Diskussion zu SIEMENS

Forum Siemens Mehr zu "SIEMENS"

116,15 EUR

+0,38 % +0,44

Stand: 24.01.2020 - 08:26:48 Uhr

zum Chart

Eröffnung 115,71
Hoch 116,15
Tief 115,71
Vortag 115,71
Anzeige
Alles für nur 4 Euro pro Order. Dauerhaft.

Neueste Kommentare (4266)

Neu laden

Daniels vom 23.01.20 22:52 Uhr

Siemens ist eine super Firma. Erst träge dann wieder zwischendurch innovativ. Momentan aber mir zu teuer 3% Div. Letztes Jahr 4% und keiner weiss wie die Ergebnisse am 5.2. wirklich sind. Unklug auch fridays for irgendwas Raum zu geben, ein echter Imageschaden.

Tiefseekalmar vom 23.01.20 13:52 Uhr

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/siemens-mcdonalds-&-co-vier-neue-top-aktien-ideen-von-julius-baer-1028838303?utm_campaign=browser_notification&utm_source=desktop

Daniels vom 22.01.20 20:15 Uhr

Was die 116 rechtfertigt weiss ich aber nicht.

Daniels vom 22.01.20 20:14 Uhr

Ja jan 19 waren es um die 103.

b

betzerei vom 22.01.20 19:19 Uhr

Sieht deutlich besser aus als vor einem Jahr

Tiefseekalmar vom 22.01.20 14:09 Uhr

Guck dir mal die Empfehlungen der Banken für Siemens an. Die Kursziele werden bis zu 145€ angeben.

Bratwurstweckla vom 22.01.20 11:18 Uhr

Was denkt ihr passiert nach Dividende? Kurs kackt ab oder stabilisiert sich?

U

UncleJackson vom 17.01.20 19:15 Uhr

Hi Skrue, ich habe mich mal bzgl. der Mini Eiszeit im 16. Jahrhundert etwas belesen. (Deswegen die spätere Antwort) Du hast schon Recht. Abnormalität gab es schon immer (und wird es immer wieder geben) In Rechnungs-Modellen und Theorien (andere Möglichkeiten gibt es ohne Zeitreisen leider auch hier nicht) vermutet man unter anderem verringerte Sonnenaktivität durch Sonnenflecken in Verbindung mit einer Kette verstärkter Vulkanischer Aktivität zuvor (Gase und Partikel in der Atmosphäre). Doch genau da stellen sich doch die Fragen: 1. Wenn natürliche Faktoren und plötzliche Abnormalitäten das Klima so signifikant beeinflussen können, wie kommt man dann auf den Gedanken, dass die ständige Verschmutzung und Beeinflussung der Menschen keine Auswirkungen haben soll? 2. Hast du ja schon selbst geschrieben, dass es Auswirkungen wie Hungersnöte auf die Menschen gab. Das es mit dem Planeten in irgendeiner Form schon weiter geht, ist wohl jedem klar. Fas richtet sich schon irgendwie. Aber wie schaut die Zukunft der Menschen aus? Hungersnöte, Flüchtlingswellen, daraus resultierende Kriege usw?

j

jalovobo1 vom 16.01.20 22:11 Uhr

Super genau!

B

Börsengurowe vom 16.01.20 21:36 Uhr

So oder so, Siemens verdient nicht viel dabei, zeigt aber potentiellen anderen Kunden, welche Technik die drauf haben

B

Börsengurowe vom 16.01.20 21:35 Uhr

Ops meinte nicht die Schienen, sondern die Zugsignalanlage

B

Börsengurowe vom 16.01.20 21:33 Uhr

Ich finde die ganze Debatte wegen dem Gleisbau Projekt in Australien für ein Kohlekraftwerk ziemlich verzettelt und vom Vorstand misslungen. Ich denke er hätte einfach von Anfang an zu dem Auftrag stehen sollen. Wenn wir nur noch Aufträge annehmen, welche uns unerfahrene Teenager wegen des Klimagewissens abnehmen, dann gäbe es bald keine Jobs mehr. Abgesehen davon buddelt Siemens nicht die Kohle raus oder verarbeitet diese, sondern baut lediglich Schienen für den Transport.

Kursi vom 16.01.20 21:25 Uhr

Genauso ist es 👍 die ganze Welt weiß inzwischen dass wir zukunftsfähige und nachhaltige Technologien benötigen,um unseren Planeten wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.Das ist das Geschäft von morgen!

U

UncleJackson vom 16.01.20 21:02 Uhr

Richtig... der Beweis das Unternehmerische Tätigkeit und Gewinnerwirtschaftung sich mit ökologischen Grundgedanken nicht ausschließen. Warum so eine kurzsichtige Denkweise? Natürlich sind Entwicklungsländer nicht die Vorreiter in solch einer Bewegung. Dafür ist dort überhaupt kein Kapital, Infrastruktur und teilweise auch nicht das Know-how. Die Industrielle Revolution ging damals auch von wenigen Staaten aus. Deutschland und Europa sollte die Chance zum Umdenken nutzen und die Technologien für die Zukunft entwickeln. In immer mehr Bereichen verlieren wir unsere Vorreiterrolle, die wir zu DM Zeiten hatten. Damals kaufte man teure Deutsche Produkte, weil sie einmalig waren. Heute eher, weil der Euro billig ist, wenn man es mal überspitzt formuliert.

Anzeige
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity