Thema “H2 Alle Werte”

Hauptdiskussion (2274)

Neu laden

1000prozentig!!!
1000prozentig!!! heute 22:22 Uhr

An der Börse könnte es die ersten Wochen für Siemens Energy turbulent bleiben - und das nicht nur, weil die Aktie neu ist. Viele Anteile landeten durch die automatische Einbuchung bei institutionellen Investoren, die sie teilweise nicht halten wollen oder dürfen. In Siemens-Kreisen rechnet man mindestens für zwei bis drei Wochen mit größeren Schwankungen.

1000prozentig!!!
1000prozentig!!! heute 21:59 Uhr

Auch erste Ausblicke auf batterielektrische Fernverkehrs-LKW Zusätzlich zum Brennstoffzellen-LKW gab Daimler auch erstmals Ausblicke auf den ersten rein batterie­elektrisch angetriebenen Fernverkehrs-Lkw des Konzerns: Der Mercedes-Benz eActros LongHaul soll regelmäßige Fahrten auf planbaren Routen energieeffizient abdecken. Daimler Trucks plant die Serienreife des eActros LongHaul für das Jahr 2024, die Reichweite mit einer Batterieaufladung soll bei etwa 500 Kilometer liegen. Mit dem im Jahr 2018 vorgestellten Mercedes-Benz eActros für den Verteilerverkehr, der seither von ausgewählten Kunden im Transportalltag getestet wird, bringt Daimler darüber hinaus ab dem kommenden Jahr den ersten rein batterieelektrischen schweren Lkw in Serie. Die Reichweite des Serien-eActros soll die rund 200 Kilometer pro Batterieladung des Prototyps deutlich übertreffen. Für seine Elektro-LKW plant Daimler eine modulare, weltweit einsetzbare Plattform-Architektur. Der sogenannte ePowertrain soll als neue weltweite modulare Plattformarchitektur die technologische Grundlage aller mittelschweren und schweren, lokal CO2-neutralen, vollelektrischen Serien-Lkw von Daimler sein, egal ob diese rein batterieelektrisch oder per wasserstoffbasierter Brennstoffzelle angetrieben werden. Der Konzern erhofft sich, so über alle entsprechenden Fahrzeuge und Märkte hinweg Synergie- und Skaleneffekte zu erzielen.

1000prozentig!!!
1000prozentig!!! heute 21:57 Uhr

Start-up Hyzon kündigt 140-Tonnen Brennstoffzellen-Lkw an Hyzon Motors Inc. setzt als Newcomer auf den Brennstoffzellenantrieb. Mit Blick auf die Ankündigungen könnte man dem Start-up folgenden Wahlspruch zuschreiben: Nicht kleckern, sondern klotzen. Was sich das Unternehmen auf die Fahnen geschrieben hat, ist nämlich nichts mehr und nichts weniger als eine Revolutionierung des Automobilsektors – und das schon ab diesem Jahr. Hyzon setzt auf Wasserstoff als Energielieferant. Die Brennstoffzellen kommen von Horizon Fuel Cell aus Singapur. Das Unternehmen ist seit 2003 in diesem Sektor tätig. In Brennstoffzellenfahrzeugen wird Wasserstoff in elektrische Energie für den Elektromotor umgewandelt. Diese Form der E-Mobilität krankt aber bisher daran, dass sie nur in geringen Stückzahlen zu entsprechend hohen Preisen gefertigt wird. Elektrofahrzeuge und Hybride sind bereits in der Massenproduktion angekommen.

Tigerhai
Tigerhai heute 20:54 Uhr

@ bob marley, ich kann helfen, bin u.a. auch Weinhändler...

alternate
alternate heute 18:07 Uhr

Wasserstoff und CCUS der 'Schlüssel', wenn Norwegen versucht seinen Gasreichtum zu nutzen Premierministerin Erna Solberg sagt, dass die Abscheidung, Nutzung und Speicherung von Kohlenstoff für die Wasserstoffproduktion in großem Maßstab von zentraler Bedeutung ist Die norwegische Premierministerin Erna Solberg ist der Ansicht, dass das Kraftwerk für Kohlenwasserstoffe die Kohlenstoffabscheidung, -nutzung und -speicherung (CCUS) sowie die Wasserstoffproduktionstechnologie nutzen kann, um seine riesigen Erdgasressourcen zu nutzen und gleichzeitig die Emissionen zu senken. https://www.upstreamonline.com/energy-transition/hydrogen-and-ccus-key-as-norway-looks-to-utilise-gas-riches/2-1-881804

1000prozentig!!!
1000prozentig!!! heute 18:05 Uhr

Siemens Energy will zum Börsenstart massiv eigene Aktien kaufen 09.09.2020 - 14:57| Quelle: Dow Jones Newswire Web FRANKFURT (Dow Jones)--Siemens Energy wird mit dem Börsendebüt am 28. September beginnen, eigene Aktien am Markt für Aktienprogramme von Vorstandsmitgliedern und Mitarbeitern erwerben. Eine Bank werde beauftragt, dafür bis Ende März nächsten Jahres bis zu 72,6 Millionen Aktien über Xetra zu erwerben, teilte die Siemens-Tochter mit. Vor allem zum Börsenstart will die Siemens-Energietochter der eigenen Aktie mit massiven Käufen unter die Arme greifen - bis zu 200 Millionen Euro stehen in den ersten drei Tagen zur Verfügung und sollen dabei so früh wie möglich umgesetzt werden. Voraussetzung dafür ist ein hohes Handelsvolumen, denn Siemens Energy hat sich auferlegt, nicht mehr als ein Viertel des börsentäglichen Umsatzes selbst zu erwerben. Außerdem darf der Kaufpreis den jeweiligen Eröffnungskurs der Siemens-Energy-Aktie nicht mehr als 10 Prozent überschreiten und nicht mehr als 20 Prozent unterschreiten. Insgesamt hat das Rückkaufprogramm ein Volumen von bis zu 393 Millionen Euro. Später soll das tägliche Kaufvolumen bei maximal 5 Millionen Euro liegen. Siemens Energy hatte den Aktienrückkauf kürzlich mit seinem Börsenprospekt angekündigt. Der Mutterkonzern Siemens will sich zum 28. September von 55 Prozent der Anteile trennen. Die Aktionäre bekommen dazu für je zwei Siemens-Aktien zusätzlich jeweils eine Aktie der Siemens Energy AG in ihr Depot gebucht. Weitere 9,9 Prozent bekommt der Pensionsfonds und 35,1 Prozent behält die Siemens AG

alternate
alternate heute 18:04 Uhr

Exklusiv: Das weltweit erste schwimmende Projekt für grünen Wasserstoff kommt nach Aberdeen Das „wegweisende“ Dolphyn-Projekt wird 15 km vor der Küste liegen und es Großbritannien ermöglichen, die Kraft des Superkraftstoffs mithilfe schwimmender Windkraftanlagen zu nutzen. Das Developer Environmental Resources Management (ERM) bezeichnete es als den „Beginn des Prozesses“, bei dem eine prognostizierte Welle von Tausenden von Arbeitsplätzen für grüne Energie erwartet wird, die von der Wasserstoffwirtschaft unterstützt werden. https://www.energyvoice.com/otherenergy/267583/world-first-floating-green-hydrogen-project-aberdeen/

1000prozentig!!!
1000prozentig!!! heute 18:03 Uhr

WOHNEN — WASSERSTOFF-COUP: WENN STROM VON AUSSEN ÜBERFLÜSSIG WIR Wasserstoff-Coup: Mit dieser Berliner Erfindung könnte euer Haus für immer auf öffentlichen Strom verzichten • Das ganze Jahr lang Strom im eigenen Haus haben, ohne auf die öffentliche Stromversorgung zurückgreifen zu müssen? Genau das soll ein neues System, entwickelt von der Berliner Firma HPS, leisten. • • Das Neue dabei: Das System verknüpft Solar- mit Wasserstofftechnik und kann so viel länger Sonnenenergie speichern. • • Noch testen bundesweit nur wenige Haushalte das System. Wie viele weitere Kunden dazukommen, dürfte auch vom Preis abhängen. Zurzeit liegt der zwischen 60.000 und 90.000 Euro

1000prozentig!!!
1000prozentig!!! heute 18:02 Uhr

Verkehrsminister Scheuer: "Wir brauchen CO2-freie Lkw auf unseren Straßen" Daimler präferiert laut eigener Aussage flüssigen Wasserstoff (LH2), da der Energieträger in diesem Aggregatzustand im Gegensatz zu gasförmigem Wasserstoff eine deutlich höhere Energie­dichte in Bezug auf das Volumen aufweist. So kommt ein mit Flüssigwasserstoff betankter Brennstoffzellen-Lkw mit wesentlich kleineren und aufgrund des geringeren Drucks auch erheblich leichteren Tanks aus. Dies lässt einen größeren Laderaum und ein höheres Zuladungsgewicht der Lkw zu. Bundesminister Andreas Scheuer freut sich über Daimlers Pläne: "Wir brauchen CO2-freie Lkw auf unseren Straßen. Dazu gehört der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lkw. In Wasserstoff steckt ein Riesen-Potenzial für den Schutz unserer Umwelt und eine starke Wirtschaft. Deshalb fördern wir schon seit über zehn Jahren Wasserstoff im Verkehr – aktuell zum Beispiel das heute präsentierte Konzeptfahrzeug. Auch in Zukunft unterstützen wir kräftig die Entwicklung klimafreundlicher Antriebe und Innovationen in und für Deutschland. Dafür wollen wir unter anderem die Fahrzeugförderung noch deutlich ausweiten

1000prozentig!!!
1000prozentig!!! heute 18:02 Uhr

DAS ENDE DES ÖLZEITALTERS NAHT: SO SIEHT DIE ENERGIE DER ZUKUNFT AUS Energiemarkt steht vor großen, grundsätzlichen Veränderungen: Branchengigant BP ruft das Ende des Ölzeitalters aus 27 Sep 2020 Ölgigant BP spricht davon, dass die Ölnachfrage nicht mehr das Niveau von vor der Corona-Krise erreichen werde. Gerade in den Bereichen Mobilität und Heizen spielt Öl künftig eine immer kleinere Rolle — Corona beschleunigt den Trend. Auf Öl soll das Zeitalter dezentraler Stromerzeugung folgen, in dem Energie mit einer smarten Infrastruktur verteilt wird und keine fossilen Brennstoffe mehr benötigt werden

alternate
alternate heute 18:02 Uhr

Europa setzt auf Wasserstoff für die Transportwirtschaft Das Endergebnis werden bis 2040 europaweit 17 Millionen Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb sein - von heute weniger als tausend. Die Covid-19-Wiederherstellungsfinanzierung soll einen Großteil der für den Übergang erforderlichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten vorbereiten, und die neue Wasserstoffindustrie wird mit einer jährlichen Wachstumsrate von über 50 Prozent wachsen und bis 2040 allein in Europa einen Jahresumsatz von über 115 Milliarden US-Dollar erzielen kumulierte Einnahmen von über 850 Milliarden US-Dollar zu diesem Zeitpunkt. https://www.renewableenergymagazine.com/miscellaneous/europe-goes-allin-on-hydrogen-for-the-20200928

alternate
alternate heute 17:59 Uhr

Deutschland nennt Wasserstoff den Helden seiner Zukunft nach der Kohle London: Australische Wind- und Solarparks könnten Deutschland dabei helfen, den Einsatz von Kohle im Rahmen eines großen Exportabkommens einzustellen, das auch die Schaffung Tausender neuer Arbeitsplätze verspricht. Europas größte Volkswirtschaft hat Australien als potenziellen Lieferanten der enormen Mengen an Wasserstoff identifiziert, die zur Dekarbonisierung seiner Schwerindustrie erforderlich sind, um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten und das Ziel von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu erreichen, bis 2050 keine Nettoemissionen zu verursachen. https://www.smh.com.au/world/europe/germany-names-hydrogen-the-hero-of-its-post-coal-future-20200923-p55y7y.html

alternate
alternate heute 17:56 Uhr

Plug Power und Apex für die Produktion von grünem Wasserstoff 28. September (Renewables Now) - Plug Power Inc (NASDAQ: PLUG) gab am Freitag bekannt, dass es sich mit Apex Clean Energy zusammengetan hat, um ein Netzwerk von Anlagen zur Produktion von grünem Wasserstoff zu schaffen. Die Unternehmen haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die die Umstellung auf saubere Energie beschleunigen und die Weiterentwicklung der Technologie für grünen Wasserstoff in den USA fördern soll. Um die Idee in die Praxis umzusetzen, werden sie die Entwicklungspipeline von Apex für Wind- und Solarprojekte im Versorgungsmaßstab mit der Erfahrung von Plug Power bei Wasserstoffmotoren und Kraftstofflösungen kombinieren. https://renewablesnow.com/news/plug-power-apex-tie-up-for-green-hydrogen-production-715080/

alternate
alternate heute 17:53 Uhr

KEYOU in der deutschen Wasserstoffkampagne Die Bundesregierung hat eine landesweite Kampagne mit Wasserstofftechnologie des Münchner Start-ups KEYOU gestartet. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufene Innovationsland Deutschland soll den Innovationsgeist und den Erfindungsreichtum Deutschlands hervorheben und das Thema Innovation zugänglich machen. https://www.h2-view.com/story/keyou-featured-in-german-hydrogen-campaign/

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity
Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity