Neartime Wie wird die zeitlich versetzte Weitergabe von Kursinformationen genannt?

Unter Neartime versteht man in der Finanzbranche die zeitlich leicht versetzte Übermittlung von Finanzmarktinformationen, wie zum Beispiel von Aktienkursen. Marktbeobachter, die diese Kurse untersuchen, erhalten ihre Informationen mit etwas zeitlicher Verzögerung. Diese kann beispielsweise 15 Minuten betragen. Im Gegensatz zur Neartime, werden in der Realtime Kurse aktuell und in Echtzeit an den Nutzer weitergegeben. Allerdings verlangen die Börsen für diesen Dienst hohe Gebühren. Aus diesem Grund geben fast alle Anbieter von Kursinformationen nur Neartime Kurse an. Diese Informationen sind günstiger zu erhalten.