Der Dax startete solide in die neue Handelswoche. Der Index kann sich zunächst weiterhin oberhalb von 15.000 Punkten behaupten. In dieser Handelswoche stehen noch zahlreiche Konjunkturdaten dies- und jenseits des Atlantiks auf der Tagesordnung. Darüber hinaus sind wichtige Impulse von den anstehenden Quartalsergebnissen zu erwarten. Vor allem die Zahlen der Tech-Riesen dürften hierbei im Fokus stehen. Für unsere beiden heutigen Protagonisten Deutsche Telekom und Deutsche Post muss es darum gehen, ihre bislang zu beobachtenden Aufwärtsbewegungen zu manifestieren. Bleiben wir zunächst bei der Aktie der Deutschen Telekom.

Deutsche Telekom – Nun gilt es!

Unsere letzte Kommentierung zur Aktie der Deutschen Telekom (WKN: 555750 | ISIN: DE0005557508 |Ticker-Symbol: DTE) überschrieben wir am 16.01. mit „Aktie mit frischem Kaufsignal“. Zum damaligen Zeitpunkt brach die Deutsche Telekom über den Widerstandsbereich um 19,8+ Euro aus und hebelte damit zugleich eine drohende Doppeltopformation aus.

Telekom Aktien in der Chartanalyse

Die Deutsche Telekom setzte sich zunächst sehr schön vom Ausbruchsniveau ab und lief über die Marke von 20 Euro. Im Bereich von 20,6 Euro setzten jedoch Gewinnmitnahmen ein und verhinderten einen Vorstoß in Richtung 21 Euro bzw. darüber hinaus. Die Konsolidierung befindet sich in einem wichtigen Stadium. Solange sich diese oberhalb von 20 Euro abspielen sollte, ist aus charttechnischer Sicht alles im grünen Bereich. Sollte es hingegen zu einem Rücksetzer unter die 19,8 Euro kommen, wäre Obacht geboten. Eine Bewegung unter die 19,4 Euro würde gar eine Neubewertung der Lage notwendig werden. Rückenwind bekam die Aktie zuletzt von positiven Analystenkommentaren. So stuft Barclays die Deutsche Telekom unverändert mit „overweight“ und einem Kursziel von 25 Euro ein. Die Deutsche Bank vergibt das Rating „buy“ mit einem Kursziel von 29,50 Euro. Sie sind eher an aussichtsreichen Nebenwerten interessiert? Spannende Nebenwerte mit einem enormen Kurspotential finden Sie im Börsendienst smallCAP Champions.

Deutsche Post – Kursrally auf dem Prüfstand!

Die Aktie der Deutschen Post (WKN: 555200 | ISIN: DE0005552004 | Ticker-Symbol: DPW) machte zuletzt mächtig Dampf und übersprang hierbei die Marke von 40 Euro.

Deutsche Post Aktien in der Chartanalyse

Mit dem Ausbruch über die 40er Marke öffnete sich für die Deutsche Post die Tür in Richtung 42,5 Euro. Das Kaufsignal entwickelte bislang aber noch nicht die entsprechende Wirkung. Die 42,5 Euro blieben zuletzt ungefährdet. Aktuell ist ein leichtes Zurücklaufen zu beobachten. Für die Deutsche Post wäre es eminent wichtig, eine mögliche Konsolidierung oberhalb der Unterstützungszone um 37,5 Euro zu halten. Ein Rücksetzer unter die 37,5 Euro wäre ein herber Rückschlag.

(DAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG)

Börsennews-Redaktion  extern / TM

Unsere Leser interessierten sich auch für:

Netflix – Starke Quartalszahlen forcieren Rally. Cisco Systems – Aktie kippt nach unten weg.

Nun ist es amtlich. Mit der Veröffentlichung der Netflix-Zahlen hat die Quartalsberichtssaison den US-Technologiebereich erreicht. Im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung des Streamingdienstanbieters war die Sorge groß, dass der Technologiebereich mit einem schwachen Start in die Berichtssaison konfrontiert werden würde. Doch Netflix lieferte ab.

Bis zur Veröffentlichung der aktuellen Zahlen von Cisco Systems wird es hingegen noch einige Tage dauern. Derzeit bietet sich bei Cisco Systems ein spannendes Chartbild; allerdings eines, das nur wenige positive Aspekte aufweisen kann. Bleiben wir zunächst bei Netflix. weiterlesen

ThyssenKrupp, Salzgitter, Klöckner & Co. – Kursrally vor dem Ende?

Unsere drei heutigen Protagonisten ThyssenKrupp, Salzgitter, Klöckner & Co. beeindruckten zuletzt mit starken Kursanstiegen. Die Gefahr etwaiger Gewinnmitnahmen ist mit Blick auf das fortgeschrittene Stadium der Aufwärtsbewegungen nicht von der Hand zu weisen. Und zuletzt gab es auch von Analystenseite das eine oder andere Störfeuer. Noch gelingt es den drei Werten, die negativen Nachrichten auszublenden. Bleiben wir zunächst bei Klöckner & Co. weiterlesen

Weitere spannende Artikel

Freyr Battery: Wird hier Geld verbrannt?

Gold – Ziel 2.000 USD? Barrick Gold und Newmont Corp. – Rally macht (vorerst) Pause.

Rheinmetall: Wann werden die Panzer geliefert?

 Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


-Anzeige-

RESEARCH MÄRKTE


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.