Übernahmepoker gestartet?:
Ohne Lithium keine Zukunftstechnologie! Jetzt auf diesen hidden Champion setzen!
Anzeige

HORIZONS MAR.LIEFE SCI.A WKN: A2DTQB ISIN: CA44054J1012 Kürzel: APW1 Forum: Fonds Thema: Hauptdiskussion

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity
2,717 EUR
-0,52 %-0,014
2. Aug, 23:00:04 Uhr, Lang & Schwarz
Kommentare 3.576
Kampf.schwein
Kampf.schwein, 12. Nov 21:59
0
Bei onvista sollte der Handel wieder möglich sein so wie ich das sehe. Der Kurse wurde letzte Woche schon angepasst
D
Dieter34, 11. Nov 11:36
0
Danke für die Information. Weißt du auch wie lange das dauern soll?
Kampf.schwein
Kampf.schwein, 11. Nov 9:44
0
Machen einen reverse split
D
Dieter34, 10. Nov 22:15
0
Heißt das mein Geld ist weg?
D
DAKo, 10. Nov 21:07
0
Ist bei mir auch so.
D
Dieter34, 10. Nov 20:18
0
Ich kann seit dem 4.11 an keinen Börsen mehr verkaufen. Hat jemand eine Idee oder Tipp?
M
MarvinR, 6. Nov 10:00
0
Die Frage ist nur wann oder vorallem ob die allzeithochs hier nochmal erreicht werden können. Wie ist eure Einschätzung?
GoldenGoooal
GoldenGoooal, 10. Okt 16:45
0
👍👍👍🖖🐺
Kampf.schwein
Kampf.schwein, 7. Okt 5:47
2
Sehr geehrte Hanf & Cannabis Investierte und Interessierte, darauf haben wir alle gewartet: Joe Biden gibt grünes Licht und der Hanf & Cannabis Aktien-Markt zündet! Mit +19,81% schließt der CANSOUL Fonds – Hanf Aktien Global zum Börsenschluss in den USA! Biden overhauls U.S. policy on marijuana, pardons prior federal offenses | Reuters Biden to pardon all federal offenses of simple marijuana possession in first major steps toward decriminalization | CNN Politics Biden ändert Marihuana-Politik des Bundes - Massenbegnadigung bei Besitz (handelsblatt.com) Grüße aus Hamburg
Kampf.schwein
Kampf.schwein, 12. Sep 16:50
0
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/cannabis-aktien-tilray-canopy-growth-und-co-neuer-rueckschlag-20317185.html
Kampf.schwein
Kampf.schwein, 12. Sep 16:49
0
Cannabis‑Aktien Tilray, Canopy Growth und Co: Neuer Rückschlag Cannabis-Aktien haben eine monatelange Talfahrt hinter sich, wobei es vor allem Tilray-Papiere erwischt hat. Das Unternehmen setzt große Hoffnungen auf die angestrebte Legalisierung von Cannabis-Produkten in Deutschland. Doch eine von der CSU angestoßenen Analyse zeigt: Die Pläne verstoßen offenbar gegen EU-Recht. Tonnenweise Cannabis nach Deutschland gebracht Seit der Freigabe von Cannabis zu medizinischen und wissenschaftlichen Zwecken im Jahr 2017 hat Deutschland rund 57 Tonnen der Droge importiert, wurde Mitte August bekannt. Gesetzliche und private Krankenkassen verzeichneten mit Cannabis-Medikamenten zwischen 2017 und 2021 demnach Umsätze von mehr als 588 Millionen Euro. Der Staat hat davon fast 94 Millionen Euro an Umsatzsteuern eingefahren. Größter Lieferant war bis Jahresmitte demnach Kanada mit 21,6 Tonnen Cannabis, gefolgt von den Niederlanden und Dänemark. "Die Zahlen zeigen: Bereits jetzt gibt es einen funktionierenden, legalen Markt weltweit", sagte damals der FDP-Abgeordnete Maximilian Mordhorst dem Spiegel. Deutschland könne an diesem Markt teilhaben, wenn Cannabis schnell vollständig legalisiert würde. Eigentlich will die Ampel-Koalition Ende des Jahres oder Anfang 2023 einen entsprechenden Gesetzentwurf vorlegen. EU-Recht behindert Cannabis-Legalisierung Doch am Montag nun ein Rückschlag: Nach Einschätzung von Experten des Bundestags verstößt die von der Koalition geplante Cannabis-Legalisierung gegen EU-Recht. In einer Analyse für den CSU-Gesundheitspolitiker Stephan Pilsinger, die dem RND und der dpa vorliegt, nennt der Wissenschaftliche Dienst europäische Verträge, an die Deutschland gebunden sei und die einer Legalisierung entgegenstünden. Der Wissenschaftliche Dienst verweist auf den sogenannten EU-Rahmenbeschluss von 2004, der vorschreibe, dass jeder Mitgliedsstaat unter anderem das Herstellen, Anbieten, Verkaufen, Liefern sowie Ein- und Ausführen von Drogen unter Strafe stellen müsse – wenn diese vorsätzlichen Handlungen ohne entsprechende Berechtigung vorgenommen wurden. Zudem müsse das vorsätzliche, unberechtigte Anbauen unter anderem der Cannabis-Pflanze unter Strafe gestellt werden. Gleiches gelte für den Besitz oder den Kauf von Drogen. Cannabis-Aktien unter Druck Die Aktien von Cannabis-Firmen wie Tilray, Canopy Growth oder auch SynBiotic befinden sich nach einem Zwischenhoch zum Jahreswechsel, der aufgrund USA-weiten Legalisierungs-Plänen von Cannabis beruhte, auf Talfahrt. Die Wachstumshoffnungen für Deutschland, wo Freizeit-Cannabis ab 2025 legalisiert werden sollte, belasten vor allem den kanadischen Tilray-Konzern. Das Unternehmen hatte sich mit deutschen Behörden zusammengesetzt, um den Gesetzesentwurf zu unterstützen. Die vagen Aussichten für Deutschland, dem einzigen großen potenziellen Wachstumsmarkt für Tilray, sind durch die von der CSU angestoßenen Analyse nicht besser geworden. Selbst wenn sich Deutschland in einigen Jahren zu einem Milliardenmarkt für Cannabis entwickeln sollte, hat ein Investment selbst auf dem gedrückten Niveau keine Eile.
B
Boersel, 19.08.2022 21:46
0
Reverse-Split 1:2 wird ab 02.08.22 wieder gehandelt.
H
HalloJalloballo, 08.08.2022 18:29
0

Weiß jemand wieso die seit dem 02.08. in Deutschland nicht mehr Handelbar ist? Hab ich irgendwas verpasst?

https://www.newswire.ca/news-releases/horizons-etfs-announces-etf-consolidations-895166618.html Habe das hier gefunden. Anscheinend gab es einen reverse Split. Denke die Banken brauchen um das zu buchen
l
linus76, 02.08.2022 11:17
0
Weiß jemand wieso die seit dem 02.08. in Deutschland nicht mehr Handelbar ist? Hab ich irgendwas verpasst?
Kampf.schwein
Kampf.schwein, 21.07.2022 17:20
0
https://seekingalpha.com/news/3859154-marijuana-legalization-bill-finally-introduced-by-senate-democrats-marijuana-moment
Kampf.schwein
Kampf.schwein, 21.07.2022 17:18
1
Nach monatelanger Vorfreude haben die Demokraten im Senat den Cannabis Administration and Opportunity Act eingeführt, ein Gesetz, das Marihuana auf Bundesebene legalisieren würde, berichtete Marihuana Moment. Wie eingeführt, ist die aktuelle Version einer früheren Version sehr ähnlich. Es enthält Bestimmungen zur Löschung früherer Marihuana-Verurteilungen des Bundes, ermöglicht es den Staaten, ihre eigenen Cannabisgesetze festzulegen, und gewährt Zuschüsse für kleine Marihuana-Unternehmen. Zu den Ergänzungen des Gesetzentwurfs gehören die Festlegung eines beeinträchtigten Fahrstandards, der Zugang von Cannabisgeschäften zu Banken und Strafen für den Besitz oder die Verteilung großer Mengen Marihuana ohne Bundesgenehmigung, so Marihuana Moment. Trotz der Einführung sind die meisten Cannabisnamen im Donnerstagshandel entweder flach oder unten. Der Justizunterausschuss für Kriminalität und Terrorismus des Senats hält am 26. Juli eine Anhörung ab, um die Legalisierung von Marihuana zu diskutieren.
Meistdiskutiert
Kommentare
1 VALNEVA SE Hauptdiskussion ±0,00 %
2 Wobsy Valneva ±0,00 %
3 HUT 8 MINING CORP (NEW) Hauptdiskussion ±0,00 %
4 ARMOUR RESIDENTIAL Hauptdiskussion -0,40 %
5 JINKOSOLAR Hauptdiskussion ±0,00 %
6 Mullen Automotive Hauptdiskussion -0,26 %
7 Nikola Hauptforum +0,19 %
8 Meta Materials Inc +1,09 %
9 AMKOR TECHNOLOGY Hauptdiskussion +3,42 %
10 PGS Hauptforum ±0,00 %
Alle Diskussionen
Aktien
Kommentare
1 VALNEVA SE Hauptdiskussion ±0,00 %
2 Wobsy Valneva ±0,00 %
3 HUT 8 MINING CORP (NEW) Hauptdiskussion ±0,00 %
4 ARMOUR RESIDENTIAL Hauptdiskussion -0,40 %
5 JINKOSOLAR Hauptdiskussion ±0,00 %
6 Mullen Automotive Hauptdiskussion -0,26 %
7 Nikola Hauptforum +0,19 %
8 Meta Materials Inc +1,09 %
9 AMKOR TECHNOLOGY Hauptdiskussion +3,42 %
10 PGS Hauptforum ±0,00 %
Alle Diskussionen
Werbung
Ihre kurzfristige Erwartung an APW1
APW1 steht am  bei
Veränderung:  
mgl. Rendite mit
Hebel (Omega)
Zum Produkt