Diskussion zu Pandora WKN: A1C6JV ISIN: DK0060252690 Kürzel: 3P7 Forum: Community

79,56 EUR

-1,00 % -0,80

Stand: 04.03.2021 - 22:53:00 Uhr

Zum Wert

Pandora Hoch/Tief

Eröffnung 80,28
Hoch 80,58
Tief 78,66
Vortag 80,36

Community-Beiträge (280)

Neu laden

K
KEES11as vom 17.06.20 20:51 Uhr

Läuft bei Pandora kann mir zwar nicht vorstellen warum aber läuft...

K
KEES11as vom 18.03.20 20:16 Uhr

Naja heute nicht schaut so aus als ob die ordentlich zurück kaufen...

K
KEES11as vom 11.03.20 10:31 Uhr

Hihi Pandora ist immer nur bei Abschlägen dabei🤪

K
KEES11as vom 28.02.20 09:55 Uhr

Hält sich gut....

K
KEES11as vom 21.02.20 11:02 Uhr

Das wird den Kurs stützen ne höhere Dividende wäre mir ehrlich gesagt lieber gewesen 😐

K
KEES11as vom 06.02.20 21:32 Uhr

Der dänische Schmuckhersteller Pandora A/S (ISIN: DK0060252690) will eine Dividende von 9,00 Kronen (ca. 1,20 Euro) im Jahr 2020 an seine Aktionäre ausschütten, wie am Dienstag berichtet wurde. Beim derzeitigen Börsenkurs von 45,04 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,66 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 11. März 2020 statt. Im Jahr 2019 wurde noch eine ordentliche Dividende in Höhe von 9 Kronen sowie eine separate Zwischendividende für das erste Halbjahr 2019 von ebenfalls 9 Kronen ausgeschüttet. Pandora will im Geschäftsjahr 2020 für insgesamt 2,1 Mrd. Kronen eigene Aktien zurückkaufen. Das Programm startet am 11. März 2020 und läuft bis spätestens 5. März 2021. Der Umsatz sank im Geschäftsjahr 2019 um rund 4,1 Prozent (minus 6 Prozent in lokalen Währungen) auf 21,87 Mrd. Kronen (ca. 2,93 Mrd. Euro). Flächenbereinigt sanken die Erlöse um acht Prozent. Der Betriebsgewinn (EBITDA) lag bei 6,15 Mrd. Kronen (ca. 0,82 Mrd. Euro) nach 7,42 Mrd. Kronen im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug 2,95 Mrd. Kronen nach 5,05 Mrd. Kronen im Vorjahr. Für 2020 wird flächenbereinigt ein Umsatzrückgang im mittleren einstelligen Bereich erwartet. Pandora wurde 1982 in Kopenhagen gegründet und ging 2010 an die Börse. Pandora verkauft in über 100 Ländern u. a. Armbänder, Uhren und Charms, die in Thailand gefertigt werden. Es werden 28.000 Mitarbeiter beschäftigt. Redaktion MyDividends.de

K
KEES11as vom 24.01.20 12:39 Uhr

👍

K
KEES11as vom 24.01.20 10:15 Uhr

Hoffentlich fällt die 50 heute...

K
KEES11as vom 23.01.20 06:57 Uhr

Der dänische Schmuckhersteller Pandora A/S (ISIN: DK0060252690) kündigte am 13. März 2019 ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 2,2 Mrd. Kronen (ca. 294 Mio. Euro) an. Das Programm startete am 14. März 2019 und soll bis 19. März 2020 abgeschlossen werden mit dem Ziel, die Zahl der ausstehenden Aktien zu reduzieren und die Verpflichtungen aufgrund von Mitarbeiter-Beteiligungsprogrammen zu erfüllen. Pandora veröffentlichte nun einen aktuellen Zwischenstand zum Aktienrückkauf. Vom 13. Januar 2020 bis zum 17. Januar 2020 kaufte Pandora 150.000 Aktien für knapp 53,11 Mio. Kronen (ca. 7,11 Mio. Euro) zurück, wie der Konzern am Montag mitteilte. Aktuell hat Pandora damit insgesamt 7,42 Mio. Aktien, dies entspricht rund 7,42 Prozent des Grundkapitals, im Eigenbestand. Pandora wurde 1982 in Kopenhagen gegründet und ging 2010 an die Börse. Pandora verkauft an rund 7.500 Verkaufsstellen Armbänder, Uhren und Charms, die in Thailand gefertigt werden. Es werden rund 26.000 Mitarbeiter (davon ca. 11.500 in Thailand) beschäftigt. Der Umsatz betrug im Jahr 2018 knapp 3,1 Mrd. Euro. Redaktion MyDividends.de

T
Tycoon5c6c58435ae7f vom 06.01.20 19:07 Uhr

Toller Jahresstart 😊

K
KEES11as vom 06.01.20 16:47 Uhr

Bloomberg) - Der weltgrößte Schmuckhersteller legte am Montag rund ein Zehntel seines Marktwerts zu, nachdem er die Anleger beruhigt hatte, das obere Ende seiner Gewinnprognose für 2019 erreicht zu haben. Die Aktien von Pandora A / S stiegen um bis zu 12%, da das in Kopenhagen ansässige Unternehmen einige vorläufige Zahlen vor dem 4. Februar veröffentlichte. Für 2019 erwartet das Unternehmen nun eine Gewinnmarge im oberen Bereich der zuvor festgelegten Spanne von 26-27%. Das Update war "definitiv eine gute Nachricht", sagte Per Fogh, Analyst bei der Sydbank. "Viele Menschen hatten erwartet, dass Pandora diese Richtlinien überhaupt nicht einhalten würde. Eine Marge im oberen Bereich zeigt, dass Pandora seine Kosten im Rahmen seines Turnaround-Plans in den Griff bekommen konnte." Nach einigen turbulenten Jahren, in denen das Unternehmen aufgrund der Besorgnis über die US-Nachfrage zum Ziel von Hedge-Fonds wurde, sei die Strategie, das Unternehmen zu wenden, auf Kurs. Im Jahr 2018 verlor Pandora über 60% seines Marktwerts, bevor er im vergangenen Jahr um 9% zulegte. Das Unternehmen, das am besten für seine günstigen Armbänder und Charms bekannt ist, sieht jetzt Anzeichen für ein „nachhaltiges Wachstum“. Dies waren einige der Höhepunkte der Erklärung vom Montag: Für das 4. Quartal wird ein Rückgang des Gesamtumsatzes auf vergleichbarer Basis um 4% erwartet. bedeutet, dass der flächenbereinigte Umsatz 2019 um 8% sinken wird Das organische Wachstum wird für das 4. Quartal mit einem Minus von 1% und für das Gesamtjahr mit einem Minus von 8% erwartet Auf vergleichbarer Fläche wird für 2020 ein negativer Umsatz erwartet, und die Ebit-Marge für 2020 ohne Restrukturierungskosten wird voraussichtlich "niedriger als im Jahr 2019" sein.

K
KEES11as vom 19.12.19 13:45 Uhr

Danke hab ich bestätigt mich in meiner Beobachtung... Eventuell leg ich nochmal nach...

K
KEES11as vom 09.12.19 08:57 Uhr

Sind gut gefüllt die Läden zur Weihnachtszeit

E
ElHombre4 vom 05.11.19 19:03 Uhr

Das rappelt hier aber immer ordentlich. Sehr volatil zur Zeit die Aktie

K
KEES11as vom 01.11.19 21:01 Uhr

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/schmuckhersteller-pandora-veroeffentlicht-zwischenstand-zum-aktienrueckkauf-8122637

K
KEES11as vom 24.10.19 11:32 Uhr

Stand bei finanzen.net mit drin

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity
Werbung

Ihre kurzfristige Erwartung an 3P7

3P7 steht am bei
Veränderung:
mgl. Rendite mit
Hebel (Omega)
Zum Produkt