 Mrd 2,858 Mrd 596,30 Mio - -
Steuern 73,70 Mio -1,049 Mrd 681,60 Mio 128,70 Mio - -
Ausschüttungssumme 149,00 Mio - 135,40 Mio 176,06 Mio - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag 21,167 Mrd 19,368 Mrd 21,974 Mrd 20,618 Mrd - -

ENBW ENERGIE BADEN-WUERTTEMBERG AG

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist ein deutsches Energieversorgungsunternehmen. Die Gesellschaft ist 1997 aus dem Zusammenschluss der beiden baden-württembergischen Verbundunternehmen Energie-Versorgung Schwaben AG und Badenwerk AG hervorgegangen. Das Unternehmen mit Sitz in Karlsruhe ist als Holding-Gesellschaft für die strategische Ausrichtung, Leitung und Steuerung der unmittelbaren Tochtergesellschaften der EnBW-Gruppe verantwortlich, in denen das operative Geschäft des Konzerns gebündelt ist. Das Kerngeschäft der EnBW ist die Energie. Im zentralen Bereich Strom deckt die EnBW von der Energieerzeugung über -transport, -verteilung und -handel bis zum Energievertrieb alle Stufen der Wertschöpfungskette ab. Mit innovativen Angeboten sichert sich die EnBW im liberalisierten Strommarkt einen führenden Platz - beispielsweise über die EnBW-Tochter Yello Strom GmbH. Darüber hinaus ist die EnBW-Gruppe in den Bereichen Gas und Fernwärme aktiv und treibt Ökostromprojekte voran.

Termine

25.07 Ergebnis Halbjahr
08.11 Ergebnis 3.Quartal
alle Termine