Anzeige
+++>>> GOLD knallt hoch! Diese Aktie sofort kaufen! <<<+++
Börsen-Wecker

Tech-Sektor im Blick | Lokführerstreik | SAP-Großumbau | Netflix-Wachstum 23.01.2024, 15:25 Uhr Kommentare: 0

Börsen-Wecker: Tech-Sektor im Blick | Lokführerstreik | SAP-Großumbau | Netflix-Wachstum
© Foto von Aphiwat chuangchoem: https://www.pexels.com/de-de/foto/weisser-skizzenblock-neben-tasse-kaffee-365637/

Aktien: Dax höher erwartet

DEUTSCHLAND: - GEWINNE ERWARTET - Unter dem Einfluss von Quartalsbilanzen großer Technologiekonzerne dürfte der Dax zur Wochenmitte wieder den Vorwärtsgang einlegen. Zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 0,66 Prozent höher auf 16 737 Punkte. Nun muss sich zeigen, ob ihm die Kraft reicht für weiteren Zuwachs, nachdem der Bereich um 16 750 Punkte jüngst ein größerer Widerstand war. Gute Stimmung herrscht im Technologiesektor, wo in den USA am Vorabend nach dem Börsenschluss der Streamingkonzern Netflix mit seinen Quartalszahlen die Anleger überzeugen konnte. Der Zuwachs der Kundenzahl übertraf die Erwartungen deutlich. Somit habe Netflix mit Blick auf die weiteren Quartalsbilanzen von Tech-Konzernen eine positive Note gesetzt, schrieb Analystin Sophie Lund-Yates von der Investment-Plattform Hargreaves Lansdown. Am Mittwoch nach US-Börsenschluss veröffentlichen IBM und Tesla ihre Geschäftszahlen. Hierzulande steht mit SAP am Mittwoch ebenfalls ein Tech-Schwergewicht mit Quartalszahlen im Fokus. Europas größter Softwarehersteller profitierte im Schlussquartal beim Umsatz weiter vom starken Wachstum seiner Cloudangebote. Und im Tagesgeschäft verdiente SAP mehr als gedacht. Zum Wochenauftakt hatten die SAP-Aktien mit etwas über 150 Euro ein Rekordhoch erreicht.

USA: - UNEINHEITLICH - Angesichts von Licht und Schatten in den Quartalsbilanzen großer Konzerne hat die Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag eine Pause eingelegt. Die wichtigsten Indizes bewegten sich kaum vom Fleck. Der Leitindex Dow Jones Industrial sank um 0,25 Prozent auf 37 905,45 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,29 Prozent auf 4864,60 Zähler aufwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,43 Prozent auf 17 404,21 Punkte. Zum Wochenauftakt hatten noch alle drei Börsenbarometer Höchststände erreicht.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die wichtigsten Aktienmärkte Asiens haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Der CSI 300 mit Werten der Handelsplätze in Shanghai und Shenzhen stieg zuletzt um 0,2 Prozent und in Hongkong gewann der Hang-Seng-Index 1,3 Prozent. Die zuletzt sehr schwachen China-Börsen hatten bereits am Vortag von Spekulationen hinsichtlich staatlicher Unterstützung profitiert. Der japanische Leitindex Nikkei 225 konsolidierte mit minus 0,8 Prozent weiter auf hohem Niveau.

>> Aktien TOP 30 << Aktien-Trend auf Börsennews

Wirtschafts- und Finanztermine am 24. Januar 2024
Das Quartalsergebnis von SAP, ASML, Easyjet, AT&T, IBM und Tesla steht heute im Fokus. Diese und andere Unternehmen zeigen, wie sie abgeschnitten haben und was sie für das laufende Jahr erwarten. Außerdem werden die aktuellen Zahlen zur Handelsbilanz, den PMI-Indizes und der Arbeitslosenquote in verschiedenen Ländern veröffentlicht. Wir sind gespannt auf den Zinsentscheid der kanadischen Zentralbank, der den Wechselkurs beeinflussen könnte. weiterlesen

Schusskurse des letzten Handelstages:

DAX 16.627,09 -0,34%
XDAX 16.660,38 -0,04%
EuroSTOXX 50 4.465,91 -0,32%
Stoxx50 4.058,75 -0,37%
DJIA 37.905,45 -0,25%
S&P 500 4.864,60 +0,29%
NASDAQ 100 17404,21 +0,43%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:
Bund-Future 133,94 +0,03%

DEVISEN:
Euro/USD 1,0864 +0,13%
USD/Yen 147,87 -0,33%
Euro/Yen 160,64 -0,20%

ROHÖL:
Brent 79,63 +0,08 USD
WTI 74,46 +0,09 USD

Quelle: https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/dpa-afx/dpa-afx-boersentag-auf-einen-blick-dax-hoeher-erwartet/4336084/

Die wichtigsten Nachrichten der letzten Stunden

Börse
Gewinne - Technologiesektor im Blick mit Zahlen von Netflix und SAP
Unter dem Einfluss von Quartalsbilanzen großer Technologiekonzerne dürfte der Dax zur Wochenmitte wieder den Vorwärtsgang einlegen. weiterlesen

Film NEWSBREAK 24 
Deutsche Oscar-Hoffnung: Das sind die wichtigsten Nominierten für 2024
Die Oscars 2024 werden bald vergeben. Jetzt wurde bekanntgegeben, wer sich Hoffnung auf einen der begehrten Preise machen darf. weiterlesen

Streik
Lokführerstreik läuft - Notfahrplan wie geplant angelaufen
Mit Beginn des Lokführerstreiks im Personenverkehr der Deutschen Bahn ist der Notfahrplan laut Konzern am frühen Mittwochmorgen wie geplant angelaufen. "Im gesamten Fern- und Regionalverkehr kommt es bis einschließlich Montag zu massiven Beeinträchtigungen durch den Streik der GDL" ... weiterlesen

US-Wahl
Trump siegt bei Vorwahl 
Im Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner hat der frühere Amtsinhaber Donald Trump auch bei der zweiten Vorwahl einen klaren Sieg eingefahren. weiterlesen

Unternehmen

SAP will mit Großumbau KI-Geschäfte anschieben - 8000 Jobs betroffen
Europas größter Softwarehersteller SAP will in einem Großumbau die Geschäfte mit Künstlicher Intelligenz (KI) pushen. Von dem Vorhaben seien rund 8000 Mitarbeitende betroffen, teilte das Dax-Schwergewicht überraschend am späten Dienstagabend mit. weiterlesen

Netflix wächst schnell und höhlt klassisches TV-Geschäft aus
Netflix wird mit seinem schnellen Wachstum immer mehr zur Gefahr für klassische Fernsehsender. Der Streaming-Marktführer gewann im vergangenen Quartal nach eigenen Angaben 13 Millionen Kunden hinzu und wird jetzt in 260,3 Millionen Haushalten weltweit geschaut. weiterlesen

Apple peilt eigenes Elektroauto an 
Apple hat Insidern zufolge die Ambitionen bei der Entwicklung eines Elektroautos zurückgeschraubt und peilt nun eine Markteinführung für 2028 an.weiterlesen

Auch interessant ... 

Bn-Community/ah
Werte zum Artikel
Name Aktuell Diff. Börse
Deliveroo Registered (A) 1,647 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Repsol 14,86 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Ally Financial 36,80 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
First Horizon Corporation 14,75 EUR +0,34 % Lang & Schwarz
Intuit 608,35 EUR -0,07 % Lang & Schwarz
Burberry Group 13,05 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
OHB 43,10 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Schlumberger 44,68 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Chocoladefabriken Lindt & Spruengli 108.300,00 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Geberit 568,30 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
DocMorris AG (ex zur Rose) 71,48 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
CIE Financiere Richemont 147,33 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Fraport 52,43 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Rio Tinto 67,34 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Just Eat Takeaway.com 14,53 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Investor Registered (B) 23,80 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Fastenal 61,11 EUR ±0,00 % Lang & Schwarz
Goldman Sachs Group 429,93 EUR +0,20 % Lang & Schwarz
Schreib den ersten Kommentar!
k.A. Pkt (k.A.) k.A. % k.A. Pkt
k.A. Pkt (k.A.) k.A. % k.A. Pkt
k.A. Pkt (k.A.) k.A. % k.A. Pkt
Anzeige Über 2000 Sparpläne auf Aktien, ETFs und Fonds ab 0 Euro
Weitere News

3:11 Uhr • Artikel • dpa

Gestern 12:58 Uhr • Artikel • dpa

Gestern 11:52 Uhr • Artikel • BörsenNEWS.de

Gestern 11:47 Uhr • Artikel • BörsenNEWS.de

Gestern 9:39 Uhr • Artikel • dpa

Gestern 8:48 Uhr • Artikel • BörsenNEWS.de

Gestern 8:35 Uhr • Artikel • dpa-AFX

BörsenNEWS.de

Dis­clai­mer: Die hier an­ge­bo­te­nen Bei­trä­ge die­nen aus­schließ­lich der In­for­ma­t­ion und stel­len kei­ne Kauf- bzw. Ver­kaufs­em­pfeh­lung­en dar. Sie sind we­der ex­pli­zit noch im­pli­zit als Zu­sich­er­ung ei­ner be­stim­mt­en Kurs­ent­wick­lung der ge­nan­nt­en Fi­nanz­in­stru­men­te oder als Handl­ungs­auf­for­der­ung zu ver­steh­en. Der Er­werb von Wert­pa­pier­en birgt Ri­si­ken, die zum To­tal­ver­lust des ein­ge­setz­ten Ka­pi­tals füh­ren kön­nen. Die In­for­ma­tion­en er­setz­en kei­ne, auf die in­di­vi­du­el­len Be­dür­fnis­se aus­ge­rich­te­te, fach­kun­di­ge An­la­ge­be­ra­tung. Ei­ne Haf­tung oder Ga­ran­tie für die Ak­tu­ali­tät, Rich­tig­keit, An­ge­mes­sen­heit und Vol­lständ­ig­keit der zur Ver­fü­gung ge­stel­lt­en In­for­ma­tion­en so­wie für Ver­mö­gens­schä­den wird we­der aus­drück­lich noch stil­lschwei­gend über­nom­men. Die Mar­kets In­side Me­dia GmbH hat auf die ver­öf­fent­lich­ten In­hal­te kei­ner­lei Ein­fluss und vor Ver­öf­fent­lich­ung der Bei­trä­ge kei­ne Ken­nt­nis über In­halt und Ge­gen­stand die­ser. Die Ver­öf­fent­lich­ung der na­ment­lich ge­kenn­zeich­net­en Bei­trä­ge er­folgt ei­gen­ver­ant­wort­lich durch Au­tor­en wie z.B. Gast­kom­men­ta­tor­en, Nach­richt­en­ag­en­tur­en, Un­ter­neh­men. In­fol­ge­des­sen kön­nen die In­hal­te der Bei­trä­ge auch nicht von An­la­ge­in­te­res­sen der Mar­kets In­side Me­dia GmbH und/oder sei­nen Mit­ar­bei­tern oder Or­ga­nen be­stim­mt sein. Die Gast­kom­men­ta­tor­en, Nach­rich­ten­ag­en­tur­en, Un­ter­neh­men ge­hör­en nicht der Re­dak­tion der Mar­kets In­side Me­dia GmbH an. Ihre Mei­nung­en spie­geln nicht not­wen­di­ger­wei­se die Mei­nung­en und Auf­fas­sung­en der Mar­kets In­side Me­dia GmbH und de­ren Mit­ar­bei­ter wie­der. Aus­führ­lich­er Dis­clai­mer